Siegfried Brockmann



Alles zur Person "Siegfried Brockmann"


  • Saisonstart mit Hindernissen

    Di., 02.04.2019

    Die größten Gefahren für Radfahrer

    Auf der Straße lauern für Radfahrer viele Gefahren.

    Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wird es auf den Straßen wieder deutlich enger und gefährlicher. Neben Pkw und Lkw gibt es für Radfahrer auch andere potenzielle Unfallquellen.

  • Unfälle

    Di., 02.04.2019

    Mehr tödliche Unfälle mit Fahrrädern und E-Bikes

    Berlin (dpa) - Im vorigen Jahr sind auf Deutschlands Straßen 455 Radfahrer ums Leben gekommen, darunter 89 auf E-Bikes. Das waren insgesamt 15 Prozent mehr Unfälle als im Jahr davor, wie aus vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts hervorgeht. Der Unfallforscher Siegfried Brockmann rechnet in diesem Jahr mit noch mehr Verkehrstoten. Es gebe immer mehr Radfahrer. «Man sollte annehmen, dass die Infrastruktur den neuen Entwicklungen vorauseilt und nicht nur folgt. Aber von beidem sind wir sehr weit entfernt», sagt der Leiter des Instituts Unfallforschung der Versicherer UDV.

  • 3265 Opfer im vergangenen Jahr

    Mi., 27.02.2019

    Mehr Verkehrstote durch Unfälle mit Fahrrad und Motorrad

    Blumen und Kerzen sind vor einem weißen Geisterrad an der Stelle eines tödlichen Radunfalls in Berlin-Mitte aufgestellt.

    Sind Senioren auf Pedelecs eine Risikogruppe im Straßenverkehr? Die neueste Statistik zu den Verkehrstoten zeigt einen zweistelligen Anstieg bei Radfahrern. Das liegt für Unfallforscher nicht nur am langen Sommer.

  • Verkehrssicherheitsexperte im Interview

    So., 24.02.2019

    Fahren im Alter: Fehlverhalten trotz Erfahrung

    Verkehrssicherheitsexperte im Interview: Fahren im Alter: Fehlverhalten trotz Erfahrung

    Seit Jahrzehnten Inhaber eines Führerscheins, im Alter nun aber ein Sicherheitsrisiko auf der Straße? Immer wieder und auch aktuell wird über Eignungstests für Senioren diskutiert. Die Unfallforschung der Versicherer gibt Tipps – und fordert verpflichtende Rückmeldefahrten.

  • Kritikfähig sein

    Do., 07.02.2019

    Wie erkennen Senioren, ob sie noch fahrtüchtig sind?

    Manchen älteren Autofahrern hilft eine neutrale Einschätzung ihrer Fahrtauglichkeit weiter.

    Seit Jahrzehnten Inhaber eines Führerscheins, nun aber ein Sicherheitsrisiko auf der Straße? Immer wieder wird über Eignungstests für Senioren diskutiert. Die Unfallforschung der Versicherer gibt Tipps - und fordert verpflichtende Rückmeldefahrten.

  • Verkehr

    Mi., 06.02.2019

    Scheuer lehnt verpflichtende Tests für alte Autofahrer ab

    Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer lehnt verpflichtende Tests für ältere Autofahrer ab. «Einen Verkehrstest für Senioren wird es mit mir nicht geben», sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. «Aus der Unfallstatistik ergeben sich keine Auffälligkeiten.» Die Unfallforscher des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft widersprechen der Aussage. Menschen ab 75 Jahre hätten sehr wohl häufiger Unfälle als sehr junge Fahrer, sagte der Leiter Siegfried Brockmann.

  • Hintergrund

    Mi., 30.01.2019

    Faktencheck: Deutsche Autobahnen sicherste Straßen der Welt?

    Deutschland ist das einzige Land Europas ohne ein generelles Tempolimit auf Autobahnen.

    Es ist einzigartig in Europa: Nur auf Autobahnen in Deutschland gibt es kein Tempolimit. Sind sie gleichzeitig auch die sichersten Straßen? Was ist dran an der These des Verkehrsministers?

  • Kollision mit einem LKW

    Fr., 18.01.2019

    Assistenz-Systeme könnten viele Menschenleben retten

    «Wenn alle Lkw mit Abbiege-Assistenten ausgerüstet wären, könnte das pro Jahr 30 Menschenleben retten», sagt Siegfried Brockmann von der Unfallforschung der Versicherer (UDV).

    In Deutschland sind zuletzt rund 3200 Menschen pro Jahr im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Ein Teil davon könnte nach Einschätzung von Fachleuten noch leben, wenn Lastwagen mit Assistenzsystemen ausgerüstet wären.

  • Pflicht für Assistenzsysteme?

    Fr., 18.01.2019

    Experte: Abbiege-Assistent könnte viele Menschenleben retten

    Das Warnsystem "Bike-Flash" überwacht den toten Winkel von Fahrzeugen durch Wärmesensorik bis zu einer Entfernung von 40 Metern.

    Goslar (dpa) - Um die Zahl der Toten und Verletzten im Straßenverkehr zu senken, fordern Experten eine verpflichtende Ausrüstung von Lastwagen mit sogenannten Abbiege-Assistenten.

  • Studie

    Di., 23.10.2018

    Nutzen von Reflektoren gegen Wildunfälle umstritten

    Ein Wildwarnreflektor leuchtet an einem Leitpfosten an der B111 bei Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern.

    Auf Deutschlands Straßen gibt es im Schnitt jeden Tag mehr als 750 Wildunfälle. Tendenz steigend. Ob spezielle Reflektoren helfen, darüber streiten die Experten. Aber sie haben viele neue Ideen.