Integrationsrat



Alles zum Schlagwort "Integrationsrat"


  • Münster: Interkulturelles Fest und Friedensmahl, Rathausinnenhof, Stadthaus 1 (Samstag, 10-22 Uhr)

    Fr., 27.09.2013

    Interkulturelles Fest – Begegnung der Kulturen

    Höhepunkt der Interkulturellen Wochen, zu denen jährlich der Integrationsrat der Stadt Münster einlädt, ist das Interkulturelle Fest. Es beginnt am heutigen Samstag um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Dominikanerkirche. Gegen 12.30 Uhr beginnt das Fest vor dem Stadthaus 1 und im Rathausinnenhof. Die Besucher erwartet auf zwei Bühnen ein vielfältiges Programm mit Künstlern aus vielen Teilen der Erde. Den Vortritt haben jedoch die Kinder- und Jugendtanzgruppen mit traditionellen Aufführungen aus ihren Heimatländern. Auf dem Platz des Westfälischen Friedens findet das sechste Friedensmahl statt, zu dem Gäste verschiedener Religions- und Bevölkerungsgruppen eingeladen sind.

  • Ausstellung von Jorge Hidalgo

    So., 21.07.2013

    Verzweiflung und Freude in Masken

    Jorge Hidalgo (r.) beschäftigt sich in seinen Arbeiten oft mit politischen Themen. Spyros Marinos, Vorsitzender des Integrationsrates, hat die Maskenausstellung eröffnet.

    Kolumbianischer Performance-Künstler stellt im Integrationsrat aus.

  • NRW

    Fr., 17.05.2013

    Zentrale Gedenkveranstaltung 20 Jahre nach Solinger Brandanschlag

    Bonn/Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit einer zentralen Veranstaltung im früheren Bonner Bundestag erinnert der nordrhein-westfälische Integrationsrat am 27. Mai an den Solinger Brandanschlag vor 20 Jahren. An den Gesprächen im ehemaligen Plenarsaal werden auch die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth und NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) teilnehmen. Wie der Vorsitzende des Integrationsrats, Tayfun Keltek, am Freitag in Düsseldorf berichtete, sind am Gedenktag des Brandanschlag am 29. Mai zahlreiche Veranstaltungen in 37 Städten geplant. Der von vier Solingern gelegte Brand hatte fünf Frauen und Mädchen der türkischen Familie Genç das Leben gekostet.

  • Internationale Ausstellung „Ankommen“

    Di., 14.05.2013

    Malen ist gelebte Integration

     

    Ein ganzes Jahr haben sich Frauen aus unterschiedlichen Ländern in Berg Fidel zu einem internationalen Mal- und Töpferprojekt getroffen. Eingeladen dazu hatte der Förderverein „Alte Post -Berg Fidel“. Das Ergebnis des Projekts ist die Ausstellung „Ankommen“, die am Dienstag in den Räumen des Integrationsrates im Stadthaus II eröffnet worden ist.

  • Kritische Worte im Integrationsrat

    Mi., 28.11.2012

    Befragung sagt wenig aus und kostet zu viel

    Die Kosten für die Befragung „Ahlen 2030 – Teilhabe und Verantwortungsübernahme von Migranten stärken“ konnten die Mitglieder des Integrationsausschusses am Montagabend kaum glauben. „Das waren rund 13 000 für die Erhebung und rund 7000 für Personalkosten, also rund 20 000 Euro“, gab Pari-Sozial-Geschäftsführer Dietmar Zöller an.

  • Gymnasium

    Mi., 27.06.2012

    In der Krise steckt auch eine Chance

    Gymnasium : In der Krise steckt auch eine Chance

    „Griechenland – die Achillesferse des Euro? Die Zukunft unserer Gemeinschaftswährung“ – Unter diesem Motto fand nun eine Podiumsdiskussion in der Alten Amtmannei statt.

  • Perspektiven des Stadtteils im Blick

    Mo., 04.06.2012

    CDU unternahm kommunalpolitische Radtour durch Gievenbeck / Suche nach „Ort der Kulturen“

    Perspektiven des Stadtteils im Blick : CDU unternahm kommunalpolitische Radtour durch Gievenbeck / Suche nach „Ort der Kulturen“

    „Wenn man so etwas Begrüßenswertes macht, muss auch durch den Standort dokumentiert werden, dass man es anerkennt“, betonte CDU-Ratsherr Meik Bolte bei der kommunalpolitischen Radtour durch Gievenbeck. Der Integrationsrat habe angeregt, einen „Ort der Kulturen und Religionen“ zu schaffen. Ein fraktionsübergreifender Antrag unterstütze das Anliegen. Wo die kreisförmige Installation mit 65 Metern Durchmesser und Skulpturen angesiedelt werden solle, sei jedoch ungeklärt. Der Integrationsrat möchte sie gerne im Zen­trum verorten, die Stadt schlug den Park im Kinderbachtal vor.

  • Interview mit Spyros Marinos

    Fr., 10.02.2012

    „Das tut weh“

    Interview mit Spyros Marinos : „Das tut weh“

    Spyros Marinos (72), Vorsitzender des Integrationsrates, ist Grieche. In den 60ern zum Studium nach Deutschland gekommen, war er Oberarzt im evangelischen Krankenhaus. Er ist mit einer Deutschen verheiratet, aber nie Deutscher geworden. WN-Redakteur Günter Benning sprach mit ihm über die Krise seines Heimatlandes.

  • Ruhmöller bei Gedenkfeier: Kein Bedarf an Sarrazin

    Do., 10.11.2011

    Populistische Thesen

    Als „völlig überflüssige Veranstaltung“ hat Bürgermeister Benedikt Ruhmöller die Einladung an Thilo Sarrazin bezeichnet. Ruhmöller nutzte die Rede aus Anlass des 73. Jahrestages der Pogromnacht 1938, um die Arbeit des Integrationsrates bei der Entwicklung einer Willkommenskultur zu loben.

  • Integrationsrat kontra Sarrazin: Rolladen runter – Mülltonnen raus

    Do., 10.11.2011

    Integrationsrat will mit Veranstaltern ins Gespräch kommen

    Der Integrationsrat will Vertreter der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU einladen, um aus erster Hand von ihnen zu erfahren, warum sie den umstrittenen Buchautor Thilo Sarrazin nach Ahlen holen. Das beschloss das Gremium bei seiner Sitzung am Dienstag in der VHS. Um über Fragen des Facharbeitermangels und mangelnder Ausbildungsfähigkeit zu diskutieren, hätte man nicht Sarrazin einladen müssen, so der Tenor.