Fairplay



Alles zum Schlagwort "Fairplay"


  • Fußball

    Do., 25.09.2014

    UEFA ermittelt gegen sieben Clubs

    Die UEFA schaut bei sieben Vereinen genauer auf die Finanzen. Foto: Jean-Christophe Bott

    Nyon (dpa) - Wegen möglicher Verstöße gegen das Financial Fairplay hat die Europäische Fußball-Union Ermittlungen gegen sieben Vereine aufgenommen. Betroffen sind der FC Liverpool, Inter Mailand, AS Rom, AS Monaco, Besiktas Istanbul, Sporting Lissabon und FK Krasnodar.

  • Fußball-Ferien-Camp der SG Sendenhorst

    Fr., 08.08.2014

    Fallrückzieher und Fairplay

    Mit Begeisterung sind die Kinder beim Fußball-Ferien-Camp der SG Sendenhorst, das von Rudi Strunz geleitet wird, dabei. In Theorie und Praxis lernen die Mädchen und Jungen hier viel über den beliebten Sport. Fairplay und Sozialverhalten spielen dabei eine große Rolle.

    Das Fußballfieber grassierte seit Montag im Sport- und Freizeitzentrum an der Jahnstraße. 74 Kids im Alter von sieben bis 13 Jahren lernten im Fußball-Ferien-Camp der SG Sendenhorst mit Rudi Strunz alles über das Spiel mit dem runden Leder.

  • Fußball

    Di., 05.08.2014

    Financial Fairplay: Rangnick verteidigt Red Bull

    Ralf Rangnick verteidigt die Transferausgaben von RB Leipzig. Foto: Jan Woitas

    Karl-Heinz Rummenigge bringt auch für Deutschland das Financial Dair Play bei der Lizenzierung ins Spiel - und denkt dabei an RB Leipzig. Dessen Sportdirektor Ralf Rangnick reagiert und sagt: Erstmal sollen FIFA und UEFA ihre Hausaufgaben machen.

  • Fußball

    Do., 08.05.2014

    Norwegen, Schweden und Finnland für Fairplay belohnt

    Nyon (dpa) - Norwegen, Schweden und Finnland erhalten über die Fairplay-Wertung einen zusätzlichen Startplatz für die erste Qualifikationsrunde der Europa League 2014/15. Das gab die Europäische Fußball-Union bekannt.

  • Fußball

    Mi., 30.04.2014

    Zeitung: ManCity darf nur kleineren Kader melden

    Manchesters Coach Manuel Pellegrini muss möglicherweise mit schmalerem Kader planen. Foto: Peter Powell

    London (dpa) - Manchester City darf einem Bericht des «Telegraph» zufolge wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay in der kommenden Saison nur einen kleineren Kader für die Champions League melden.

  • Olympia

    Di., 04.02.2014

    Putin eröffnet IOC-Vollversammlung

    IOC-Präsident Thomas Bach (l) und Wladimir Putin in Sotschi. Foto: Alexei Nikolsky

    Sotschi (dpa) - Mit einem flammenden Appell für Fairplay und Respekt hat Kremlchef Wladimir Putin die 126. Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) eröffnet.

  • Fußball

    Do., 30.01.2014

    Financial Fairplay: UEFA erhöht Druck

    Die UEFA-Exekutive will das Financial Fairplay stärker überwachen. Foto: Luis Tejido

    Berlin (dpa) - Die Europäische Fußball-Union will den Druck auf jene Clubs erhöhen, die gegen das Financial Fairplay verstoßen. Wie der «Kicker» berichtet, liegt dem Fachmagazin ein Strafenkatalog vor, den die Exekutive der Europäischen Fußball-Union kürzlich verabschiedet hat.

  • Fußball

    Mi., 29.01.2014

    Wolfsburg hat keine Angst vor Financial Fairplay

    Kevin De Bruyne kam in der Winterpause für viel Geld nach Wolfsburg. Foto: Peter Steffen

    Wolfsburg (dpa) - Der Volkswagen-Club VfL Wolfsburg rechnet nicht mit negativen Folgen für den Fußball-Bundesligisten durch die Financial-Fairplay-Regelung der UEFA. VfL-Geschäftsführer Wolfgang Hotze wies beständige Kritik an den VW-Investitionen beim VfL zurück.

  • Fußball

    Fr., 20.12.2013

    UEFA stellt Verstöße gegen Financial Fairplay fest

    Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat den ukrainischen Club Metalurg Donezk, den rumänischen Verein Petrolul Ploiesti und den FC Skonto aus Lettland unter Vorbehalt aus den nächsten UEFA-Clubwettbewerben ausgeschlossen.

  • Fußball

    So., 27.10.2013

    Platini nach Phantomtor für Wiederholungsspiel: Signal für Fairplay

    Berlin (dpa) - UEFA-Chef Michel Platini hat sich nach dem Phantomtor von Stefan Kießling für ein Wiederholungsspiel zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen ausgesprochen - unabhängig der Regularien von DFB und FIFA. Es wäre ein großartiges Zeichen von Fairplay, wenn beide Clubs sich einigten, das Spiel zu wiederholen. Das DFB-Sportgericht verhandelt morgen den Einspruch von 1899 Hoffenheim gegen die Wertung der Partie. Leverkusen hatte nach dem Kießling-Treffer, bei dem der Ball durch ein Loch im Außennetz ins Tor gegangen war, mit 2:1 gewonnen.