Andreas Kuhn



Alles zur Person "Andreas Kuhn"


  • Skateanlage Lengerich

    Sa., 03.02.2018

    Verzwickte Lage

    Vor drei Jahren hatte der Stadtrat beschlossen, einen Teil des Parkplatzes hinter dem Feuerwehrhaus für eine neue Skateanlage zu nutzen. Der Bau lässt bis heute auf sich warten – das hat Gründe.

    Der Beschluss des Stadtrats, eine Skateanlage auf dem Parkplatz hinter der Feuerwache zu errichten, steht seit drei Jahren. Getan hat sich seitdem (fast) nichts. Angestrebte Fördermittel aus dem Leader-Programm wird es nicht geben. Und wo ein für dieses Jahr versprochenes Provisorium errichtet werden soll, steht in den Sternen.

  • Fachausschuss stimmt zu

    Fr., 26.01.2018

    Jugendbeirat nimmt nächste Hürde

    Am Ende sind es nur Kleinigkeiten, die von den Mitgliedern des Ausschusses für Soziales, Generationen und Sport in den Richtlinien für den Jugendbeirat geändert werden. Vier Jugendliche hatten in der Sitzung die Richtlinien präsentiert.

  • Rat verabschiedet Etat 2018

    Fr., 15.12.2017

    Stadt nimmt viel Geld in die Hand

     

    Einstimmig hat der Rat der Stadt Lengerich am Donnerstagabend den Haushaltsplan für das Jahr 2018 genehmigt. Lediglich beim Thema Kunstrasenplatz gab es unterschiedliche Ansichten. SPD und Grüne wollten einen Sperrvermerk, scheiterten mit diesem Anliegen allerdings bei Stimmengleichheit.

  • Kunstrasenplatz fürs Stadion Münsterstraße

    Do., 07.12.2017

    Entscheidung fällt im Stadtrat

    Auf dem Ascheplatz im Stadion spielen nicht nur die Jugendmannschaften. Auch die erste Herrenmannschaft von Preußen Lengerich muss ab und an auf den sanierungsreifen Tennenplatz ausweichen.

    In einem sind sich die vier Fraktionen im Stadtrat einig: Der Tennenplatz im Stadion an der Münsterstraße soll durch eine Kunstrasen-Spielfläche ersetzt werden. Doch SPD und Grüne wollen die dafür vorgesehenen 461 000 Euro mit einem Sperrvermerk versehen.

  • Skate-Anlage erneut Thema

    Fr., 01.12.2017

    50 000 Euro und viele Fragen

    Der Skaterpark auf dem Parkplatz der LWL-Klinik ist seit drei Jahren Geschichte. Im nächsten Jahr soll die Vakanz mit einer provisorischen Lösung beendet werden – möglicherweise sogar auf dem Parkplatz hinter der Feuerwehr.

    Im Entwurf des Lengericher Etats für 2018 steht ein Posten von 50 000 Euro für die seit Langem in der Diskussion befindliche Skate-Anlage. Wie sie realisiert werden soll und wo, über diese Fragen wurde nun erneut im Ausschuss Soziales, Generationen, Sport gesprochen.

  • Einstimmiger Ratsbeschluss

    Mi., 08.11.2017

    Gesamtschule: Neubau ist beschlossene Sache

    Diese Schild könnte in einigen Jahren auch an der Bahnhofstraße stehen. Der Rat hat einstimmig den Weg für einen Neubau dort geebnet.

    Einmütig hat sich der Rat dafür ausgesprochen, für die Gesamtschule ein neues Gebäude an der Bahnhofstraße auf einen städtischen Grundstück nur wenige Hundert Meter entfernt von der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und dem Hannah-Arendt-Gymnasium zu errichten. Damit sind zugleich die Vorschläge Pläne vom Tisch, die Gebäude der Hauptschule und der alten Berufsschule weiter in das Projekt Gesamtschule miteinzubeziehen.

  • Lengericher Stimmen zur Bundestagswahl

    Di., 26.09.2017

    AfD-Erfolg bereitet Sorgen

    Das Reichstagsgebäude in Berlin ist Sitz des deutschen Bundestages. Dessen Zusammensetzung hat sich durch die Wahl erheblich verändert.

    Egal ob SPD, CDU, FDP oder Grüne, der Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl beschäftigt auch Lokalpolitiker aus Lengerich. Aber auch die Regierungsbildung ist selbstverständlich ein Thema.

  • Bauen für den Nachwuchs

    Fr., 15.09.2017

    Lengerich braucht Kita-Plätze

    Immer mehr Eltern wollen für ihren Nachwuchs einen Platz im Kindergarten. Auch in Lengerich sei das so, sagt das Kreisjugendamt.

    Eng ist es nach Angaben des Kreisjugendamtes schon jetzt in Lengerichs Kindergärten. Um 2018/2019 genügend Plätze zu haben, müssen laut den Prognosen sechs neue Gruppen geschaffen werden. Die Zeit für das Vorhaben ist knapp.

  • Derivatgeschäfte der Stadt Lengerich

    Do., 08.06.2017

    Am Ende steht ein Vergleich

     

    Die Stadt Lengerich und die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) als Rechtsnachfolgerin der WestLB haben einen Schlussstrich unter ihre Geschäftsbeziehungen gezogen. Die gerichtliche Auseinandersetzung um Verluste der Stadt aus Derivatgeschäften ist auf dem Vergleichsweg beigelegt worden. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor.

  • Skateanlage: Realisierung lässt auf sich warten

    Do., 20.04.2017

    Die Sache kommt nicht ins Rollen

    Ob sitzend oder stehend, Spaß mit dem Skateboard haben viele Kinder und Jugendliche.

    Schon lange wird in Lengerich über den Bau einer Skateanlage gesprochen. Zuletzt sah es so aus, als ob wirklich die Chance bestünde, das Vorhaben zu realisieren. Doch dem ist nicht so – und das kritisiert nun die SPD.