Kamp-Lintfort



Alles zum Ort "Kamp-Lintfort"


  • Unfälle

    So., 03.05.2015

    Motorradfahrer prallt gegen Baum und stirbt

    Kamp-Lintfort (dpa/lnw) - Ein Motorradfahrer ist in Kamp-Lintfort am Niederrhein gegen einen Baum geprallt und noch an der Unfallstelle gestorben. Der 22-Jährige aus Rheinberg habe am Samstag in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum geschleudert. Ein Notarzt habe ihm nicht mehr helfen können, teilte die Polizei am Sonntag mit.

  • Parteien

    Fr., 24.04.2015

    NRW-CDU: Ablehnung gegen Gabriels Klimaschutz-Abgabe

    Ein Thema der CDU-Klausur ist die Klimaschutzabgabe.

    Kamp-Lintfort (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälischen CDU-Abgeordneten aus dem Landtag, Bundestag und dem Europaparlament lehnen eine nationale Klimaschutzabgabe ab. Bei einer Klausurtagung der NRW-CDU im niederheinischen Kamp-Lintfort fassten rund 90 Mandatsträger am Freitagabend einen entsprechenden Beschluss. Das teilte eine Parteisprecherin des größten CDU-Landesverbands mit. Die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) geplante Sonderabgabe gefährde Zehntausende Arbeitsplätze in den Kohlerevieren, heißt es in dem Papier. Gefährdet seien auch die Stromversorgung und der Industriestandort Deutschland. Gabriel plant eine Sonderabgabe für alte Kraftwerke, um klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen schneller zu drosseln.

  • Gesundheit

    Do., 02.04.2015

    Und die Organe? - Heikle Fragen nach dem Tod

    Der Organspendeausweis eines Verstorbenen ist meist eine klare Aussage für die Entnahme bestimmter Organe. Angehörigen bleibt damit eine Entscheidung erspart.

    Hirntod, Organspende? Das betrifft nur die anderen, meinen die meisten. Ärzte wie Gero Frings wissen, dass das nicht stimmt und was das für Verwandte bedeutet. Ein Organspendeausweis kann Angehörigen die Entscheidung abnehmen.

  • Gesundheit

    Do., 19.02.2015

    Kleinere Krankenhäuser bei Organspende verunsichert

    Verunsicherung nach Organspende-Gesetzesreform.

    Essen/Kamp-Lintfort (dpa/lnw) - Viele kleinere Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen sind nach der Gesetzesreform beim Thema Organspende verunsichert. «Viele denken, bevor wir etwas verkehrt machen und uns in den Zeitungen wiederfinden, warten wir ab», sagte die geschäftsführende Ärztin bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) Nordrhein-Westfalen, Ulrike Wirges, zur Stimmung in vielen kleineren Krankenhäusern, für die Organentnahmen noch nicht zur Routine gehören.

  • Prozesse

    Mi., 04.02.2015

    Kind in Lebensgefahr: Bewährungsstrafe für den Vater

    Der Vater gestand die Tat vor Gericht.

    Moers (dpa/lnw) - Für die lebensgefährliche Misshandlung seines zwei Monate alten Sohnes ist ein Vater in Moers zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der 38-Jährige gestand am Mittwoch, das schreiende Baby geschüttelt zu haben. Das Gericht hatte dem Mann im Gegenzug für das Geständnis die Bewährung in Aussicht gestellt.

  • Freiwilliges Soziales Jahr

    Do., 24.07.2014

    Mango macht Appetit auf Mexiko

    Die fruchtige Mangocreme auf dem Tisch gibt Judith Bergel buchstäblich einen Vorgeschmack auf ihre Heimat auf Zeit. Denn die fruchtige Creme hat die Everswinkelerin nach einem mexikanischen Rezept gemacht. In Mexiko wiederum, genauer gesagt in Progreso im Bistum Tula, wird sie ab Ende Juli ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren. Träger der Maßnahme ist das Bistum Münster, das eine Partnerschaft zum Bistum Tula unterhält.

  • Tiere

    Mo., 07.07.2014

    Ängstlichen Hund bei Blitz und Donner nicht streicheln

    Streicheln und beruhigen - das signalisiert dem Hund nur zusätzlich, dass etwas im Gange ist. Herrchen bleiben beim Gewitter daher am besten ganz gelassen. Foto: Monique Wüstenhagen

    Kamp-Lintfort (dpa/tmn) - Über Deutschland wüten dieser Tage heftige Gewitter. Hunden kann das große Angst machen. Ihre Halter sollten dann nicht auch noch falsch reagieren.

  • Kriminalität

    Mo., 30.06.2014

    Festnahme nach lebensgefährlicher Schussattacke in Kamp-Lintfort

    Kamp-Lintfort (dpa/lnw) - Zwei Tage nach einer lebensgefährlichen Schussattacke vor einem Café in Kamp-Lintfort hat die Polizei den mutmaßlichen Schützen festgenommen. Der 31-Jährige sei am Samstag nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in einer Wohnung in Kamp-Lintfort gestellt worden, berichtete die Duisburger Polizei am Montag. Inzwischen habe ein Richter Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Mann erlassen.

  • Kriminalität

    Fr., 27.06.2014

    Nach Streit Schuss in den Bauch

    Kamp-Lintfort (dpa/lnw) - Ein 39 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend in Kamp-Lintfort (Kreis Wesel) nach einem Streit auf der Straße durch einen Bauchschuss lebensgefährlich verletzt worden. Der Täter ist noch nicht gefasst. Während des Streits habe der Kontrahent eine Waffe gezogen und geschossen, teilte die Polizei Duisburg am Freitag mit. Anschließend sei der Schütze mit einem Begleiter geflohen. Ein Diensthundeführer der Polizei Wesel hatte den Schuss gehört und das Duo etwa 150 Meter vom Tatort gestellt. Als er einen Warnschuss abgab, warf der Schütze seine eigene Waffe weg und floh. Sein Begleiter stellte sich. Er behauptete später, er habe den Täter nur flüchtig gekannt. Weiter habe er nichts gesagt, so die Polizei. Worum es bei dem Streit ging, steht noch nicht fest. Das Opfer ist inzwischen außer Lebensgefahr.

  • Erfolg für Heros-Boxer Jean Coleman

    Mo., 02.06.2014

    Platz zwei bei westdeutscher Meisterschaft

    Mit dem Vize-Titel kehrte jetzt Jean Colemann von den westdeutschen Meisterschaften in Kamp-Lintfort zurück. Der Boxer des BC Heros Lengerich startete in der 75-Kilogramm-Klasse. Im Halbfinale traf er auf den Paderborner Genemann Eduard. Dieses Duell gewann er, im Finale musste er sich geschlagen geben.