Luftverkehr



Alles zum Schlagwort "Luftverkehr"


  • Luftverkehr

    Di., 30.04.2019

    Bericht: Mehr als 7700 Klagen wegen Flugreisen

    Fluggäste stehen vor einer Anzeigetafel, auf der annullierte Flüge angezeigt sind.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Beim Amtsgericht Düsseldorf sind einem Bericht zufolge zwischen Januar und April mehr als 7700 Klagen rund um Flugreisen eingereicht worden. In mehr als 97 Prozent der Fälle gehe es um Flugverspätungen, berichtet die «Rheinische Post» (Dienstag) unter Berufung auf das Gericht. Im vergangenen Jahr hatte es dem Bericht zufolge insgesamt rund 12 700 neue Klagen gegen Fluggesellschaften gegeben. Die hohe Zahl der Klagen machte die Zeitung unter anderem an zahlreichen Flugausfällen und Verspätungen im Sommer und Herbst 2018 fest, die erst jetzt die Gerichte erreichten. Zudem sei Düsseldorf größter Standort der Lufthansa-Billigtochter Eurowings.

  • Luftverkehr

    Mo., 29.04.2019

    Netzagentur legt Piratensender still

    Bonn/Amsterdam (dpa/lnw) - Nachdem ein illegal betriebener Ukw-Sender aus Heinsberg Störungen des Flugfunkverkehrs am Airport Amsterdam-Schiphol verursacht hat, ist er stillgelegt worden. «Radio Ijsbeer» (Radio Eisbär), so der Name des Senders, sei ohne die notwendige Frequenzzuteilung und Genehmigung der Landesanstalt für Medien NRW betrieben worden, teilte die Bundesnetzagentur am Montag in Bonn mit. Die niederländische Frequenzverwaltungsbehörde hatte zuvor die deutsche Behörde informiert. Daraufhin schalteten die Bonner mit der Polizei die Funkanlage ab und nahmen sie in Verwahrung.

  • Luftverkehr

    Sa., 27.04.2019

    SAS-Piloten streiken - 98 000 Passagiere betroffen

    Stockholm (dpa) - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat wegen eines Pilotenstreiks am Wochenende rund 900 Flüge gestrichen. Wie die Fluggesellschaft mitteilte, seien heute und morgen insgesamt rund 98 000 Passagiere von den Streichungen betroffen. Auch einzelne Verbindungen nach Deutschland fielen demnach aus. Bereits gestern waren nach Angaben der SAS 72 000 Passagiere von dem Streik betroffen gewesen. Gespräche mit den SAS-Gewerkschaften, die rund 1500 Piloten in Norwegen, Schweden und Dänemark vertreten, waren ohne Einigung abgebrochen worden. Daraufhin legten Piloten ihre Arbeit nieder.

  • Luftverkehr

    Fr., 26.04.2019

    Notlandung Regierungsjet: Lufthansa überprüft Tochterfirma

    Berlin (dpa) - Nach der Notlandung einer Regierungsmaschine vor knapp zwei Wochen in Berlin untersucht die Lufthansa, inwieweit die Wartungsarbeiten eines Tochterunternehmens mit dem Vorfall zusammenhängen. Man habe die Berichte über die möglichen Ursachen sehr genau gelesen und nehme diese «sehr ernst», erklärte das Unternehmen. Die Besatzung der Maschine der Bundeswehr war auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld nur knapp einem Unglück entgangen. Kurz nach dem Start gab es unkontrollierte Flugbewegungen geraten. bei der Notlandung schrammte beide Flügel über den Boden.

