Handwerkskammer



Alles zur Organisation "Handwerkskammer"


  • 17. Volksbank-Münster-Marathon

    Sa., 08.09.2018

    300 Kleinkunst- und Musikgruppen beim Lauf-Spektakel

    Ein Blickfang: die riesigen Stelzenfiguren, die im Zieleinlauf auf dem Prinzipalmarkt die Wartezeit auf die besten Läufer und Läuferinnen verkürzen.

    In Nienberge wird getrommelt, was das Zeug hält. In Roxel, am letzten Staffelwechsel gibt es launige Pop- und Rockmusik. Am Aegidiitor und auch im Zielbereich laufen einem die riesigen Stelzenfiguren über den Weg – Sambatrommler, Tanzgruppen, Cheerleader und Coverbands sind ebenfalls am Werk. Keine Frage, das Rahmenprogramm des Volksbank-Münster-Marathons bietet eine Menge Stimmung, Unterhaltung und fetzige Musik. Rund 300 Kleinkünstler und Musik- sowie Tanzgruppe sind dabei und sorgen für Stimmung.

  • Volksbank-Münster-Marathon: Power-Point am Aegidiitor

    Do., 06.09.2018

    Spezielle Wertung für Handwerker auf der Marathonstrecke

    Volksbank-Münster-Marathon: Power-Point am Aegidiitor: Spezielle Wertung für Handwerker auf der Marathonstrecke

    Handwerk hat nicht nur den sprichwörtlichen „goldenen Boden“, das Handwerk hat auch große Ausdauer. Auch und vor allem beim Volksbank-Münster-Marathon. Neben der Handwerker-Marathon-Wertung gibt es auch in diesem Jahr wieder den beliebten Handwerkskammer-Power-Point am Aegidiitor. 

  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Münster und Enschede

    Mo., 03.09.2018

    Verwaltungschefs tauschen die Ämter

    Dr. Thomas Robbers und Thomas Malessa im Digital-Hub im Gespräch mit Onno van Veldhuizen (Burgemeester Enschede) und Unternehmern aus den Niederlanden.

    Am Montagmorgen fuhren Oberbürgermeister Markus Lewe und Enschedes Bürgermeister Onno van Veldhuizen auf der Bundesstraße 54 aneinander vorbei. Sie tauschen ihre Ämter. Am 3. und 4. September ist das  im Rahmen der grenzüberschreitenden Kooperation beider Städte der bereits zweite Ämtertausch, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Münster.

  • Erfolgreicher Tabubruch

    Mo., 03.09.2018

    Projekt wird fünf Jahre alt: Studienabbrecher werden Lehrlinge

    Studienabbrecher landen nach der Neuorientierung in sehr unterschiedlichen Ausbildungsberufen – hier zum Beispiel in einem Metall-Betrieb.

    Einen BWL-Studenten zieht es in die Tischlerei, eine künftige Floristin wollte einmal Architektin werden, und ein ehedem angehender Japanologe wird nun Fachinformatiker – diese bunten Wege aus Hochschul-Hörsälen in den praktischen Beruf zeigten am Montag die Initiatoren des Programms „Und morgen Meister“ in ihrer Zwischenbilanz auf.

  • „Haus der kleinen Forscher“ eröffnet

    Do., 30.08.2018

    Junge Entdecker fördern

    Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (2.v.l.) mit Vertretern der Projektpartner des „Hauses der kleinen Forscher“ (v.l.): Hans Hund (Präsident der Handwerkskammer), Prof. Dr. Johannes Wessels (Rektor der WWU), Dr. Fritz Jaeckel (IHK-Hauptgeschäftsführer) und Prof. Dr. Frank Dellmann (Vizepräsident der FH Münster).

    Auch in Münster gibt es jetzt ein „Haus der kleinen Forscher“. Die Einrichtung will dabei helfen, junge Entdecker für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Am Mittwoch wurde sie feierlich eröffnet.

  • Regionalkonferenz „Marke Münsterland“

    Do., 23.08.2018

    Identitätsstiftende Ideen und Impulse

    Was kennzeichnet die Identität des Münsterlandes? Wo liegen seine Stärken? Was sind Zukunftsprojekte? Mit diesen Leitfragen beschäftigen sich der Münsterland e.V. gemeinsam mit der IHK Nord Westfalen, der Handwerkskammer Münster und vielen anderen Partnern aus der Region seit gut einem Jahr, um die Marke Münsterland zu entwickeln. Der Prozess soll weitere Kreise ziehen und deshalb sind Ideen und Impulse aller Münsterländer gefragt – im Kreis Steinfurt auf der Regionalkonferenz am 4. September (Dienstag).

  • Beratung für Unternehmen

    Mi., 22.08.2018

    Fraunhofer-Institut bietet Digital-Check an

    Freuen sich auf die Zusammenarbeit im Kreis Warendorf (v. l.): Petra Michalczak-Hülsmann (gfw), Dr.-Ing. Arno Kühn (Fraunhofer-Institut IEM) und Landrat Dr. Olaf Gericke.

    Digitalisierung ist das Zukunftsthema Nummer eins. Die Perspektiven, die sie ermöglicht, sind fast grenzenlos. Genau das stellt Unternehmen vor viele Herausforderungen – verbunden mit der Frage „Bin ich auf dem richtigen Weg?“.

  • Friseur und Fachhochschule erhalten Transferpreis für Projekt

    So., 19.08.2018

    Dem Haar-Schnitt auf der Spur

    Prof. Dr. Jürgen Peterseim und Ingenieurin Cordula Fuest sehen sich die vergrößerten Aufnahmen eines Haars an.

    Eine haarige Untersuchung beschäftigte Prof. Dr. Jürgen Peterseim vom Fachbereich Maschinenbau der Fachhochschule (FH) Münster: Er fertigte via Rasterelektronenmikroskop hochauflösende Bilder von menschlichen Haaren an – um ein neues Schneideverfahren zu beurteilen.

  • Auszubildende steigen ins Berufsleben ein

    So., 12.08.2018

    Ein hitziger Ausbildungsstart

    Hitze ist für Straßenbauer eine Herausforderung, doch Azubi Simon Boniakowsky hat Spaß an seinem Job.

    Auszubildende erleben gerade einen hitzigen Einstieg ins Berufsleben. Simon Boniakowsky beispielsweise hat seine Lehre als Straßenbauer begonnen und arbeitet damit auch bei der Hitze den ganzen Tag draußen.

  • Untersuchung

    Fr., 10.08.2018

    Die verkannte Chance: Handwerksbetriebe finden nur schwer Auszubildende

    Leon Schulte und Philipp Bitter (r.) sind zwei ehemalige Lehrlinge der Firma Brüning Bad & Heizung. Beide schlossen ihre Ausbildung ab, Schulte ist mittlerweile als Meister beim Betrieb angestellt.

    145 Ausbildungsbetriebe im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region hat die Handwerkkammer (HWK) Münster befragt – das Ergebnis: Nur 40 Prozent davon konnten all ihre Ausbildungsstellen besetzen.