Bebauung



Alles zum Schlagwort "Bebauung"


  • Bebauung Steenbergstraße

    Fr., 01.12.2017

    Grummeln in der Sackgasse

    Elisabeth Beinker vom Fachbereich Stadtplanung und Umwelt der Stadt.

    Es ging eigentlich nur um ein Stimmungsbild. Elisabeth Beinker vom Fachbereich Stadtplanung und Umwelt im Rathaus fasste es am Dienstag für die Anlieger der Steenbergstraße in eine einfache Frage: „Spricht sich von Ihnen einer für den Bau von sechs Reihenhäusern an ihrer Straße aus.“

  • Parteien-Wohnanlage an der Hauptstraße

    Mi., 08.11.2017

    Viel Kritik an Wohnanlage-Plänen

    Die Baugrenze dieses Gebäudes soll nach bisherigen Planungen übernommen werden. Das ist vielen Ratsmitgliedern zu nah an der Hauptstraße.

    „Kehrt in euch und verhindert dieses Vorhaben“, mahnte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Manfred Epping seine Ratskollegen am Montagabend. Er wies auf die – aus seiner Sicht – Fehler der 70er-Jahre hin, als auf der anderen Straßenseite die geschlossene Bebauung aufgegeben worden sei.

  • Bahnhofshügel

    Do., 02.11.2017

    Umsetzung unrealistisch

    Insgesamt acht Entwürfe zur Bebauung des Bahnhofshügels sind ab dem 9. November im Rathaus zu sehen. Sie haben jedoch keine Chance, in die Tat umgesetzt zu werden.

    Acht Entwürfe zur künftigen Bebauung des Bahnhofshügels sind ab der kommenden Wochen im Rathaus zu sehen. Die Pläne haben Studenten der Uni Bochum entworfen. Chancen auf Umsetzung haben die Ideen allerdings nicht, da sie großstädtisch dimensioniert sind.

  • Planungsausschuss berät Architektenwettbewerb, aber:

    Mo., 09.10.2017

    Wer soll das bezahlen?

    Über den Dächern von Borghorst: Die charakteristischen Scheddächer der Websäle I und II sind genauso marode wie das Mauerwerk darunter. Auf dem Areal soll Wohnbebauung realisiert werden.

    Eigentlich ist alles klar. Die Politik hat mehrheitlich entschieden, dass es für die Bebauung der Websaal-I und -II-Fläche einen Architektenwettbewerb geben soll, die Investoren haben dieser Entscheidung zugestimmt, wenn auch zähneknirschend. Und die Verwaltung hat für den Wettbewerb auch schon einen Auslobungstext erstellt. Eine entscheidende Frage wartet allerdings noch auf Beantwortung: Wer soll den Wettbewerb bezahlen? An Dienstag bei der nächsten Sitzung des Planungsausschusses soll eine Antwort gefunden und damit der Wettbewerb auf den Weg gebracht werden.

  • 950 Quadratmeter Drostengarten müssen weichen

    Sa., 30.09.2017

    Freie Bahn für Bebauung

    Wenig einladend wirkt der Bereich des heutigen Stadtparkes mit dem angrenzenden Gebäudekomplex am Klingenhagen. Nach dem formalen Satzungsbeschluss im Rat kann sich das zeitnah ändern.

    Schon im kommenden Jahr könnte der Sassenberger Prof. Dr. Hubert Korte seine Pläne umsetzen, im Zuge des Neubaus am Klingenhagen auch einen Teil des ehemaligen Drostengartens zu überplanen. Dafür machte der Rat den Weg jetzt formal frei.

  • Geplante Bebauung des Geländes der Fleischerei Wulff

    Fr., 29.09.2017

    Vom Grundsatz her einverstanden

    Voll war es im Ratssaal anlässlich der Einwohnerversammlung bezüglich der geplanten Bebauung des Wulff-Areals am Hermann-Löns-Weg.

    Auch wenn es vor allem bei der Höhe der Mehrfamilienhäuser Bedenken gab: Im Grundsatz war das Gros der Anlieger mit der geplanten Bebauung des Wulff-Geländes am Hermann-Löns-Weg einverstanden.

  • Mehr Pendler durch Bebauung in Gremmendorf

    Mi., 20.09.2017

    WLE: BfA mahnen Zusagen an

    So könnte es aussehen: Ein Zug der WLE fährt regelmäßig von Albersloh in Richtung Münster.

    Wie geht es weiter mit der Reaktivierung der WLE-Strecke? Die BfA mahnen verlässliche Zusagen ein. Denn mit der Bebauung des Geländes der York-Kaserne in Gremmendorf werde der Pendlerverkehr noch einmal stark zunehmen.

  • Stellungnahme des Vorstands

    Sa., 09.09.2017

    Heimatverein lehnt Bebauung des Berges ab

    Der kleine Schutzengel am Beginn der Hochfläche

    Der Vorstand des Heimatverein Schöppingens hat nach eigenen Angaben während einer Sitzung am Donnerstag über eine Stellungnahme zum geplanten Baugebiet Am Berg abgestimmt. Darin lehnt der Vorstand die Bebauung des Berges „entschieden ab“.

  • Bebauung Annegarn

    Fr., 08.09.2017

    Noch fehlen Parkplätze

    Für das geplante Café im sogenannten Speicher müssen Parkplätze nachgewiesen werden. Ob dies auf dem „roten Platz“ (r.) möglich ist, wird derzeit verhandelt.

    Nachdem der Gemeinderat vor den Sommerferien grünes Licht für die Neubebauung der Ortsmitte in Hohenholte gegeben hat, muss das Stiftsdorf nun um die Einrichtung des geplanten Cafés bangen.

  • Streit um Neutor-Projekt

    Do., 31.08.2017

    Denkmalschützer haben „keine Bedenken“

    An dieser Straßenecke ist ein Streit entbrannt: Der Neubau (Mitte) beeinträchtige das denkmalgeschützte Torhaus (links), kritisieren die Nachbarn.

    Der Streit um die geplante Bebauung am Neutor geht weiter. Dennoch setzt der Investor darauf, schon bald die Baugenehmigung zu erhalten.