Liegenschaftsbetrieb



Alles zum Schlagwort "Liegenschaftsbetrieb"


  • Forschungs- und Lehrgebäude für Nano-Forschung

    Mo., 11.05.2015

    42-Millionen-Euro-Neubau für die Universität

    So soll das neue Gebäude nach seiner Fertigstellung aussehen.

    Im Mai sollen die Bauarbeiten für das neue Forschungs- und Laborgebäude des Center for Soft Nanoscience (SoN) an der Busso-Peus-Straße starten. Das teilte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb am Montag mit.

  • Justiz

    Mo., 23.03.2015

    Bochumer Justiz künftig unter einem Dach - frühere Grönemeyer-Schule

    Die Justiz in Bochum bekommt neues Dach über dem Kopf.

    Bochum (dpa/lnw) - Die Justiz in Bochum bekommt ein neues Dach über dem Kopf. Bis Ende 2016 sollen Arbeits-, Amts- und Landgericht sowie Staatsanwaltschaft und Soziale Dienste in ein gemeinsames Zentrum auf dem Gelände eines ehemaligen Gymnasiums ziehen, wie der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW am Montag zum Richtfest mitteilte. Wo einst Popsänger Herbert Grönemeyer und Bundestagspräsident Norbert Lammert die Schulbank drückten, sollen rund 750 Mitarbeiter und 330 Referendare ihren Arbeitsplatz bekommen.

  • Justiz

    So., 15.03.2015

    Sicherungsverwahrung in JVA Werl: Rohbau fertig

    Werl (dpa/lnw) - Das Land Nordrhein-Westfalen will künftig alle Sicherungsverwahrten in der JVA in Werl unterbringen. Am Montag (14.00 Uhr) gibt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb beim Richtfest des dafür errichteten Neubaus einen Einblick in die künftige Unterbringung für gefährliche Straftäter, die nach ihrer Haft noch in Sicherungsverwahrung bleiben.

  • 65 leer stehende Gebäude für Flüchtlinge

    Do., 05.03.2015

    Notunterkunft in der Innenstadt?

    Ehemaliges Finanzamt an der Münzstraße

    Das ehemalige Finanzamt an der Münzstraße, in dem derzeit Hauswächter wohnen, könnte zu einer Flüchtlingsunterkunft umgebaut werden. Es befindet sich auf einer Liste von 65 leer stehenden Gebäuden aus dem Bestand des landeseigenen Bau- und Liegenschaftsbetriebes (BLB), die als Notunterkunft geeignet wären.

  • Regierung

    Di., 10.02.2015

    Zweite Geschäftsführerin für Landesbetrieb BLB

    Willems ist ab März zweite Geschäftsführerin des BLB.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der landeseigene Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) bekommt eine zweite Geschäftsführerin. Die Landesregierung stimmte laut Mitteilung vom Dienstag der Ernennung der Diplom-Ingenieurin Gabriele Willems zu. Von März an wird sie den vielfach kritisierten Betrieb gemeinsam mit dem bereits amtierenden Geschäftsführer Martin Chaumet leiten. Zuletzt hatte Willems Führungsaufgaben beim Baukonzern Hochtief inne. Der BLB ist nach eigenen Angaben das zweitgrößte Immobilienunternehmen Europas. Seit langem wird ihm Misswirtschaft bei einigen großen Projekten vorgeworfen, die Landesregierung hat eine Reform beschlossen und will ihre Aufsicht verstärken.

  • Fällarbeiten des Landschaftsverbands

    Mo., 09.02.2015

    Am Knapp fallen 15 Laubbäume

    50 bis 60 Jahre alte Eichen und etwas jüngere Ebereschen und Weiden werden am Mittwoch gefällt.

  • Schloss-Fassade muss dringend saniert werden

    Mi., 29.10.2014

    Zehn Millionen Euro jährlich für Uni-Instandhaltung

    Die Fassade des Schlosses ist angeschlagen. Mit ihrer Sanierung könnte im nächsten Jahr begonnen werden.

    Rund zehn Millionen Euro investiert der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) nach eigenen Angaben jährlich in die Instandhaltung der Gebäude der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster. Der BLB NRW ist zuversichtlich, im nächsten Jahr auch mit der Fassadensanierung des Schlosses beginnen zu können.

  • Land lässt sich Modernisierung 34,5 Mio. Euro kosten

    Mi., 17.09.2014

    Sanierung des Fachhochschulzentrums vorzeitig abgeschlossen

    Die Sanierung des Fachhochschulzentrums in Münster wurde ein Jahr früher als geplant fertig. Die markanten Außenbalkone sind verschwunden, stattdessen bieten außenliegende Stahltreppen Fluchtmöglichkeiten im Brandfall.

    Die umfangreiche Sanierung des Fachhochschulzentrums an der Corrensstraße ist abgeschlossen – ein Jahr früher als geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 34,5 Millionen Euro.

  • Neuer Standortvorschlag erst 2015

    Fr., 12.09.2014

    Kein Gefängnis-Neubau in Handorf

     

    In Handorf wird es keinen Gefängnis-Neubau geben, die Bundeswehr will den Truppenübungsplatz nicht freigeben. Die Nachricht aus Düsseldorf entzürnt Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe. Nun fangen die Planungen wieder bei Null an.

  • Jährlich zehn Millionen Landesmittel für Instandhaltung der Uni-Gebäude

    Do., 28.08.2014

    Schloss-Fassade vor der Sanierung

    Die Fassade des Schlosses soll im nächsten Jahr saniert werden.

    Rund zehn Millionen Euro investiert der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) jährlich in die Instandhaltung der Gebäude der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster. Der BLB NRW ist zuversichtlich, im nächsten Jahr auch mit der Fassadensanierung des Schlosses beginnen zu können.