Ascheberg



Alles zum Ort "Ascheberg"


  • Premiere am 24. März

    Di., 05.03.2019

    Tiroler Stimmung beim Frühschoppen

    Vom Blasmusiksound über die klassischen Oberkrainer-Klänge bis hin zu aktuellen Hits reicht das Programm von „Klobnstoana“

    Tiroler Stimmung mitten in Ascheberg. Die Kolpingsfamilie macht genau das möglich. Der Kartenvorverkauf läuft.

  • Einbruchserie in Ascheberg

    Di., 05.03.2019

    Einbruchserie: Täter schlagen Scheiben ein

     

    Drei Mal schlugen Unbekannte Scheiben ein, um in Häuser einzubrechen. Zwei Mal hatten sie Erfolg

  • Norbert und Jonas Rüschenschmidt fliegen nach Afrika

    Di., 05.03.2019

    Wenn der Vater mit dem Sohn im Senegal hilft

    Mit dem Team der „Hilfe für den Senegal“ fliegen Jonas und Norbert Rüschenschmidt am 8. März nach Westafrika.

    Sie haben schon einiges zusammen erlebt, Vater und Sohn Rüschenschmidt. Jetzt gehen sie gemeinsam auf eine Reise.

  • Fußball: Nachwuchsturnier

    Mo., 04.03.2019

    Tore statt Pappnasen beim TuS Ascheberg

    Knapp unterlagen die SVH-Kicker (l.) der U 7-Mannschaft des TuS Hiltrup.

    Pappnasen, Kostüme und „Helau-Rufe“? Nicht beim Nachwuchsturnier „Kicken statt Karneval“. Mit vielen Helfern hatte der TuS Ascheberg wieder ein zweitägiges Turnier für die Kleinen auf die Beine gestellt, die es mit tollen Vorstellungen dankten.

  • Nachwuchs rückt in Führungspositionen der Kolpingsfamilie Ascheberg auf

    Mo., 04.03.2019

    „Mölli“ räumt die erste Reihe

    Nach den Wahlen und Ehrungen stellte sich das Kolping-Vorstandsteam nebst dem neuen Leiter-Trio der Kolpingjugend zum Gruppenbild. Christoph Möller (rechts) wechselte in die zweite Reihe.

    „Für Kolping ist Mölli ein gewaltiger Schatz. Als Offizier kommandierte er am Schützenplatz. 16 Jahre Vorstand, das ist schlicht der Hammer. Er meisterte 1000 Jobs, ganz ohne Gejammer . . .“

  • Handball: Frauen-Kreisliga Münster

    Mo., 04.03.2019

    HSG Ascheberg/Drensteinfurt: Den berühmten Bock umgestoßen

    Die Kreisliga-Handballerinnen der HSG Ascheberg/Drensteinfurt lieferten im wichtigen Spiel gegen SW Havixbeck eine vor allem mentale starke Leistung ab.

    Nach fünf Spielen ohne Punktgewinn hat die HSG Ascheberg/Drensteinfurt gegen Havixbeck die Pleiteserie beendet. Und Trainer Huhnhold war beeindruckt.

  • Geweihte Palmblätter aus dem Vorjahre werden verbrannt

    Sa., 02.03.2019

    Ein Feuer für das Aschenkreuz

     Bevor die getrockneten Palmenblätter in der Feuerschale landen, werden sie von Küsterin Roswitha Krebs und ihrem Mann Josef in Portionen aufgeteilt.Bevor die getrockneten Palmenblätter in der Feuerschale landen, werden sie von Küsterin Roswitha Krebs und ihrem Mann Josef in Portionen aufgeteilt. Nicht mehr ganz so grün, aber immerhin schon ein Jahr alt: Die geweihten Palmenblätter aus dem Jahr 2018 bilden die Grundlage für die Asche. Eingehüllt in Qualmwolken verrichtet Josef Krebs seine Arbeit. Wie kleine verkohlte Holzwürmer sieht das Resultat nach dem Brennvorgang aus.

    Woher kommt die Asche fürs Aschenkreuz, das an Aschermittwoch gespendet wird. Die Frage klingt nach einer einfachen Antwort. Hier ist sie.

  • Fußball: Hallenturnier

    Fr., 01.03.2019

    Närrischer Nachwuchs – Budenzauber des TuS Ascheberg über Karneval

    Insgesamt 33 Jugendmannschaften nehmen am Budenzauber an der Nordkirchener Straße teil.

    Zum 19. Mal steigt am Wochenende in der Profilschule das Turnier „Kicken statt Karneval“. Vieles hat sich über die Jahre bewährt. Der Ausrichter TuS Ascheberg wartet aber auch mit einer Neuerung auf.

  • Neues Angebot der Landfrauen

    Fr., 01.03.2019

    Frühstück mit Nachschlag

    Die Landfrauen hatten für ihr Altweiberfrühstück zwei Sketche, darunter diesen Rollator-Tanz einstudiert. Das trug zum positiven Bild des neuen Angebotes bei.

    Die Premiere war ein rundum gelungener Spaß. Die Landfrauen denken schon über eine Neuauflage nach.

  • Versammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Ascheberg

    Fr., 01.03.2019

    Investitionen ins Image tätigen

    Investiert man selbst in professionelle Werbung oder überlässt man den Kritikern das Feld kampflos? Darüber diskutierten Herberner Landwirte mit dem Vorsitzenden Gerd Reimann auf der Generalversammlung ihres Ortsverbandes.

    Dass es um das Image der Landwirtschaft nicht zum Besten bestellt ist, wurde auf der Generalversammlung des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Herbern beklagt.