Weihnachten



Alles zum Ereignis "Weihnachten"


  • Benjamin Hojas Widmer aus Chile war Gast in der Familie von Veit Flaßkamp

    Mi., 06.02.2019

    In Ochtrup ist mehr Lametta

    Der chilenische Austauschschüler Benjamin Hojas Widmer (l.) war für zwei Monate zu Gast in der Familie von Veit Flaßkamp.

    Zwei Monate können schnell vergehen. Anfang Dezember kam Benjamin Hojas Widmer als Austauschschüler nach Ochtrup. Der Chilene war bis zum vergangenen Wochenende zu Gast in der Familie von Veit Flaßkamp. Jetzt steht noch eine zwölftägige Deutschlandreise an, bevor es zurück in die Heimat geht.

  • Konflikte

    Mi., 06.02.2019

    US-Senat stimmt gegen schnellen Truppenabzug aus Syrien

    Washington (dpa) - Der US-Senat hat mit großer Mehrheit gegen einen schnellen Truppenabzug aus Syrien und Afghanistan gestimmt und damit US-Präsident Donald Trump unter Druck gesetzt. Ein entsprechender Zusatz zu einem Gesetzesentwurf mit dem Titel «Amerikas Sicherheit im Mittleren Osten stärken» wurde von Trumps Republikanern selber eingebracht. Dort heißt es, dass der übereilte Abzug von US-Truppen aus beiden Ländern die hart erkämpften Gewinne gefährden könnte. Trump hatte kurz vor Weihnachten den Abzug der US-Truppen aus Syrien angekündigt. Einen Zeitplan dafür hat Trump bislang nicht vorgelegt.

  • Uwe-Kersten Uecker entführt Zuhörer in die 1960er Jahre

    Mo., 04.02.2019

    Dorfsheriff mit der „Handpan“

    Liebeserklärungen an Familie und die 1960er-Jahre hat Uwe-Kersten Uecker bildhafte Worte geschenkt.

    In ein intimes kleines Theater hatte der Kunstkreis Lotte den Feierraum im Alt-Lotter Hotel Knüppe für Uwe-Kersten Uecker und seine Retro-Reise in das Bramsche der 1960er-Jahre mit „Geschichten, die das Leben schrieb“ verwandelt. Beruflich sei er „Dorfsheriff in Ostercappeln“, stellte sich Uecker vor, der eine „Handpan“ (Handpfanne) mitgebracht hatte.

  • Aktion Bürgerwunschbaum

    Mo., 04.02.2019

    Alles kommt auf den Prüfstand

    Anregungen zuhauf: Der große Versammlungstisch in der „Guten Stube“ des Alten Rathauses reichte gerade so aus, um alle eingegangenen Anregungen aus der Bürgerschaft auszubreiten. Über die gute Resonanz und viele Anregungen freuten sich (v.l.): Karin Grave (Stadt Steinfurt), Michael Hardebusch (SPD), Eva Jürriens (GAL), Marion Niebel (SMarT), Daniel Lücke (Musical Company), Gerda Schmerling (SMarT), Günter Marquard (CDU) und Kira Jörg (FDP).

    Von heller beleuchteten Straßen in den Wohngebieten bis zu mehr Sauberkeit in den Sporthallen, von der Ansiedlung eines Großunternehmens für mehr Arbeitsplätze bis hin zum SPD-Bürgermeister – die Bandbreite der Anregungen, die bei der vor Weihnachten von Steinfurt Marketing & Touristik (SMarT) in Kooperation mit der Stadtverwaltung und den Parteien CDU, SPD, FDP und GAL initiierten Aktion „Bürgerwunschbaum“ war groß. Was wünschen sich die Steinfurter 2019 für Steinfurt? So lautete die Ausgangsfrage.

  • Versuchter Totschlag

    Do., 31.01.2019

    Urteile gegen junge Männer aus Westerkappeln sind rechtskräftig

     Die Urteile gegen drei junge Männer – hier ein Fotro vom letzten Prozesstag – sind jetzt rechtskräftig.

    Die Urteile gegen drei junge Männer aus Westerkappeln, die kurz vor Weihnachten vom Landgericht Münster wegen gemeinschaftlichen versuchten Totschlags und der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung für schuldig befunden wurden, sind jetzt rechtskräftig.

  • Mond, Mars, Menschen

    Do., 31.01.2019

    Wie Deutschland im Weltall punkten will

    Eine Ariane 5 Rakete startet 2016 in Französisch-Guyana.

    Der Weltraum bietet Platz, Rohstoffe, Forschungspotenzial und bald vielleicht sogar frisches Gemüse. Also alle ab ins All? Deutschland setzt große Hoffnungen auf die Raumfahrt. Doch um erfolgreich zu sein, braucht es Personal, Geld und neue Regeln.

  • Vermittlungsausschuss

    Mi., 30.01.2019

    Bildungsverbände fordern schnelle Umsetzung des Digitalpakts

    Der Bund will das Grundgesetz ändern, damit er den Ländern fünf Milliarden Euro für die geplante stärkere Digitalisierung der Schulen zahlen darf.

    Vor Weihnachten stoppten die Länder einstimmig die Pläne des Bundes für eine Grundgesetzänderung. Dabei will der Bund ihnen Milliarden für digitalen Unterricht zahlen. Nun wird wieder verhandelt.

  • Brände

    Mo., 28.01.2019

    Einen Monat nach Fest: Tannenbaum brennt «explosionsartig»

    Kassel (dpa) - Mehr als einen Monat nach Weihnachten ist die Feuerwehr in Kassel zu einem brennenden Weihnachtsbaum ausgerückt. Der Weihnachtsbaum habe im Wohnzimmer «explosionsartig» gebrannt. Die Bewohner hätten sich selbst auf die Terrasse des Einfamilienhauses gerettet, teilte die Feuerwehr mit. Laut Feuerwehr hatten sie großes Glück, dass von den Flammen nicht noch andere Gegenstände in dem Raum entzündet wurden. Das ältere Ehepaar hatte noch echte Kerzen auf seinem Baum gehabt.

  • Tolle Aktionen

    Mo., 28.01.2019

    Kolpingsfamilie dankt Helfern und den Kentruper Jungs

    Die fleißigen Helfer bekamen bereits tatkräftige Unterstützung vom Nachwuchs.

    Mit der traditionellen Sammlung der ausgedienten Tannenbäume in Laer verabschiedete sich die Kolpingsfamilie jetzt vom Thema Weihnachten. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventssonntag hatte eine geschäftige Zeit für die große Familie eröffnet. Die Herstellung und der Verkauf von Reibeplätzchen, Glühwein, „heißem Seehund“, Kinderpunsch und warmen Kakao, auch bis spät in die Nacht, forderten wie in jedem Jahr einen großen Einsatz von Mitgliedern, Familienangehörigen und Freunden.

  • Biathlon-Weltcup in Antholz

    So., 27.01.2019

    Dahlmeier und Hinz strahlen - Peiffer wird Dritter

    Laura Dahlmeier jubelt auf dem Podium über ihren Sieg beim Massenstartrennen in Antholz.

    Laura Dahlmeier steht wieder da, wo sie am liebsten ist: ganz oben. Nach einer schweren Zeit feiert Deutschlands Biathlon-Star den 20. Weltcupsieg und meldet sich endgültig in der Weltspitze zurück. Vanessa Hinz strahlt ebenfalls - wie auch Arnd Peiffer.