Partnerstadt



Alles zum Schlagwort "Partnerstadt"


  • Partnerstädte setzen zunehmend auf multinationale Projekte

    So., 28.04.2019

    Münsters Freunde in der Welt

    Partnerstädte setzen zunehmend auf multinationale Projekte: Münsters Freunde in der Welt

    Am Sonntag (28. April) ist der Welttag der Partnerstädte. 1963 wurde er vom Weltbund der Partnerstädte ins Leben gerufen. Die Stadt Münster wird aus diesem Anlass am Samstag und Sonntag am Stadtweinhaus die Städtepartnerschafts-Fahne hissen und am Samstag in der Innenstadt Pflanz-Sets und Lesezeichen verteilen. Auf dieser Sonderseite stellen wir Münsters Partnerstädte vor und wagen einen Blick in die Zukunft.

  • Mayors for Peace

    Do., 25.04.2019

    Borgmann für gemeinsame Aktion

    Bürgermeister Richard Borgmann (l.) und Jo Weiand, ehemaliger langjähriger Stellvertreter des Bürgermeisters, hissten im Juli 2018 die Mayors-for-Peace-Flagge vor dem Lüdinghauser Rathaus.                         

    Gemeinsam mit seinen beiden Amtskollegen aus den Partnerstädten möchte Bürgermeister Richard Borgmann ein Zeichen für den Frieden setzen. Dazu bräuchte es ein genaues Timing beim Hissen der Mayors-for-Peace-Flaggen.

  • „Mayors for Peace“

    Do., 18.04.2019

    Bürgermeister von Nysa macht mit

    Bürgermeister Richard Borgmann (r.) freut sich, dass sich sein Amtskollege Kordian Kolbiarz ebenfalls dem Bündnis „Mayors for Peace“ anschließen wird.

    Im Februar hatte Richard Borgmann seinem Amtskollegen, dem Bürgermeister von Lüdinghausens polnischer Partnerstadt Nysa, vorgeschlagen, dem Bündnis „Mayors for Peace“ beizutreten. Jetzt ist das Antwortschreiben aus Nysa im Rathaus eingetroffen.

  • Nottuln – Chodziez

    Do., 18.04.2019

    Einladung zu den „Mayors for Peace“

    Die deutsch-polnische Städtepartnerschaft zwischen Nottuln und Chodziez besteht bereits seit 1992. Unser Bild zeigt Bürgermeisterin Manuela Mahnke (r.) bei ihrem Antrittsbesuch in Chodziez mit Bürgermeister Jacek Gursz und Beata Roguszka, der Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees. Nun möchte Nottuln die polnischen Freunde auch in das Bündnis „Mayors for Peace“ holen, dem die Baumbergegemeinde seit 1995 angehört.

    Die Gemeinde Nottuln ist seit 1995 im Solidaritätsbündnis „Mayors for Peace“. Jetzt hat sie auch ihre Partnerstadt Chodziez dazu eingeladen, beizutreten.

  • Delegation zu Besuch

    Mi., 17.04.2019

    Musikalisches Treffen der Partnerstädte

     

    Musiker aus der russischen Partnerstadt Stupino werden Ende April für einige Tage nach Telgte kommen, unter anderem sind zwei Konzerte geplant.

  • Grevener Delegation in Montargis

    Sa., 13.04.2019

    Besuch von Freunden bei Freunden

    Die neue Miss Montargis Océane Roustit und ihre Stellvertrerinnen Mykaela Audonnet und Amandine Lamoitier mit der Grevener Delegation.

    Eine Delegation aus Greven war jetzt zu Besuch in der Partnerstadt Montargis. Höhepunkt war die Wahl zur Miss Montargis.

  • Förderverein Münster-Rjasan

    Fr., 12.04.2019

    Partnerschaft lebt durch Freundschaft

    Der Vorstand des Fördervereins Münster-Rjasan mit der wiedergewählten Vorsitzenden Birgit Lückemeyer (vorn). Friedrich Wilhelm Krätke (3.v.l.) wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

    Der Fördereverein Münster Rjasan belebt private Freundschaften zwischen den Menschen in den Partnerstädten. Gerade vor dem Hintergrund einer politisch schwierigeren Großwetterlage eine besonders wichtige Aufgabe, wie die alte und neue Vorsitzende Birgit Lückemeyer sagt.

  • WN-Spendenaktion 2018 mit großem Erfolg abgeschlossen

    Fr., 05.04.2019

    216.990 Euro für soziale Projekte

    Große Freude über das überdurchschnittliche Ergebnis der WN-Weihnachtsspendenaktion 2018: Bei der Abschlussveranstaltung wurden die Projektpartner von Verleger Dr. Eduard Hüffer, Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann sowie dem stellvertretenden münsterischen Redaktionsleiter Dirk Anger empfangen.

    Fast 217.000 Euro für soziale Projekt in Münster und der Partnerstadt Lublin: Diese überdurchschnittliche Summe ist bei der WN-Weihnachtsspendenaktion 2018 zusammengekommen. Bei der Abschlussveranstaltung berichteten die vier Projektpartner nun über die Verwendung des Geldes.

  • Verein für Städtepartnerschaft

    Do., 04.04.2019

    Penzberger bringen ein großes Geschenk mit

    Die Städtepartnerschaftsvereinsvorstandsmitglieder Ruth Kuretitsch, Hans Hapke, Alois Steinkamp und Peter Schneider werden besonders viele Begegnungen mit den Penzbergern haben.

    Die bayerische Partnerstadt Penzberg hat vor 100 Jahren die Stadtrechte erhalten. Das wird gefeiert. Und auch Ahlen bekommt ein Präsent. Ein recht hohes sogar.

  • Münsters Partnerstadt Rjasan

    Do., 21.03.2019

    Ambulante Pflege hört auf

    Die Betreuung von alten und behinderten Menschen in Rjasan kann nicht mehr über Spenden aus Münster weiter finanziert werden. Das Bild zeigt eine pflegebedürftige Frau aus Rjasan, die in früheren Jahren vom einer Mitarbeiterin des Fonds Soziale Hilfe betreut wurde

    Die Betreuung von alten und behinderten Menschen in Münsters russischer Partnerstadt Rjasan kann nicht mehr über Spenden aus Münster finanziert werden. Der „Fonds soziale Hilfe“ muss daher seine Arbeit einstellen.