Felix Genn



Alles zur Person "Felix Genn"


  • Kirche

    Do., 20.12.2018

    Genn: «Als Priester stehen wir jetzt unter Generalverdacht»

    Felix Genn, Bischof von Münster, segnet bei einem Gottesdienst Gläubige.

    Münster (dpa/lnw) - Nach zahlreichen Fällen sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche sieht der Bischof von Münster, Felix Genn, großes Misstrauen gegenüber Priestern. «Als Priester müssen wir und muss auch ich damit leben, dass wir derzeit bei vielen unter Generalverdacht stehen», sagte Genn der «Rheinischen Post» (Donnerstag). Das Bild, dass viele Menschen von Priestern hätten, sei: «Die sind doch alle sexuell verklemmt, unreif und missbrauchen kleine Kinder.» Der Bischof betonte: «Dem müssen wir uns stellen und durch Haltung und Handlung deutlich machen, dass man der überwältigenden Zahl von Priestern vertrauen kann.» Das bedeute keine Relativierung der «schändlichen Verbrechen».

  • Ulrich Terlinden: Bis 2010 Pfarrer in Ottmarsbocholt

    Di., 11.12.2018

    Vom Dienst als Priester freigestellt

    Pfarrer Ulrich Terlinden im Jahr 2009 in St. Urban.

    Bischof Genn hat Pfarrer Ulrich Terlinden mit sofortiger Wirkung vom priesterlichen Dienst freigestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Der 50-Jährige war bis Ende 2010 als Gemeindepfarrer in Ottmarsbocholt tätig.

  • Feierlich

    Mo., 10.12.2018

    Von der Gemeinde getragen

    Ralf Laumann hat Freude an der Musik und gehört dem Chor „Only sometimes“ an, der ihn gerne in seine Mitte nahm.

    Das Seelsorgeteam der Kirchengemeinde St. Gertrudis freut sich über die Verstärkung durch Ralf Laumann. Der neue Diakon aus Leer wurde nach seiner Weihe, die kürzlich im St.-Paulus-Dom in Münster durch Bischof Felix Genn erfolgt ist, am Wochenende in seiner Heimatpfarrei feierlich eingeführt.

  • Serie: Verborgene Orte

    So., 09.12.2018

    Die Hinterstube des Heiligen

    Pfarrer Klaus Lunemann in der Sakristei der St. Martinus-Pfarrkirche.

    Der Raum ist nüchtern, funktionale Schränke, flache Schubladen, ein Buchregal, an der Wand zwei schlichte Fotografien: Papst Franziskus und Bischof Felix Genn. Daneben eine Zeigeruhr. Gerade haben sich zwei Priester auf den Gottesdienst vorbereitet, eine Beerdigung. Sie verlassen still den Raum, vorher spricht einer ins Haustelefon: „Das Eingangslied, bitte.“ In der Sakristei von St. Martinus spricht unser Redaktionsmitglied Günter Benning mit Pfarrer Klaus Lunemann.

  • Sexueller Missbrauch

    Do., 29.11.2018

    Verurteilter Priester war auch in Münster eingesetzt

    Sexueller Missbrauch: Verurteilter Priester war auch in Münster eingesetzt

    Der wegen sexuellen Missbrauchs verurteilte Priester Heinz Pottbäcker wurde vom Bistum auch nach Münster versetzt. Bischof Felix Genn erklärt die Aufarbeitung von sexuellen Missbrauchsfällen unterdessen zur Chefsache. Dabei nimmt er keine Rücksicht auf prominente Kirchennamen.

  • Arbeitskreis Bernhard Poether

    Mi., 28.11.2018

    „Ein Glaubenszeuge aus unserer Mitte“

    Der von Dr. Moissei verfasste Text über Bernhard Poether wurde von Elisabeth Georges vorgetragen,

    Der Arbeitskreis Bernhard Poether hält seit zehn Jahren die Erinnerung lebendig. Es ist viel passiert seitdem.

  • Bischof Genn weihte sieben Männer zu Diakonen

    Di., 27.11.2018

    Ralf Laumann wird in seiner Heimatpfarrei tätig sein

    Ralf Laumann (2.v.l.) wurde von Bischof Dr. Felix Genn im Dom zu Münster zum Ständigen Diakon geweiht.

    Ihre Sorge gilt den Menschen, besonders denen in Not: Vier Jahre lang haben sich sieben Männer aus dem Bistum Münster, darunter Ralf Laumann aus Horstmar, darauf vorbereitet, die Botschaft Jesu in ihrem Lebensumfeld erlebbar zu machen. Am Christkönigssonntag, 25. November, hat Bischof Dr. Felix Genn sie zu Ständigen Diakonen mit Zivilberuf geweiht

  • Stefan Schlatt zum Ständigen Diakon mit Zivilberuf geweiht

    Mo., 26.11.2018

    Die Botschaft Jesu erlebbar machen

    Stefan Schlatt (2.v.l.) von der Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist wurde im münsterischen St.-Paulus-Dom zum Ständigen Diakon mit Zivilberuf geweiht.

    Stefan Schlatt wurde von Bischof Genn zum Ständigen Diakon geweiht.

  • Diakon mit Zivilberuf

    Do., 22.11.2018

    „Eine sehr bereichernde Erfahrung“

    Ralf Laumann wird am Sonntag (25. November) von Bischof Dr. Felix Genn im münsterischen St.-Paulus-Dom zum Ständigen Diakon mit Zivilberuf geweiht.

    Ralf Laumann wird am kommenden Sonntag (25. November) um 14.30 Uhr im münsterischen St.-Paulus-Dom von Bischof Dr. Felix Genn zum Ständigen Diakon mit Zivilberuf geweiht. In seinem Zivilleben arbeitet der zweifache Familienvater als Bankangestellter in der Filiale eines Geldinstitutes im Ortsteil Leer. Pfarrdechant Johannes Büll brachte ihn auf die Idee, Diakon zu werden.

  • Stefan Schlatt wird zum Ständigen Diakon geweiht

    Fr., 16.11.2018

    Biologe hält die Predigt

    Stefan Schlatt wird am 25. November von Bischof Dr. Felix Genn im münsterischen St.-Paulus-Dom zum Ständigen Diakon geweiht.

    Prof. Dr. Stefan Schlatt, ein Biologe mit großer Leidenschaft für die Theologie, wird am 25. November im münsterischen St.-Paulus-Dom zum Ständigen Diakon mit Zivilberuf geweiht. Schlatt, der seit 2008 in Altenberge lebt, ist Leiter des Zentrums für Reproduktionsmedizin der Uni in Münster.