Sachsen



Alles zum Ort "Sachsen"


  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    Laschet: «Klare Kante» gegen AfD, Regierung muss «liefern»

    Armin Laschet.

    Berlin (dpa) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat das starke Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen im Osten als erschütternd bezeichnet. «Die Ergebnisse müssen uns heute wirklich wachrütteln», sagte Laschet am Sonntag im ZDF. «Abhilfe kann man nur schaffen mit klarer Kante.» Der Kurs von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sei richtig gewesen: «Klare, knallharte Abgrenzung gegen die AfD.» Dies habe ihm auch die Stimmen vieler unentschiedener Wähler gebracht.

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    AfD-Beben: Doch CDU gewinnt in Sachsen, SPD in Brandenburg

    Dresden (dpa) - Die AfD hat mit Rekordergebnissen bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg die politische Landschaft im Osten verschoben. Trotzdem können die CDU in Sachsen und die SPD in Brandenburg mit Mühe und Not weiter regieren. Die AfD wurde in beiden Ländern nach Hochrechnungen zweitstärkste Kraft. Sie zwingt die Regierungsparteien, die beide auf historische Tiefstände stürzten, wahrscheinlich zu neuen Koalitionen. Nachdem Umfragen lange Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen in beiden Ländern vorausgesagt hatten, reagierten die Regierungschefs erleichtert.

  • Nach den Landtagswahlen

    So., 01.09.2019

    Ernüchterung und Atempause für Wackel-GroKo

    Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, verteidigt trotz aller Verluste Platz eins bei der Landtagswahl.

    Erleichterung bei den GroKo-Partnern - aber auch extreme Nüchternheit. Die Sensationsergebnisse der AfD markieren einen tiefen Einschnitt. Das Regieren in Berlin wird nicht einfacher.

  • Der Osten hat gewählt

    So., 01.09.2019

    Kommentar: Blaue Augen, blaue Wunder

    Der Osten hat gewählt: Kommentar: Blaue Augen, blaue Wunder

    Blaue Augen für CDU und SPD, Rekordergebnisse für die AfD: Bei den Landtagswahlen erlebten Brandenburg und Sachsen gespenstische blaue Wunder. Ein Kommentar zum Wahlausgang.

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    NRW-SPD: AfD-Erfolg gefährdet demokratisches Miteinander

    Sebastian Hartmann, NRW-SPD-Landesvorsitzender, spricht bei einer Veranstaltung.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - SPD und Grüne in Nordrhein-Westfalen haben nach dem starken Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg eine klare Abgrenzung von den Rechtspopulisten gefordert. Das Abschneiden der AfD sei nicht mehr nur ein Mahnruf, sagte der SPD-Landesvorsitzende Sebastian Hartmann am Sonntag. «Demokratisches Miteinander und Menschlichkeit stehen offen auf dem Spiel.» Rechtsnationalen Parteien dürfe kein Raum gegeben werden. Es müsse kräftig in den gesellschaftlichen Zusammenhalt investiert werden. Bund und Länder stünden dabei gemeinsam in der Verantwortung.

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    Trotz AfD-Erfolg: CDU gewinnt in Sachsen, SPD in Brandenburg

    Dresden (dpa) - Rekordergebnisse für die AfD, historische Tiefstände für CDU und SPD: Die CDU hat die Landtagswahl in Sachsen trotz starker Verluste klar gegen die AfD gewonnen, in Brandenburg behauptet sich die SPD knapp vor den Rechtspopulisten. Doch die AfD wird laut Hochrechnungen in beiden Ländern zweitstärkste Kraft. In beiden Ländern stehen schwierige Regierungsbildungen bevor. Im Bund dürfte sich die wackelige große Koalition vorerst trotzdem stabilisieren, falls die Regierungschefs an der Macht bleiben.

  • Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg

    So., 01.09.2019

    Analyse: Votum für Kontinuität

    Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg: Analyse: Votum für Kontinuität

    Rund 30 Jahre nach der deutschen Einheit fahren die Rechtspopulisten von der AfD im Osten historische Ergebnisse ein. Die CDU wird ihre Macht in Sachsen wohl trotzdem verteidigen können. Auch die SPD in Brandenburg kann hoffen, ihre Bastion halten zu können.  

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    Hochrechnung ZDF: CDU in Sachsen vorn - AfD gewinnt massiv hinzu

    Dresden (dpa) - Bei der Landtagswahl in Sachsen hat die CDU nach einer ersten Hochrechnung 33,1 Prozent der Stimmen erhalten und bleibt trotz großer Verluste stärkste Kraft. Nach den Zahlen des ZDF vom Sonntagabend gewinnt die AfD massiv hinzu und kommt auf 27,5 Prozent, die Linken erreichen 10,5, die Grünen 8,3 Prozent. Die SPD stürzt auf historisch schlechte 8 Prozent ab, die FDP scheint den Einzug in den Landtag mit 4,5 Prozent knapp zu verpassen.

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    CDU bei Sachsen-Wahl vorn

    Dresden (dpa) - Die CDU ist bei der Landtagswahl in Sachsen trotz großer Verluste stärkste Kraft geblieben. Nach Prognosen von ARD und ZDF landete die Partei von Ministerpräsident Michael Kretschmer am Sonntag klar vor der AfD, die ihr Ergebnis mehr als verdoppelte.

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    CDU bei Sachsen-Wahl vorn - SPD in Brandenburg knapp vor AfD

    Dresden (dpa) - Die ersten Prognosen von ARD und ZDF nach den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg sind da: Die CDU ist demnach trotz Stimmeinbußen als stärkste Kraft aus der Landtagswahl in Sachsen hervorgegangen. Die AfD löst die Linke klar als zweitstärkste Kraft ab. Die SPD fällt auf ein Rekordtief. Dagegen legen die Grünen deutlich zu. Die FDP muss um den Einzug in den Landtag bangen. In Brandenburg hat die SPD deutliche Verluste erlitten, sich aber knapp vor der AfD als Nummer eins behauptet.