  • Luftverkehr

    Fr., 26.04.2019

    17 Drohnenvorfälle an deutschen Flughäfen

    Berlin (dpa) - An deutschen Flughäfen hat es in den ersten drei Monaten des Jahres 17 Vorfälle mit Drohnen gegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine FDP-Frage hervor, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Ende März sei es wegen einer Drohne in der Luft zu einer Unterbrechung des Flugbetriebs am Frankfurter Flughafen von circa 30 Minuten gekommen. Im vergangenen Jahr seien 125 solcher Fälle gemeldet worden, steht in dem Bericht. Der FDP-Verkehrspolitiker Bernd Reuther forderte, die Bundesregierung müsse sich mit der Drohnenabwehr beschäftigen.

  • Luftverkehr

    Mi., 24.04.2019

    Verkehr an deutschen Flughäfen wächst weiter

    Berlin (dpa) - Der Verkehr an den deutschen Flughäfen ist auch im ersten Quartal dieses Jahres weiter stark gewachsen. An den 22 Verkehrsflughäfen hierzulande wurden nach Angaben des Branchenverbands ADV 50 Millionen Passagiere gezählt. Das waren gut vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Menge der transportierten Fracht ging hingegen im Quartal um zwei Prozent zurück. Gedämpft wurde die Entwicklung im März durch die Pleite der Fluggesellschaft Germania.

  • Luftverkehr

    Di., 23.04.2019

    Sechs Tote bei Flugzeugabsturz in den USA

    Washington (dpa) - Beim Absturz eines Kleinflugzeuges sind in den USA alle sechs Insassen ums Leben gekommen. Die zweimotorige Maschine vom Typ Beechcraft BE58 war im Landeanflug auf den Flughafen von Kerrville in Texas, als sie aus noch ungeklärter Ursache abstürzte, wie der Sender CNN unter Berufung auf die texanischen Behörden berichtete. Das Wrack wurde knapp zehn Kilometer nordwestlich des Flughafens gefunden. Der Pilot und die fünf Passagiere stammten alle aus Houston.

  • Luftverkehr

    Di., 16.04.2019

    Noch keine Erklärung für Notlandung der Regierungsmaschine

    Schönefeld (dpa) - Die Gründe für die Notlandung einer Regierungsmaschine der Flugbereitschaft auf dem Airport Schönefeld bei Berlin sind auch Stunden danach noch unklar geblieben. Es habe «unkontrollierte Flugbewegungen» des Businessjets der Luftwaffe gegeben, sagte ein Sprecher der Flugbereitschaft. Nähere Details seien noch nicht geklärt. Es werde nun ein Schadensbild erstellt und der Flugschreiber ausgelesen. Das Flugzeug musste kurz nach dem Start in Schönefeld Richtung Köln umkehren und notlanden.

  • Luftverkehr

    Di., 16.04.2019

    Bundeswehr-Besatzung bei Notlandung in Berlin nicht verletzt

    Berlin (dpa) - Bei der Notlandung einer Regierungsmaschine der Flugbereitschaft hat es in Berlin keine Verletzten gegeben. Die Besatzung habe den Zwischenfall ohne körperliche Schäden überstanden, sagte der Kommandeur Fliegende Gruppe der Flugbereitschaft, Oberstleutnant Stefan Schipke. An Bord seien zwei Piloten und eine Flugbegleiterin gewesen. Die Untersuchungen liefen. Zunächst sei nicht geplant, alle Flugzeuge des Typs «Global 5000» am Boden zu lassen.

  • Luftverkehr

    Di., 16.04.2019

    Flugbetrieb in Schönefeld wieder aufgenommen

    Berlin (dpa) - Nach einer Störung durch einen havarierten Luftwaffen-Jet ist der Flugbetrieb am Berliner Flughafen Schönefeld wieder aufgenommen worden. Das teilte der Berlin Airport Service via Twitter mit. Verzögerungen seien aber weiterhin möglich. Reisende sollten die Informationen vor Ort berücksichtigen. Ein Jet der Flugbereitschaft der Bundeswehr hatte nach einer Funktionsstörung kurz nach dem Start umkehren müssen und hatte Probleme bei der Landung in Berlin-Schönefeld gehabt.