Honduras



Alles zum Ort "Honduras"


  • WM-Qualifikation

    Sa., 25.03.2017

    USA gewinnen 6:0 gegen Honduras bei Arena-Einstand

    US-Profi Clint Dempsey (2.v.l) traf dreifach gegen Honduras.

    Im ersten Spiel nach dem Abschied von Jürgen Klinsmann zeigte vor allem ein Offensiv-Trio der USA eine überragende Leistung. Leverkusens Chicharito erzielte beim Sieg seiner Mexikaner einen historischen Treffer.

  • Außer Kontrolle geraten

    Mo., 06.02.2017

    Lkw kracht in Bus: 23 Tote in Honduras

    Rettungskräfte sind im Einsatz. Ein außer Kontrolle geratener Lastwagen war in einen Bus gekracht.

    Tegucigalpa (dpa) - Bei einem schweren Busunglück sind in Honduras Medienberichten zufolge bis zu 23 Menschen getötet worden. Ein außer Kontrolle geratener Lastwagen war am Sonntag (Ortszeit) in der Nähe der Hauptstadt des mittelamerikanischen Landes in einen Bus gekracht.

  • Unfälle

    Mo., 06.02.2017

    23 Tote bei schwerem Busunglück in Honduras

    Tegucigalpa (dpa) - Bei einem schweren Busunglück sind in Honduras Medienberichten zufolge bis zu 23 Menschen getötet worden. Ein außer Kontrolle geratener Lastwagen krachte in der Nähe der Hauptstadt Tegucigalpa in einen Bus. Bei der Opferzahl beruft sich die Zeitung «La Tribuna» auf eine Gerichtsmedizinerin. In ersten Berichten war von mindestens 17 Toten die Rede. Nach Angaben eines Krankenhaussprechers wurden 39 Menschen verletzt. An Bord des Busses waren Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

  • Fans in Tränen

    So., 05.02.2017

    Nostalgie zum Abschied von Black Sabbath

    Die britische Heavy-Metal-Band Black Sabbath ist Geschichte.

    Black Sabbath spielen auch mit fast 70 Jahren noch wie die jungen Götter. Doch jetzt wollen die Altrocker endgültig nicht mehr.

  • FIFA-Ethikkommission

    Mo., 19.12.2016

    Lebenslange Sperren gegen zwei Funktionäre aus Honduras

    Der Honduraner Alfredo Hawit wurde von der FIFA-Ethikkommission lebenslang gesperrt.

    Zürich (dpa) - Der frühere FIFA-Vizepräsident Alfredo Hawit und sein honduranischer Funktionärskollege Rafael Callejas sind von der FIFA-Ethikkommission lebenslang gesperrt worden, teilte der Fußball-Weltverband nach dem Urteil der rechtssprechenden Kammer mit.

  • Praktikant aus Honduras

    Di., 13.12.2016

    9000 Kilometer fern der Heimat

    Sie freuen sich über einen gelungenen Austausch (v.l.): Norbert und Claudia Kreuzheck, Arnaldo Andrade, Susanne Schulze Bockeloh und Irene Janssen, Präsidentin der Deutsch-Honduranischen Gesellschaft und Honorarkonsulin für Honduras.

    Rund 9000 Kilometer von seinem Zuhause entfernt, lernt er im Betrieb von Norbert Keuzheck alles Wissenswerte über die Viehzucht: Arnaldo Andrade aus Honduras absolviert in Gievenbeck ein einjähriges Praktikum.

  • Nikolauslauf am Gymnasium Borghorst

    Fr., 09.12.2016

    Fünfer spurten für SOS-Kinderdörfer

    Auf die Plätze, fertig, los: Gestern Morgen starteten die drei Fünfer-Klassen zum jährlichen Nikolauslauf, um die SOS-Kinderdörfer zu unterstützen.

    Um das Ergebnis der Vorjahre zu erlaufen, mussten die Fünfer am Freitagmorgen entweder die ein oder andere Runde zusätzlich drehen, oder die Sponsoren mussten noch großzügiger sein als in den Vorjahren. Erstmalig seit vielen Jahren hat das Borghorster Gymnasium nämlich nur drei Eingangsklassen. Die waren aber wieder mit voller Begeisterung bei der Sache, als am Morgen der Startschuss zum Nikolauslauf fiel – der in diesem Jahr übrigens genau 20 Jahre alt wird.

  • Ex-Präsident von Honduras

    Mi., 09.11.2016

    FIFA-Ethikermittler wollen Callejas lebenslang sperren

    Rafael Callejas soll von sämtlichen Fußballtätigkeiten ausgeschlossen werden.

    Zürich (dpa) - Dem früheren honduranischen Präsidenten und Fußballverbandschef Rafael Callejas droht eine lebenslange Sperre.

  • Klima-Risiko-Index

    Di., 08.11.2016

    Wetterextreme treffen insbesondere arme Staaten

    Dürre in der Sahel-Zone, hier in Mali. Entwicklungsländer leiden besonders unter verheerenden Wetterereignissen, die durch den Klimawandel häufiger werden.

    Die bisherige Erderwärmung geht vor allem auf das Konto der Industrienationen. Doch unter verheerenden Wetterereignissen, die durch den Klimawandel wahrscheinlicher werden, leiden vor allem Entwicklungsländer. Die Schäden sind enorm.

  • Kriminalität

    Fr., 21.10.2016

    Über 100 Migranten aus Notlage in Lastwagen in Mexiko gerettet

    Villahermosa (dpa) - Mexikos Behörden haben 121 Migranten aus einem Lkw gerettet. Die 66 Erwachsenen und 55 Kinder seien im Bundesstaat Tabasco im Laderaum entdeckt worden, teilte die Einwanderungsbehörde mit. Sie hätten unter Sauerstoff- und Flüssigkeitsmangel gelitten. Der Fahrer des Lastwagens wurde festgenommen. Die Migranten stammten aus Honduras, Guatemala, El Salvador und Ecuador. Nach eigenen Angaben zahlten sie den Schleppern zwischen 3000 und 5000 US-Dollar für den Transport bis an die US-Grenze.