Neugestaltung



Alles zum Schlagwort "Neugestaltung"


  • Gespräche über die Bahnhofs-Zukunft

    Fr., 20.04.2018

    Entscheidende Weichenstellungen

    Die Stadt wünscht sich, dass nicht nur die Bahnstation modernisiert wird, sondern auch beim Empfangsgebäude Entscheidungen fallen.

    In den kommenden Monaten könnten entscheidende Weichen gestellt werden für die Neugestaltung des Bahnhofsbereiches. Vertreter der Stadt, des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe der Deutschen Bahn und der Bahnentwicklungsgesellschaft haben jüngst darüber beraten.

  • Marktplatz

    Do., 19.04.2018

    Wohin soll das Wasserspiel?

    Die Marga-Kamphus-Stiftung möchte im ehemaligen Geschäft „Bäcker Becker“ ein Café samt Außengastronomie errichten. Der Walbert-Brunnen soll vom Marktplatz zum Kirchplatz umziehen.

    Die Neugestaltung des Marktplatzes beschäftigt am Montag erneut den Fachausschuss. Dabei geht es vor allem um die Lage des geplanten Wasserspiels.

  • Neugestaltung des Marktplatzes

    Do., 15.02.2018

    Wasser aus der Laterne

    Vor der Alten Post haben die Mitarbeiter des Bauhofes eine Musterfläche gepflastert.

    Seit Jahren wird über eine Neugestaltung des Marktplatzes diskutiert. Um die Details soll es im nächsten Stadtentwicklungsausschuss gehen. Derzeit können sich Interessierte einen ersten Eindruck vom „neuen Markt“ verschaffen. Auf dem Vorplatz der Alten Post wurde eine Musterfläche mit den vorgesehenen Marktplatzsteinen gepflastert.

  • Jugendzentrum in Füchtorf renoviert

    Mo., 12.02.2018

    Kinder übernehmen Neugestaltung

    Heller und freundlicher ist der frisch renovierte Jugendraum im Keller der Grundschule. Weiße Farbe, bunte Handabdrücke und neue Möbel sorgen für ein neues Raumgefühl.

    Im Füchtorfer Jugendzentrum haben Kinder und Jugendliche in Eigenregie einen Gemeinschaftsraum renoviert und neu gestaltet.

  • Ortsmitte vom Verkehr entlasten

    Do., 08.02.2018

    6000 Fahrzeuge täglich als Maximum

    Bei der SPD-Mitgliederversammlung war man sich einig, dass durch den Bau der Umgehungsstraße das Verkehrsaufkommen in der Ortsmitte auf maximal 6000 Fahrzeuge täglich beschränkt werden muss.

    Wie entwickelt sich die Neugestaltung des Nordwalder Ortskerns? Der SPD-Ortsverein griff diese Frage bei seiner Mitgliederversammlung am Montagabend unter Leitung seiner Vorsitzenden Annette Bösert auf.

  • Goldschmiedemuseum

    Di., 16.01.2018

    Edelsteine und der Aberglaube

    Gert Salzmann zeigt einige der Exponate, die das Schaufenster seines kleinen Museums schmücken.

    Edelsteine und Aberglaube sind die Themenschwerpunkte der Neugestaltung des Schaufensters von Gert Salzmanns kleinem Goldschmiedemuseum.

  • Neugestaltung Bremer Platz

    Fr., 17.11.2017

    Drogenszene soll mitreden

    Der  Bremer Platz soll neu gestaltet werden.

    Der Bremer Platz soll – spätestens ab 2021 – neu gestaltet werden. Dabei sollen auch die Drogen- und die Obdachlosenszene ein Mitspracherecht haben, betont die Verwaltung.

  • Verkehrsausschuss beschließt Fahrplan

    Do., 16.11.2017

    In vier Schritten Dreiländersee verändern

    Sommer-Idylle am Drilandsee: Etwaige Veränderungen im Bereich des Sees sollen jetzt mit allen Beteiligten in einem vierstufigen Verfahren erarbeitet werden.

    Anlieger, Bürger, potenzielle Investoren, Experten, Verwaltung und Politik – sie alle sollen an der Neugestaltung des Erholungsgebietes Drilandsee mitwirken. Darauf verständigte sich am Dienstagabend der Verkehrsausschuss. Die Mitglieder folgten damit einem Vorschlag von Ratsmitglied Johannes Böcker (CDU), der für das weitere Vorgehen ein vierstufiges Verfahren anregte.

  • Verwaltung schlägt Neugestaltung des Dingbängerwegs für 3,5 Millionen Euro vor

    Di., 14.11.2017

    Mehr Platz am Fahrbahnrand

    Der Verkehr auf dem Dingbängerweg könnte durch eine Neugestaltung der Straße langsamer fließen, glaubt die Stadtverwaltung. Dies soll durch eine Verengung der jetzt sieben Meter breiten Fahrbahn um 50 Zentimeter erreicht werden.

    Der Autoverkehr fließt mehr oder weniger schnell durch das Herz von Mecklenbeck. Vielleicht muss hier aber bald viel langsamer gefahren werden.

  • Neugestaltung der Spielräume

    Do., 28.09.2017

    An der Grimmstraße starten

    Dieser Anblick auf dem Spielplatz an der Grimmstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören.

    Der erste Schritt zur Umsetzung des Konzeptes zur Entwicklung generationenübergreifender Spiel-, Bewegungs- und Aufenthaltsräume unter dem Motto „Draußen in Sendenhorst und Albersloh“ für den Ortsteil Sendenhorst soll mit der Neugestaltung des Spielplatzes an der „Grimmstraße“ zu einem attraktiv gestalteten Generationen-Raum gemacht werden.