Aachen



Alles zum Ort "Aachen"


  • Keine Gefährdung mehr

    Mi., 21.08.2019

    Gericht hebt Ausreiseverbot für Syrer auf

    Das Verwaltungsgericht Aachen hob das Ausreiseverbot gegen den 35-jährigen Syrer auf.

    Die Sicherheitsbehörden sahen 2015 in dem 35-Jährigen eine Bedrohung und zogen den Reisepass ein. Vier Jahre später hebt ein Gericht das Ausreiseverbot gegen den Syrer auf - die Lage habe sich verändert.

  • Extremismus

    Mi., 21.08.2019

    Keine Gefährdung: Gericht hebt Ausreiseverbot für Syrer auf

    Das Justizzentrum in Aachen.

    Die Sicherheitsbehörden sahen 2015 in dem 35-Jährigen eine Bedrohung und zogen den Reisepass ein. Vier Jahre später hebt ein Gericht das Ausreiseverbot gegen den Syrer auf - die Lage habe sich verändert.

  • Extremismus

    Mi., 21.08.2019

    Mutmaßlicher Islamist klagt gegen Ausreiseverbot

    Ein Richter hält das Strafgesetzbuch (StGB) in der Hand.

    Ein 35-Jähriger soll früher in seiner syrischen Heimat an Kämpfen islamistisch-terroristischer Gruppen teilgenommen haben. Er sei kein Islamist, sagt er jetzt und streitet vor Gericht gegen ein Ausreiseverbot.

  • Prozesse

    Fr., 16.08.2019

    Frau an Wohnungstür überfallen: Sicherungsverwahrung

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Aachen (dpa/lnw) - Ein 38-jähriger Serientäter, der eine junge Frau an ihrer Wohnungstür überwältigt hat, ist in Aachen zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem ordneten die Richter am Freitag Sicherungsverwahrung an. Der Mann war nach Feststellung der Richter im November vergangenen Jahres einer 24-Jährigen aus dem Bus heraus bis zu ihrer Wohnungstür in Stolberg bei Aachen gefolgt und hatte sie dort nach dem Aufschließen von hinten überwältigt, wie ein Gerichtssprecher am Freitag mitteilte. Die ausgebildete Kampfsportlerin habe sich gewehrt. Als ein Nachbar wegen des Tumultes dazukam, floh der Täter. Er wurde wegen versuchten Raubes in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt.

  • Buntes

    Do., 15.08.2019

    Acht Jahre alte «Auswanderin» bei Aachen aufgegriffen

    Baesweiler (dpa/lnw) - «Ich möchte nach Amerika»: Mit dieser Begründung hat ein achtjähriges Mädchen seinen Besuch im Kaninchenstall einer Bäuerin in Baesweiler bei Aachen begründet. Das Mädchen habe die Entscheidung am Mittwochnachmittag wohl beim Spielen getroffen und habe sich von zu Hause aus mit einem Rollkoffer im Schlepptau auf den Weg gemacht, wie die Polizei Aachen mitteilte.

  • Forscher der RWTH Aachen

    Mi., 14.08.2019

    Neue Hinweise: Frauen sind keine besseren Multitasker

    Eine Frau bedient beim Telefonieren einen Fernseher, vor ihr steht ein aufgeklappter Laptop. Neuen Hinweisen zufolge sind Frauen nicht generell besser beim Multitasking als Männer.

    Mit dem linken Ohr das Telefongespräch verfolgen und an der rechten Hand das quengelnde Kind festhalten: Frauen wird oft nachgesagt, die besseren Multitaskerinnen zu sein. Stimmt das?

  • Prozesse

    Di., 13.08.2019

    Tod durch Schädelbruch: «Liebevollster Vater» vor Gericht

    Das Justizzentrum in Aachen. Mit massiver Gewalt soll ein Vater seinen sechs Monate alten Sohn getötet haben.

    Der Sohn war ein Wunschkind. Als der Vater mit ihm allein ist, stirbt der Säugling an den Folgen eines Schädelbruchs. Der Vater steht vor Gericht, aber für die Kindsmutter gibt es keinen besseren Vater.

  • Fußball

    So., 11.08.2019

    Bayer vor Liga-Start teilweise «einschläfernd»

    Leverkusens Leon Bailey jubelt nach seinem Treffer zum 1:3.

    Der 4:1-Sieg beim Regionalligisten Alemannia Aachen war eigentlich standesgemäß. Doch wirklich souverän war der Auftritt von Bayer Leverkusen im DFB-Pokal nicht. Bis zum Bundesliga-Start muss Bayer sich erheblich steigern.

  • DFB-Pokal

    Sa., 10.08.2019

    Leverkusen müht sich in die 2. Runde

    Leverkusens Kevin Volland (l) und Wendell jubeln nach dem Aachener Eigentor zum 1:0.

    Bayer Leverkusen zieht mit einem klaren Ergebnis in die zweite Pokalrunde ein. Das Resultat täuscht aber über manche Probleme des Bundesligisten in Aachen hinweg. Den Schlusspunkt setzt ausgerechnet ein gebürtiger Aachener.

  • Guido Höppener und seine Verbindung zu Greven

    Sa., 10.08.2019

    Rheinländer in Reckenfeld

    .

    Guido Höppener hat sich schon als junger Mann in der Feuerwehr seines Heimatortes engagiert und führte dies auch fort, als er nach Reckenfeld zog