Erschließung



Alles zum Schlagwort "Erschließung"


  • Erschließung im „Sudendorp“ im Plan:

    Do., 12.11.2015

    Neues Bauland kommt in Sicht

    Große Erdmassen werden zurzeit für die Verlegung der Kanalisation im neuen Baugebiet Sudendorp bewegt. Bis Ende Februar soll die Erschließung abgeschlossen sein.

    61 Grundstücke für den Bau von Einfamilienhäusern entstehen im neuen Ottmarsbocholter Baugebiet Sudendorp. Die Erschließungsarbeiten laufen nach Plan und sollen bis Ende Februar 2016 abgeschlossen werden.

  • Neubau-Boom

    Mo., 02.11.2015

    Wöste: Zweiter Bauabschnitt erschlossen – Bauanträge ab sofort möglich

    Deutlich  vor dem ursprünglich geplanten Fertigstellungstermin Ende Dezember ist die Erschließung des zweiten Bauabschnittes in der Wöste abgeschlossen worden.

  • Neues Baugebiet

    Fr., 09.10.2015

    Baugebiet wird vorbereitet

    Die Arbeiten zur Erschließung des Baugebiets Grevener Damm II laufen. Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Tiefbauarbeiten im Mai abgeschlossen sein.

    Das Baugebiet Grevener Damm II nimmt Formen an, die Arbeiten zur Erschließung laufen. Ob auch eine Lärmschutzwand entsteht, ist noch nicht entschieden.

  • Gewinn durch Erschließung

    Do., 17.09.2015

    „Goldgrube“ Wöste

    In der Wöste wird viel gebaut. Die Stadt hat aus Gebühren und Verkäufen einen Gewinn von 1,56 Millionen Euro gemacht.

    11,7 Millionen Euro hat die Stadt in die Erschließung der Wöste investiert, 13,3 Millionen durch Gebühren und Verkäufe erzielt. Macht ein Plus von anderthalb Millionen für die Stadtkasse.

  • Ampel und Baustelle

    Do., 30.07.2015

    Zeitverlust auf der Lengericher Straße

    Jetzt dürften es alle gemerkt haben: Für das neue Baugebiet südlich der Dorfentlastungsstraße beginnt die Erschließung. Um die Kanalisationsrohre zu erreichen, ist an der Sandstraße ein Anschluss geplant.

  • Erschließung an der Nordkirchener Straße beginnt im September:

    Do., 16.07.2015

    Baugrundstücke heiß begehrt

    Wildblumen wachsen zurzeit noch auf dem Gelände hinter dem Wohngebiet „Strontianitfeld“. Im September soll dort die Erschließung für ein neues Wohngebiet beginnen.

    102 Bewerber hat Kämmerer Walter Hauschopp auf der Liste für die insgesamt 61 Grundstücke, die an der Nordkirchener Straße entstehen soll. Mit der Erschließung möchte die Gemeinde im September beginnen.

  • Neue Heimat für 1700 Bürger

    Fr., 03.07.2015

    Wöste wächst immer schneller

    Im ersten Bauabschnitt (hier an der Klimasiedlung) werden jetzt die Straßen komplett fertig gestellt. Staub und Hitze machen den Bauarbeitern in diesen Tagen zu schaffen.

    Vielleicht schon 2018 könnte der letzte Bauabschnitt in der Wöste abgeschlossen sein. Erschließung und Vermarktung gehen weitaus schneller als gedacht. Grundstücke sind Mangelware.

  • Einzelhandel

    Fr., 26.06.2015

    Netto kann bauen

    Lösung gefunden: Für den aus Richtung Wersen anrollenden Verkehr wird eine Linksabbiegespur zur Steinkampstraße gebaut. Überdies soll an der Kreuzung eine zweite Ampel installiert werden.

    Netto kann nun doch an der Steinkampstraße neu bauen – zumindest theoretisch. Denn der Streit über die Erschließung des Discount-Marktes ist geklärt.

  • Stadt Ahaus beschließt Änderung der Bebauungspläne

    Mi., 17.06.2015

    Neubaugebiet am Ortsrand

    So könnte ein Neubaugebiet an der Kolbestraße einem städtebaulichen Konzept nach aussehen.

    Am südlichen Ortsrand von Alstätte sollen 21 neue Baugrundstücke für Einfamilienhäuser auf dem Gelände der jetzigen Hofstelle Rensing entstehen. Walter Fleige vom Fachbereich Stadtplanung stellte die Pläne für die dreiteilige Erschließung am Montagabend in einer Sitzung des Planungsausschusses vor. Denen zufolge wird das 1,5 Hektar große Areal im Norden vom Deventer Weg und im Westen von der Kolbestraße begrenzt. Beide Straßen sollen zur Erschließung dienen.

  • CDU-Fraktion beantragt Erschließung des Baugebiets Hoffstätte Teil 3

    Fr., 12.06.2015

    Neue Bauplätze am Ortsrand

    Die Parzellierung stammt aus dem Jahr 2003. Insgesamt ist Platz für 66 Baugrundstücke.

    Freie Baugrundstücke gibt es in Nienborg mehr als genug. Circa 120 seien es derzeit, sagte Bauamtsleiter Herbert Gausling am Mittwochabend im Bauausschuss. Viele davon mitten im Ort, in guter Lage. Dennoch beantragte die CDU-Fraktion, die Erschließung des Baugebiets Hoffstätte 3 am Ortsrand zu planen und die Mittel dafür in den Haushaltsplanentwurf 2016 einzustellen.