Fußball-Bundesliga



Alles zur Organisation "Fußball-Bundesliga"


  • Hoffenheims Sportchef

    Mi., 04.12.2019

    Rosen: Bewertungszeiträume «schon fast pervers»

    Hat einen kritischen Blick auf die Kurzlebigkeit im Fußball: Hoffenheims Sortvorstand Alexander Rosen.

    Sinsheim (dpa) - TSG 1899 Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen empfindet die Kurzlebigkeit in der Fußball-Bundesliga als immer extremer.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Di., 03.12.2019

    VfL Osnabrück: Voller Fokus auf Kiel

    David Blacha (Mitte) freut sich über sein Tor gegen den HSV – ein Duell mit Pokalspielcharakter für Blacha. Am kommenden Samstag will der VfL in Kiel nachlegen.

    Den VfB Stuttgart geschlagen (1:0), den Hamburger SV geschlagen (2:1) – dem VfL Osnabrück liegen die großen Namen in der 2. Fußball-Bundesliga.

  • Fußball

    Di., 03.12.2019

    «Nie den Kopf in den Sand»: Kilian glaubt an Paderborn

    SC Paderborn-Spieler Luca Kilian.

    Paderborn (dpa) - Der deutsche U21-Nationalspieler Luca Kilian glaubt weiter an den Klassenerhalt des Tabellenletzten SC Paderborn. «Wir sind eine Truppe, die nie den Kopf in den Sand steckt. So eine Mentalität habe ich auch noch nicht erlebt», sagte der 20 Jahre alte Abwehrspieler dem «Kicker». «Du kommst in die Mannschaft rein und spürst diese Energie, das ist einzigartig und besonders. So habe ich es noch nie empfunden.» Die Paderborner sind in den vergangenen zwei Jahren von der 3. Liga in die Fußball-Bundesliga durchmarschiert, haben da aber bislang nur fünf Punkte geholt. Abwehrspieler Kilian war vor dieser Saison von Borussia Dortmund zum Aufsteiger gewechselt.

  • 2. Liga

    Di., 03.12.2019

    Badstuber will neun Punkte in den nächsten drei VfB-Spielen

    Holger Badstuber fordert die maximale Punkteausbeute aus den nächsten drei Spielen.

    Stuttgart (dpa) - Innenverteidiger Holger Badstuber hat nach der jüngsten Schwächephase des VfB Stuttgart neun Punkte aus den verbleibenden drei Partien bis zur Winterpause gefordert.

  • Bundesliga-Montagsspiel

    Di., 03.12.2019

    Mainzer Freude und Frankfurter Frust nach Rhein-Main-Derby

    Unter Trainer Achim Beierlorzer (r) feierte der FSV Mainz 05 im zweiten Spiel den zweiten Sieg.

    Eintracht-Frust über Fan-Randale und Feldverweis, Mainzer Freude über drei wichtige Punkte: Das emotionale Rhein-Main-Derby hält wieder einmal, was es verspricht. Am Ende bejubeln die Hausherren einen verdienten Sieg gegen dezimierte Frankfurter.

  • Fußball

    Mo., 02.12.2019

    Mainz gewinnt gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1

    Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 hat das Rhein-Main-Derby in der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1 für sich entschieden. Beim Heim-Debüt von Neu-Trainer Achim Beierlorzer siegten die Mainzer durch Tore von Karim Onisiwo in der 50. Minute und Adam Szalai 20 Minuten vor Schluss. Martin Hinteregger hatte die Frankfurter in der 33. Minute in Führung gebracht. Das Spiel kippte, nachdem Eintracht-Profi Dominik Kohr kurz vor der Pause wegen einer Notbremse die Rote Karte sah.

  • Ehemaliger Kapitän

    Mo., 02.12.2019

    Comeback bei Hannover 96? - Christian Schulz trainiert mit

    Trainierte bei Hannover 96 mit: Christian Schulz.

    Hannover (dpa) - Bei Hannover 96 deutet sich im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein Comeback des früheren Kapitäns und Nationalspielers Christian Schulz an.

  • VfL Wolfsburg

    Mo., 02.12.2019

    Schmadtke zum Videobeweis: «Schwer zu ertragen»

    Bereut die Einführung des Videobeweises: Wolfsburgs Sportgeschäftsführer Jörg Schmadtke.

    Wolfsburg (dpa) - Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke vom VfL Wolfsburg würde der Einführung des Videobeweises in der Fußball-Bundesliga nach den Erfahrungen der vergangenen Monate nicht mehr zustimmen.

  • Fußball

    So., 01.12.2019

    Werder Bremen beendet Sieglos-Serie: 3:2 in Wolfsburg

    Wolfsburg (dpa) - Werder Bremen hat einen Schritt aus der sportlichen Krise gemacht. Werder gewann 3:2 beim VfL Wolfsburg und holt damit erstmals wieder drei Punkte in der Fußball-Bundesliga nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg. Mit 14 Punkten entfernen sich die Bremer damit von der Abstiegszone, Wolfsburg ist jetzt Tabellenneunter mit 20 Zählern. Im ersten Sonntagsspiel bezwang Borussia Mönchengladbach den SC Freiburg mit 4:2. Die Gladbacher bleiben damit Spitzenreiter in der Fußball-Bundesliga. Im Montagsspiel trifft Mainz auf Frankfurt, die den 13. Spieltag dann beenden.

  • Fußball

    So., 01.12.2019

    Embolo schießt Gladbach an die Spitze: 4:2 gegen Freiburg

    Mönchengladbachs Christoph Kramer und Freiburgs Christian Günter (l-r.) im Duell um den Ball.

    Perfekter Nachmittag im Borussia-Park: Gladbach übernimmt einen Woche vor dem Klassiker gegen den FC Bayern wieder die Tabellenführung und begeistert mit einem Offensiv-Spektakel.