Insolvenzverfahren



Alles zum Schlagwort "Insolvenzverfahren"


  • Bäckerei Düchting

    Mi., 04.10.2017

    Hoffnung für 50 Arbeitsplätze

    Seit September 2010  ist die Vorhelmer Bäckerei Düchting mit ihrem Café „Laib und Seele“ auch in Ahlen an der Weststraße 82 vertreten.

    Aufgrund vorübergehender Zahlungsschwierigkeiten hat die Vorhelmer Bäckerei Düchting („Laib und Seele“) Anfang August ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet. Ein Sanierungskonzept wird erarbeitet mit dem Ziel, alle vier Standorte mit 50 Arbeitsplätzen zu erhalten.

  • Rote Zahlen

    Mo., 02.10.2017

    Insolvenzverfahren: Küchenbauer Alno verkauft Tochterfirma

    Der Küchenkonzern aus Pfullendorf in Baden-Württemberg ist seit dem Börsengang 1995 fast durchgängig in den roten Zahlen.

    Alno stand lange für hohe Qualität bei hohen Preisen. Doch der Küchenbauer steckte in einer Dauerkrise, die man einfach nicht in den Griff bekam. Nun wird die Tochter Pino verkauft.

  • Gläubiger zufrieden

    Do., 28.09.2017

    BenQ-Insolvenzverfahren endet nach zehn Jahren

    Das taiwanesische Unternehmen BenQ hatte 2005 die kriselnde Handy-Sparte von Siemens gekauft, sich dabei jedoch übernommen.

    München (dpa) - Gut zehn Jahre nach der Pleite des Handy-Herstellers BenQ Mobile bekommen die Gläubiger einen Großteil der noch ausstehenden Millionen zurück.

  • Einrichtungskette

    Di., 26.09.2017

    Butlers lässt Insolvenzverfahren hinter sich

    Passanten gehen an einem Geschäft der Einrichtungskette Butlers vorbei.

    Köln/Münster - Rund acht Monate nach dem Insolvenzantrag blickt die Einrichtungskette Butlers wieder optimistisch in die Zukunft. Das Insolvenzverfahren sei erfolgreich beendet worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. «Wir haben die Weichen für eine nachhaltige Sanierung gestellt und damit die weit überwiegende Zahl der Arbeitsplätze erhalten», betonte Butlers-Gründer und -Geschäftsführer Wilhelm Josten.

  • Greven

    Di., 05.09.2017

    „Arbeitsplatzabbau nicht geplant“

    Geschäftsführer  Adolf Günter Thurn

    Die Pressemitteilung der Thurn Produkte GmbH zum Insolvenzverfahren:

  • Insolvenz der Borghorster Frottierweberei

    Sa., 02.09.2017

    Ausverkauf in Teilen

    Diie Borghorster Frottierweberei gibt es nicht mehr.

    Bis Ende 2018 soll der Name verschwunden sein. Dann wird es endgültig keine Borghorster Frottierweberei geben. Im Insolvenzverfahren gibt es nun Neues: Rückwirkend zum 1. August wurde der Geschäftsbetrieb an die Südlohner Frottierweberei verkauft.

  • Sonstiges

    Do., 24.08.2017

    Insolvenzverfahren: Volmer Möbel

    Nach 52 Jahren Familientradition ist das Insolvenzverfahren über Volmer Polstermöbel eröffnet worden..

    Nach 52 Jahren ist Schluss: Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma Volmer Polstermöbel GmbH, Splieterstraße 33-35, in Warendorf ist eröffnet worden.

  • Insolvente Airline

    Mi., 23.08.2017

    Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen

    Der Flugbetrieb ist noch für etwa drei Monate gesichert.

    Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen zurückgeschreckt.

  • Investor gesucht

    Mi., 02.08.2017

    Bahn-Konkurrent Locomore stellt Geschäftsbetrieb ein

    Aus Stuttgart kommend fährt der Zug Locomore im Mai auf dem Bahnsteig 11 des Hauptbahnhofes in Berlin ein.

    Berlin (dpa) - Der private Fernzug-Betreiber Locomore hat den Geschäftsbetrieb eingestellt. Da sich bis Ende Juli kein Investor gefunden habe, sei am 1. August das Insolvenzverfahren eröffnet und der Betrieb eingestellt worden, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters der Deutschen Presse-Agentur.

  • Insolvenzverfahren beginnt

    Mi., 02.08.2017

    Geschäftsbetrieb bei Bahn-Konkurrent Locomore eingestellt

    Ein Zug des Crowdfunding-Unternehmens Locomore am Hauptbahnhof in Stuttgart.

    Berlin (dpa) - Der private Fernzug-Betreiber Locomore hat den Geschäftsbetrieb eingestellt. Da sich bis Ende Juli kein Investor gefunden habe, sei am 1. August das Insolvenzverfahren eröffnet und der Betrieb eingestellt worden, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters der Deutschen Presse-Agentur.