Bedürftige



Alles zum Schlagwort "Bedürftige"


  • Zehn Jahre Tafel Greven

    Di., 25.08.2015

    Ein Jahrzehnt voller Einsatz

    Zum 1. September ist es genau ein Jahrzehnt her, dass die Emsdettener-Grevener Tafel unter dem Dach des Caritasverbandes Emsdetten-Greven die Verteilung von überschüssigen Lebensmitteln des Einzelhandels an Bedürftige aufgenommen hat. Ein Jahrzehnt voller Einsatz im Haupt- und Ehrenamt.

  • Zum Thema

    Mo., 24.08.2015

    Die Emsdettener-Grevener Tafel

    Der Caritasverband Emsdetten-Greven versorgt Bedürftige an vier Ausgabestellen mit Lebensmitteln. Derzeit profitieren knapp 2000 Menschen davon. In Greven und Reckenfeld gibt es aktuell 406 Bedarfsgemeinschaften mit 1015 Haushaltsangehörigen. 194 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich für die Emsdettener-Grevener Tafel, davon 37 als Fahrer und allein 68 als Helfer in Greven und Reckenfeld. Ausgabestellen sind in Greven an der Kirchstraße 5 (dienstags und donnerstags von 14.30 bis 16 Uhr), in Greven-Reckenfeld an der Emsdettener Landstraße 9c (mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr), in Emsdetten im sozialen Kaufhaus der Caritas (KadeCa) am Spatzenweg 46 (montags und freitags von 15 bis 17 Uhr) sowie in Saerbeck an der Marktstraße 3 (donnerstags von 15 bis 17 Uhr).

  • Soziales

    Mo., 10.08.2015

    Mehr als eine Viertel Million Grundsicherungsempfänger

    Immer mehr Menschen erhalten Grundsicherung.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der Bedürftigen, die staatliche Grundsicherung erhalten, steigt in Nordrhein-Westfalen weiterhin an. Ende vergangenen Jahres erhielten 262 000 Menschen vom Staat einen Zuschuss zu ihrem sonstigen Einkommen, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. Das waren rund 12 500 mehr als ein Jahr zuvor. Im Durchschnitt bekam jeder Bezieher von Grundsicherung 454 Euro im Monat. Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung war vor allem als ein Mittel zur Bekämpfung der «verschämten Armut im Alter» eingeführt worden. Rund 55 Prozent der Bezieher waren im vergangenen Jahr 65 und älter. Jeder Fünfte lebte in einem Pflege- oder Altenheim.

  • Soziales

    Di., 12.05.2015

    Freie Wohlfahrtspflege fordert bessere Bezahlung für Pfleger

    Am 12. Mai ist der «Internationale Tag der Pflegenden».

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Schlechte Löhne, bürokratische Hürden, kaum Zeit für Bedürftige: Die Freie Wohlfahrtspflege hat in Düsseldorf zahlreiche Missstände bei der täglichen Arbeit von Pflegediensten in Nordrhein-Westfalen kritisiert. Ein Gehalt von durchschnittlich 2500 bis 3000 Euro brutto für eine erfahrene Pflegekraft sei angesichts gestiegener Anforderungen in den Berufen deutlich zu wenig, sagte Ludger Jutkeit, Landesvorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege in NRW am Dienstag. Die Versorgung von Pflegediensten muss nach seiner Sicht ausgebaut und besser finanziert werden.

  • „Tragbar“

    Mo., 13.04.2015

    Flüchtlingshilfe eröffnet Kleiderkammer

    Die neue Kleiderkammer heißt „Tragbar“. Am Montag wurde sie an der Ludwig-Wolker-Straße eröffnet.

    Die Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe Münster-Ost heißt „Tragbar“. Sie steht nicht nur Flüchtlingen, sondern allen Bedürftigen im Stadtbezirk offen.

  • Fußball

    Mi., 18.02.2015

    Ehrenamtlicher Einsatz: Klopp verteilt Essen an Bedürftige

    BVB-Trainer Jürgen Klopp.

    Dortmund (dpa/lnw) - Jürgen Klopp nahm sich viel Zeit für Gespräche. Ausnahmsweise nicht mit seinen vom Abstieg bedrohten Fußball-Profis, sondern mit Mitarbeitern und Gästen der Dortmunder Tafel. Kurzentschlossen statte der BVB-Trainer der gemeinnützigen Organisation am Mittwoch einen Besuch ab. Über eine Stunde lang beteiligte sich Klopp in der Revierstadt an der Essensausgabe.

  • Soziales

    Mo., 22.12.2014

    Jubiläum bei Frank Zander - Gänsebraten für Obdachlose

    Berlin (dpa) - Für viele Obdachlose in Berlin ist es das Fest des Jahres: Entertainer Frank Zander hat wieder Hunderte von Bedürftigen bei seiner Weihnachtsfeier mit Show und Gänsebraten verköstigt. Mit 2800 Gästen feierte Zander im Neuköllner Hotel Estrel gleichzeitig ein Jubiläum: Zum 20. Mal organisierte der Sänger den Empfang für verarmte Berliner, den er traditionell gemeinsam mit dem Diakonischen Werk, der Caritas und vielen Sponsoren ausrichtet.

  • Weniger Lebensmittel, mehr Kunden

    Do., 18.12.2014

    Tafel in Not: Helfer dringend gesucht

    Die steigende Zahl von Bedürftigen, die das Angebot der Steinfurter Tafel nutzen, bereitet den Organisatoren Kopfzerbrechen. Zugleich gehen die Lebensmittelspenden des Steinfurter Handels zurück, schreibt das Team in einem Pressetext. Hinzu komme, dass der Tafel Mitarbeiter fehlen. Mit diesen Sorgen beschäftigte sich Josef Schräder bei seiner Weihnachtsansprache und stimmte die Ehrenamtlichen auf eine veränderte Situation ein.

  • Helfer sammeln Lebensmittel für die „Tafel“

    Mo., 08.12.2014

    750 bis 800 Bedürftige

    Im Einsatz für die gute Sache: Ulrich Kunstleben und Uschi Puke nahmen am Wochenende vor dem Lidl-Markt Lebensmittel für die „Tafel“ entgegen.

    Damit auch Bedürftige in der Stadt schön Weihnachten feiern können, haben Helfer vor den Lebensmittelmärkten für die „Tafel“ gesammelt. Die „Kaufe 2 – spende 1“-Aktion wurde bereitwillig unterstützt.

  • Tafel: Weihnachtspäckchen für Bedürftige

    Mi., 26.11.2014

    Aktion der Gronauer Tafel

    Die Gronauer Tafel bietet die bereits zur Tradition gewordene Weihnachtspäckchenaktion für bedürftige Mitmenschen aus Gronau an. Helfen können alle Firmen, Vereine, Kindergärten, Schulen und Einzelpersonen. Ziel ist, dass alle Abholer der Gronauer Tafel zum Weihnachtsfest ein kleines Geschenk erhalten können.