Achim Wiese



Alles zur Person "Achim Wiese"


  • Wohnraum in beliebten Uni-Standorten knapp

    Do., 22.08.2013

    Notfallpläne sollen doppelten Abi-Jahrgang auffangen

    Wohnraum in beliebten Uni-Standorten knapp : Notfallpläne sollen doppelten Abi-Jahrgang auffangen

    Vor dem Wintersemester bereiten sich die Studentenwerke auf den ersten Ansturm des doppelten Abiturjahrgangs vor. Vor allem in Münster, aber ebenso in Aachen, Köln und Siegen wird bezahlbarer Wohnraum sehr knapp, berichtete Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zusammen mit Vertretern der Studentenwerke. Vor großen Herausforderungen stehen auch die Mensen, die allein 2012 rund 18 Millionen Essen ausgegeben haben.

  • „Zimmer frei“ in der Boeselburg

    Do., 22.08.2013

    268 Plätze sind ab Oktober bezugsfertig

    Ein Teil der neuen Boeselburg an der Mecklenbecker Straße soll bereits im Herbst bezugsfertig sein, 268 weitere Plätze folgen im Mai des kommenden Jahres.

    Respekt ja, Angst nein. Wenn im Herbst die Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs an Uni und Fachhochschule strömen, ist das zwar noch mal eine deutliche Herausforderung für das Studentenwerk. „Wir sind aber nicht mehr gefordert als im letzten Wintersemester“, erklärt Achim Wiese, kommissarischer Geschäftsführer des Studentenwerks Münster. 5366 Wohnheimplätze stehen im Herbst zur Verfügung. Dazu zählen auch die 268 neuen Plätze, die in den Monaten Oktober und November bezugsfertig werden. Ab dieser Woche können sich Interessenten um eines der Zimmer bewerben.

  • 85 Millionen Euro für neue Wohnungen

    Di., 06.08.2013

    Münster rüstet sich für doppelten Abi-Jahrgang

    Bereits im Herbst sollen in das neue Wohnheim an der Boeselagerstraße die ersten Studierenden einziehen.

    Das Studentenwerk erlebt einen regelrechten Bauboom. Aktuell investiert es rund 85 Millionen Euro in Sanierung oder Neubau von Studentenwohnungen. Damit bereitet sich die Einrichtung auf den bevorstehenden Ansturm des doppelten Abitur-Jahrgangs vor.

  • Gründe bislang unklar

    Di., 30.07.2013

    Geschäftsführer verlässt Studentenwerk Münster

    Das Studentenwerk Münster und sein Geschäftsführer Peter Haßmann gehen künftig getrennte Wege. Nach fast 20 Jahren an der Spitze der Einrichtung scheidet der 57-Jährige „auf eigenen Wunsch“ zum Monatsende aus, bestätigte am Montag das Wissenschaftsministerium.

  • Realschule kooperiert mit Studentenwerk

    Fr., 26.04.2013

    Mehr Plätze für Berufspraktika

    „Das Studentenwerk ist ein interessanter Partner. Alleine schon, wenn man bedenkt, wie viele Berufe es abdeckt“, sagte Schulleiter Harald Melching. Die Johannes-Gutenberg-Realschule und das Studentenwerk in Münster gingen eine Kooperation ein.

  • Studentenwerk außen vor

    Sa., 13.04.2013

    Hochhaus am Bahnhof: Investoren wollen Gebäude selbst vermieten

    Über die Optik des geplanten Hochhauses am Hauptbahnhof wurde bislang mehr diskutiert als über die Nutzung. Das Studentenwerk ist als Nutzer außen vor, was von den Nachbarn kritisch gesehen wird.

    Bei der Nutzung des geplanten Hochhauses am Hauptbahnhof ist das Studentenwerk außen vor. Nachbarn sehen das kritisch, weil das Studentenwerk als Vermieter die Chance geboten hätte, mögliche soziale Fehlentwicklungen an dem sensiblen Standort zu unterbinden.

  • Studentenwerk bietet Britenhäuser an

    Sa., 17.11.2012

    Schöner studieren im Reihenhaus

    Studentenwerk bietet Britenhäuser an : Schöner studieren im Reihenhaus

    Das Studentenwerk vermietet nun auch ehemalige Reihenhäuser der britischen Armee. Am Torminweg stehen jetzt 37 Häuser für Dreier-WGs zur Verfügung. Ein Besuch bei Bewohnern.

  • „Wir sind nicht Herr des Verfahrens“

    Mo., 16.07.2012

    Studentenwerk kaum noch an Metropolis-Plänen beteiligt

    „Wir sind nicht Herr des Verfahrens“ : Studentenwerk kaum noch an Metropolis-Plänen beteiligt

    Der Kontakt zwischen dem Studentenwerk Münster und den beiden Investoren Andreas Deilmann und Rainer Kresing ruht. Bis zum Frühjahr hatten beide Seiten an einem Konzept für das Metropolis-Areal am Bahnhof gearbeitet, jetzt herrscht Funkstille.

  • Kurz vor dem Abriss

    Mo., 25.06.2012

    Im Studentenwohnheim „Boeselburg“ halten es nur noch wenige aus

    Kurz vor dem Abriss : Im Studentenwohnheim „Boeselburg“ halten es nur noch wenige aus

    Die Burg fällt. Pünktlich zu den Sommerferien wird das mit 720 Wohneinheiten größte Studentenwohnheim in Münster an der Boeselagerstraße („Boeselburg“) abgerissen. Seit Wochen wieseln Handwerker und Bauarbeiter durch den 1974 errichteten Beton-Häuserkomplex, um den Abriss vorzubereiten. Sie bauen verwertbare Materialien wie Armaturen oder Fenster aus. Täglich surren die Bohrer. Was die wenigsten wissen: Die „Boeselburg“ ist noch bewohnt.

  • Bauschäden

    Do., 10.05.2012

    Studentenwerk in Münster sackt ab

    Bauschäden : Studentenwerk in Münster sackt ab

    Das erst vor wenigen Jahren sanierte Gebäude des Studentenwerks am Aasee ist kräftig abgesackt. Breite Risse klaffen im Mauerwerk. Jetzt sollen 15 Meter lange Betonpfähle in den Untergrund gerammt werden, um das Gebäude aus den 20er Jahren, das auf Fließsand gebaut wurde, zu stützen.