Demenz



Alles zum Schlagwort "Demenz"


  • Carl-Sonnenschein-Haus

    Di., 21.08.2018

    Gottesdienst für Demenzkranke

    Die Ochtruper Altenheime bieten am 1. September wieder einen Gottesdienst für Demenzkranke und ihre Angehörigen an. Aber auch alle anderen Ochtruper sind dazu eingeladen.

    Am 1. September (Samstag) findet ein weiterer Wortgottesdienst für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen in der Kapelle des Carl-Sonnenschein-Hauses statt. Der Beginn wurde um eine halbe Stunde verlegt auf nun 15 Uhr.

  • Polizeiaufruf

    Mi., 08.08.2018

    78-jährige Ahlenerin vermisst

    Polizeiaufruf: 78-jährige Ahlenerin vermisst

    Aktueller Polizeiaufruf gestern Nachmittag: Eine 78-jährige an Demenz erkrankte Ahlenerin werde seit 10 Uhr vermisst. Sie ist 1,60 Meter groß, hat graue kurze Haare, trägt eine schlammfarbene Steppjacke und eine rote Tasche.

  • Angebote des St.-Gertrudis-Hauses

    Sa., 04.08.2018

    „Bewegung hält fit und beugt Stürzen vor“

    Das St. Gertrudis-Haus in Horstmar lädt Menschen mit Demenz mit ihren Angehörigen und Interessierte ein, am 11. September (Dienstag)) zwischen 10 und 11 Uhr am „Rollator-Walking“ teilzunehmen. „Bewegung hält fit und beugt Stürzen vor“, erklärt Sozialdienstleiterin Babara Wiegard den Nutzen des „Rollator-Walkings“. Die Stunde beginnt mit Gymnastikübungen im Sitzen, bevor dann die Teilnehmenden zur ersten gemeinsamen Runde durch den Park starten. Mitzubringen sind festes Schuhwerk und bequeme Kleidung.

  • Themenabend Demenz

    Do., 26.07.2018

    Gehirn braucht ständig Reize

    Christa Hartmann (l.) zeigte beim gut besuchten Themenabend in der Caritas-Tagespflege die Grenze zwischen Altersvergesslichkeit und beginnender Demenz auf.

    Angehörige und Betroffene tun sich oft schwer, zwischen Altersvergesslichkeit und Demenz zu unterscheiden. Der Themenabend der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz lieferte einige Anhaltspunkte.

  • Neue Empfehlung

    Do., 05.07.2018

    Beratung beim Hausarzt zu Autofahren mit Demenz

    Für Ärzte und Angehörige sei die Frage, ob ein Demenzkranker Autofahren kann, eine «sehr konfliktträchtige Situation», so Helga Schneider-Schelte von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft.

    Der Verzicht aufs Auto ist für viele Demenzkranke ein schwerer Schritt. Entsprechend heikel ist es für Angehörige, dies anzusprechen. Sie sollen künftig mehr Hilfe durch den Hausarzt bekommen.

  • Verkehr

    Mi., 04.07.2018

    Autofahren mit Demenz - Frühzeitige Beratung durch Hausärzte

    Berlin (dpa) - Hausärzte sollen künftig bei der Beratung zum Thema Autofahren mit Demenz eine wichtigere Rolle spielen als bisher. Das geht aus einer Empfehlung hervor, die auf einer Tagung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft in Kassel vorgestellt wird. Für Ärzte und Angehörige sei die Frage, ob sich ein Demenzkranker hinters Steuer setzen kann, eine «sehr konfliktträchtige Situation», sagte Helga Schneider-Schelte von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Bei einem Forschungsprojekt arbeiteten Mediziner, Juristen und Verkehrsexperten Empfehlungen für Hausärzte aus.

  • Liebfrauenschule

    Di., 29.05.2018

    Demenz angstfrei begegnen

    Teilnehmer und Organisatoren freuten sich über den erfolgreichen Abschluss der dritten Qualifizierungsmaßnahme für die Liebfrauenschüler.

    Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule haben sich qualifizieren lassen: „Jugendliche begleiten Menschen mit Demenz“ heißt das Programm.

  • Geschmackssache

    Fr., 25.05.2018

    Menschen mit Demenz müssen sich am Esstisch wohlfühlen

    Geht der Geschmackssinn verloren, schmecken auch die Mahlzeiten nicht. Menschen mit Demenz sind davon besonders häufig betroffen.

    Sind Menschen an Demenz erkrankt, schwindet oft ihr Geruchssinn. Weil sie damit auch die Fähigkeit zu schmecken verlieren, sollten die Mahlzeiten besonders appetitlich aussehen. Auch eine ruhige Atmosphäre beim Essen hilft.

  • Kinderuni: Was ist Demenz?

    Mo., 30.04.2018

    Wenn Opa sich verändert

    Interessiert lauschten die „jungen Studenten“ den Ausführungen des Chefarztes: Hier verdeutlicht Dr. Marcus Ullmann anhand eines Blumenkohls den Aufbau des menschlichen Gehirns.

    Was ist Demenz? Wie entsteht sie? Wie kann man helfen, wenn Oma oder Opa plötzlich vergesslich werden? Diese Fragen beantwortete Chefarzt Dr. Ullmann den jungen Studenten der Kinderuni.

  • Neue Kursreihe beginnt

    So., 29.04.2018

    Was tun bei Demenz ?

    Auch um Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz dreht sich der neue Kurs, zu dem die Malteser einladen.

    Viele Angehörige finden sich mit der Übernahme der Pflege von Menschen mit Demenz vor neue Aufgaben gestellt. Welche Hilfen es gibt, darüber informiert eine neue Kursreihe der Malteser.