Bielefeld



Alles zum Ort "Bielefeld"


  • Kriminalität

    Mi., 08.05.2019

    Verdacht auf Schwarzarbeit: Razzia in zwei Bundesländern

    Der Ärmel eines Uniformhemdes mit dem Wappen des deutschen Zolls.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Zollbeamte haben im Kampf gegen organisierte Schwarzarbeit am Mittwoch in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gleichzeitig zugegriffen: Ein Unternehmen im Kreis Herford und rund ein Dutzend Wohnungen wurden in den Morgenstunden durchsucht, wie eine Sprecherin des Hauptzollamts Bielefeld berichtete. Insgesamt 150 Beamte sicherten Unterlagen und Speichermedien. Durchsucht wurden Standorte bei Paderborn, Bielefeld, Hamm, Osnabrück, Hannover und Hildesheim. Der Razzia waren längere Ermittlungen vorausgegangen.

  • Archäologie

    Mi., 08.05.2019

    Wo die Römer rasteten: Laienforscher macht große Entdeckung

    Eine Auszubildende zur Grabungstechnikerin des LWL zeichnet die freigelegte Stelle des römischen Marschlagers nach.

    Wenn römische Soldaten vor 2000 Jahren durchs Germanenland marschierten, brauchten sie natürlich auch mal eine Pause. Ein «Marschlager» der Soldaten am Rand von Bielefeld hat ein Hobbyforscher entdeckt. Die Wissenschaft ist begeistert.

  • Kriminalität

    Mi., 08.05.2019

    Fall Lügde: Zahl der Beschuldigten steigt auf acht

    Bielefeld (dpa) - Im Fall des tausendfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde ist die Zahl der Beschuldigten auf acht gestiegen. Laut gemeinsamer Presseerklärung von Polizei Bielefeld und Detmolder Staatsanwaltschaft wird auch gegen einen 21-jährigen Mann wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs ermittelt. Ein Verfahren gegen eine 63-jährige Mutter eines Opfers wegen des Verdachts der Beihilfe zum sexuellen Missbrauch von Kindern sei in der Zwischenzeit eingestellt worden.

  • Kriminalität

    Mi., 08.05.2019

    Fall Lügde: Zahl der Beschuldigten steigt auf acht

    Auf dem Campingplatz Eichwald hängt vor dem Campingwagen eine Banderole mit der Aufschrift: "Polizeiabsperrung".

    Lügde/Bielefeld (dpa/lnw) - Im Fall des tausendfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde ist die Zahl der Beschuldigten auf acht gestiegen. Laut gemeinsamer Presseerklärung von Polizei Bielefeld und der Detmolder Staatsanwaltschaft von Mittwoch wird auch gegen einen 21-jährigen Mann wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs ermittelt. Ein Verfahren gegen eine 63-jährige Mutter eines Opfers wegen des Verdachts der Beihilfe zum sexuellen Missbrauch von Kindern sei in der Zwischenzeit eingestellt worden.

  • Archäologie

    Mi., 08.05.2019

    Archäologen präsentieren Reste von altem Römerlager

    Vor rund 2000 Jahren sollen in Bielefeld tausende Römer gerastet haben: Archäologen haben in einem Waldstück Überreste eines antiken Marschlagers entdeckt. Für die Region ist es ein einzigartiger Fund, schwärmen die Forscher.

  • Nach Öffentlichkeitsfahnung

    Mo., 06.05.2019

    57-Jähriger nach Fund von Missbrauchs-Aufnahmen in U-Haft

    Nach Öffentlichkeitsfahnung: 57-Jähriger nach Fund von Missbrauchs-Aufnahmen in U-Haft

    Auf ei­ner als Fundsache abgegebenen Speicherkarte, die in einem Wald in Halle entdeckt worden war, haben Ermittler Videosequenzen ei­nes sexuellen Missbrauchs entdeckt. Jetzt wurde ein Mann festgenommen.

  • Öffentlichkeitsfahndung

    So., 05.05.2019

    Brisante Fundsache: Missbrauch-Szene auf Speicherkarte

    Öffentlichkeitsfahndung: Brisante Fundsache: Missbrauch-Szene auf Speicherkarte

    Auf ei­ner als Fundsache abgegebenen Speicherkarte, die in einem Wald in Halle entdeckt worden war, haben Ermittler Videosequenzen ei­nes sexuellen Missbrauchs entdeckt, seit Freitag fahndet die Polizei deshalb anhand von drei Fotos nach einem Verdächtigen. Möglicherweise hat es schon eine Festnahme gegeben. 

  • Kriminalität

    So., 05.05.2019

    Nach Messerangriff auf Ex-Freundin in Untersuchungshaft

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Nach einem Messerangriff auf seine Ex-Freundin sitzt ein 27 Jahre alter Mann aus Bielefeld in Untersuchungshaft. Ein Amtsrichter habe Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mit. Der 27-Jährige soll am Samstagmorgen seine frühere Freundin in der Nähe ihrer Wohnung unvermittelt angegriffen und ihr Stich- und Schnittverletzungen zugefügt haben. Die 25-Jährige kam ins Krankenhaus. Die Polizei hatte den mutmaßlichen Täter mit Hilfe von Anwohnern festgenommen. Eine Mordkommission ermittelt zum Hintergrund der Tat.

  • Handball: Landesliga 2

    So., 05.05.2019

    Leon Ludwigs wechselt vom TuS Bielefeld-Jöllenbeck zum TSV Ladbergen

    Leon Ludwigs vom TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck (links) ist der erste Neuzugang des TSV Ladbergen für die neue Saison. Über diesen Transfercoup freute sich Abteilungsleiter Stefan Ferlemann.

    Der erste Neuzugang ist unter Dach und Fach. Und was für einer: Vom Handball-Oberligisten TuS 97 Bielefeld Jöllenbeck wechselt Leon Ludwigs zum TSV Ladbergen. Obwohl der Spielmacher andere Angebote hatte, entschied er sich für die Heidedörfler.

  • Fußball

    Fr., 03.05.2019

    Rückschlag: Klos beendet Paderborns Erfolgsserie

    Bielefelds Fabian Klos (l) kommt vor Jamilu Collins (r) aus Paderborn an den Ball.

    Bielefeld (dpa) - Die Aufstiegshoffnungen des SC Paderborn in der 2. Fußball-Bundesliga haben einen herben Dämpfer erhalten. Das Team von Trainer Steffen Baumgart verlor am Freitagabend bei Arminia Bielefeld mit 0:2 (0:1) und könnte von der Konkurrenz am 32. Spieltag von den Aufstiegsrängen verdrängt werden. Nach den beiden Gegentoren von Fabian Klos (42./48. Minute) vor 26 300 Zuschauern bleibt Paderborn mit 54 Punkten vorerst Tabellenzweiter, aber die Verfolger Union Berlin (53 Punkte) und Hamburger SV (53) spielen noch am Wochenende.