Städtentwicklung



Alles zum Schlagwort "Städtentwicklung"


  • „Gesundheits-Studio“ wirft auch grundlegende Fragen der Stadtentwicklung auf

    Mi., 14.06.2017

    Sport und Feiern am Westtor?

    Das Wallmeyer-Gelände befindet sich heute im Eigentum der Stadt. Einen Gewerbebetrieb wird es dort künftig nicht mehr geben. Das Areal soll für Sport-, Gesundheits und Freizeiteinrichtungen genutzt werden.

    Die Politik steht dem SG-Projekt „Gesundheits-Studio“ positiv gegenüber, auch weil sich der Bedarf an Sportangebote gerade bei Menschen im gesetzteren Alter geändert hat und sich weiter ändern wird. Die Standortfrage ist noch offen. Im Blick ist aber jetzt das Gelände der ehemaligen Firma Wallmeyer am Westtor.

  • Wöstepark?

    Sa., 20.05.2017

    Schotterweg statt Flaniermeile

    Auf dieser Fläche soll der Wöstenpark entstehen – allerdings nicht in der hochwertigen Variante, die zuletzt diskutiert wurde.  

    Landesgartenschau in klein oder naturnaher Ausbau? Darüber musste sich jetzt der Ausschuss für Stadtentwicklung bei der Diskussion über den Wöstenpark klarwerden. Das Ergebnis: Weder-noch.

  • Rathaus-Organisation

    Fr., 19.05.2017

    Stadtentwicklung: Leitung wird ausgeschrieben

    Der Bürgermeister bekam sein klares Signal: Alle Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses, mit Ausnahme von Ernst Reiling, stimmten jetzt dafür, eine neue Stelle „Fachbereichsleitung Stadtentwicklung“ zu schaffen.

  • Entlang der Haaksbergener Straße

    Mi., 10.05.2017

    Neuer Radweg geplant

    Der Radweg entlang der Haaksbergener Straße soll ausgebaut werden. Hierbei geht es um das Stück zwischen der Kreuzung und der Weststraße.

    Der Radweg entlang der Haaksbergener Straße soll ausgebaut werden. Das empfiehlt der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr dem Rat für seine Sitzung am 23. Mai.

  • Kommunen

    Sa., 29.04.2017

    Versuch: Städte bekommen Geld für Ankauf von Problemhäusern

    Baufällige Häuser stehen in Duisburg-Laar.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehrere große Städte in Nordrhein-Westfalen haben für den Ankauf von Schrottimmobilien millionenschwere Subventionen beim Land beantragt. Das Ministerium für Stadtentwicklung gewährt innerhalb eines Modellvorhabens acht am meisten betroffenen Städten insgesamt 33 Millionen Euro. Mit dem Geld sollen die Kommunen leerstehende oder verwahrloste Immobilien aufkaufen und anschließend abreißen oder sanieren.

  • Haus Siekmann

    Mi., 26.04.2017

    Pläne für multifunktionalen Anbau überzeugen

    Als Multifunktionsraum könnte der Anbau, der auf der Rückseite der Tenne entstehen soll, mit Fördermitteln von Bund und Land finanziert werden.

    Passiert haben die Pläne für einen Anbau an das Sozio-kulturelle Zentrum Haus Siekmann den Ausschuss für Stadtentwicklung am Dienstagabend zwar noch nicht. Dennoch hat das Projekt einen großen Schritt nach vorne gemacht.

  • Freckenhorster Umgehung

    Di., 25.04.2017

    Ein positives Signal aus Düsseldorf

     

    Post vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen haben in diesen Tagen die Mitglieder der Initiative „Freckenhorster für die Umgehung“ sowie Anita Stakenkötter und Franz Josef Strotmeier von „Pro Umgehungsstraßen“ bekommen. Die Antwort auf einen an Landesbauminister Michael Groschek gerichteten Brief, in dem sich die Initiativen Anfang März noch einmal für eine Ortsumgehung L 547n stark gemacht hatten.

  • Interview mit Henning Rehbaum zur WLE-Reaktivierung

    Mo., 27.03.2017

    „Nahezu geräuschlos“

    Hennung Rehbaum setzt sich für Personenzüge auf der WLE-Strecke ein. Im Interview sagt er, warum die Bahn wichtig ist. Rehbaum ist Mitglied im Landtagsausschuss für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr.

  • „Nahezu geräuschlos“

    Mo., 27.03.2017

    Interview mit Henning Rehbaum zur WLE-Reaktivierung

    Sonderfahrten mit modernen Zügen auf der WLE-Strecke sind nichts Neues. Vor einiger Zeit hat es sie bereits gegeben, auch hier bei Albersloh.

    Henning Rehbaum setzt sich für Personenzüge auf der WLE-Strecke ein. Im Interview sagt er, warum die Bahn wichtig ist. Rehbaum ist Mitglied im Landtagsausschuss für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr sowie Sprecher der CDU-Landtagsfraktion in der Enquetekommission zur Finanzierung, Innovation und Nutzung des Öffentlichen Personenverkehrs in Nordrhein-Westfalen.

  • Nachrichten aus der Ratssitzung

    Fr., 24.03.2017

    Gomes leitet Sozialausschuss

    Stevens Gomes 

    Neues Personal im Rathaus, neues Personal in politischen Gremien: Der Rat hat diese Woche eine umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet.