Resonanz



Alles zum Schlagwort "Resonanz"


  • Große Resonanz auf Aufruf

    Di., 05.03.2019

    400 Kilogramm gespendete Hosen

    40 Kartons voll mit Hosen verluden (v.l.) Doris Hess-Diebäcker, Amir El-Omari, Georgios Tsakalidis und Pauline Vormann.

    Nicht ihr letztes Hemd, sondern lediglich nicht mehr benötigte Hosen sollten die Münsteraner als Hilfe für geflüchtete Menschen in Lesbos geben. Und es kamen einige zusammen.

  • Tischtennis: Mini-Meisterschaften

    Di., 19.02.2019

    Erwartungen des BSV Ostbevern weit übertroffen

    Stolz präsentierten die Sieger und Platzierten ihre Pokale und Urkunden.

    Die Resonanz auf die Mini-Meisterschaften hat alle Erwartungen des BSV Ostbevern übertroffen. Und: „Die sonst üblichen Tränen hat es nur vereinzelt gegeben“, sagte BSV-Abteilungsleiter Markus Redbrake. Den Schulvergleich gewann die Franz-von-Assisi-Grundschule.

  • Große Resonanz

    Fr., 11.01.2019

    Lindsay Lohan: «Mykonos Dance»-Erfolg hat mich überrascht

    Lindsay Lohan feiert gern in Griechenland durch die Nacht.

    Die Schauspielerin betreibt einen eigenen Nachtclub auf der griechischen Insel. Ihr «Mykonos Dance», zu sehen im Internet, ist schon häufig aufgerufen worden, wie sie in einer TV-Show bekennt.

  • Tischtennis: Arminia Ochtrup

    Mi., 26.12.2018

    Ligocki gewinnt vor Dinkhoff

    Die Siegerinnen und Platzierten bei den Vereinsmeisterschaften der Mädchen.

    Die Vereinsmeisterschaft der Tischtennisabteilung im SC Arminia Ochtrup stieß auch in diesem Jahr auf große Resonanz. Dabei blieben Überraschungen nicht aus.

  • Wunschbaum-Aktion

    Mi., 19.12.2018

    161 liebevolle Geschenke

    „Wir sind wieder überwältigt von der großen Resonanz und dem Mitwirken vieler Havixbecker und Hohenholter“, strahlten die Mitglieder des Organisationsteams.

  • Die Geschichte Lengerichs im Film

    Di., 18.12.2018

    Positive Resonanz auf zweijährige Arbeit

    Friedhelm A. Dölling und Alt-Bürgermeister Friedrich Prigge (rechts) haben im Sommer den Film „Lengerich – Vergangenheit und Gegenwart“ präsentiert.

    „Lengerich – Vergangenheit und Gegenwart“ – so heißt der Film, den Friedhelm A. Dölling im Sommer vorgestellt hat. Eine ausführliche Geschichtsdarstellung der Stadt von den Anfängen bis in die Gegenwart ist sein Anliegen gewesen, das er in zweijähriger Arbeit in die Tat umgesetzt hat.

  • Heimatverein Nienberge

    So., 09.12.2018

    Adventliche Gedichte und Geschichten

    Sangesfreudiges Trio (v.l.): Gertrud Recker, Sefi Rölver und Gerd Grahlmann (v.l.) brachten beim Grünkohlessen des Nienberger Heimatvereins das Lied „Wer klopfet an“ zu Gehör.

    Die Resonanz war beachtlich: Beim Grünkohlessen der Nienberger Heimatfreunde war der Saal im „Wirtshaus zur Post“ in diesem Jahr wieder proppenvoll.

  • Aktionskreis Joao Pessoa

    Do., 06.12.2018

    600 Handys für missio

    Wieder ein Paket aus Nottuln für missio: 160 alte Handys verschickte der Aktionskreis Joao Pessoa.

    Die Resonanz ist groß: Viele Menschen in Nottuln unterstützen die Handy-Aktion des Hilfswerkes missio. Der Aktionskreis Joao Pessoa zieht Bilanz.

  • Resonanz bei den Gewerbetreiben war groß

    Do., 22.11.2018

    Premiere für Lichtermarkt

    Freude bei Heike Schapmann und Ralph Koschek: Erstmals wird es auf der Fläche vor dem ehemaligen Hotel Thier-Hülsmann einen Lichtermarkt geben.

    Die Lichternacht hat sich einfach etabliert“, sagt Ralph Koschek, Vorsitzender des Wolbecker Gerbevereins. Bereits zum 28. Mal werden am Samstag (24. November) von 15 bis 22 Uhr die Geschäft mit vielen kleinen Überraschungen auf ihre Kundschaft warten.

  • Badminton

    Mi., 21.11.2018

    Tolle Resonanz beim Firmenturnier der Warendorfer SU

    Volles Haus in der Von-Galen-Halle: Die Organisatoren der Warendorfer SU freuten sich darüber, dass 28 Teams bei der 9. Auflage des Firmenturniers an den Start gingen.

    28. Teams – so viele wie nie zuvor - fanden sich in der Von-Galen-Sporthalle ein, um die Sieger des 9. Warendorfer Firmenturniers auszuspielen. Ausschließlich Hobbyspieler waren bei der Veranstaltung zugelassen, so dass der Spaß und nicht die sportliche Höchstleistung im Vordergrund standen.