LMU



Alles zur Organisation "LMU"


  • «Weckruf für Forscher»

    Di., 25.07.2017

    Immer weniger Spermien bei europäischen Männern

    Auf einem Computerbildschirm wird ein Spermiogramm angezeigt. Forschern zufolge ist der Rückgang der Spermienanzahl «stark und anhaltend».

    Steckt die moderne Welt in einer «Spermienkrise»? Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht. Möglicherweise ist der Schwund aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme.

  • Experimentelle Studie

    Mo., 17.07.2017

    Tod dreier Kinder: Uni-eigene Kommission entlastet Arzt

    Professor Christoph Klein, Direktor des Dr. von Haunerschen Kinderspitals in München.

    München (dpa) - Nach dem Tod dreier Kinder, die an einer experimentellen Studie teilgenommen hatten, hat eine Kommission einen Direktor des Dr. von Haunerschen Kinderspitals in München entlastet.

  • Diagnose und Behandlung

    Mi., 12.07.2017

    Gebärmutterhalskrebs: Tumore erkennen, bevor sie entstehen

    Beim Pap-Test wird ein Abstrich vom Gebärmutterhals auf Zellveränderungen hin untersucht. Dieser reicht jedoch nicht immer aus, um einen Tumor frühzeitig zu erkennen.

    Trotz guter Vorsorge erkranken noch immer rund 4000 Frauen in Deutschland jedes Jahr an Gebärmutterhalskrebs. Auch junge Frauen sind betroffen. Der Krebs lässt sich im frühen Stadium gut behandeln, teils jedoch mit lebenslangen Folgen.

  • „Sachor jetzt“: Mit Snapchat gegen das Vergessen

    Sa., 08.07.2017

    Borghorster ist Teil des preisgekrönten Holocaust-Snapchat-Projektes

    Das Team 20 der Axel-Springer-Akademie mit Maximilian Wessing bei der Verleihung des Nannen-Preises.

    Es waren nicht wenige, die sich gefragt haben, ob das zusammenpasst: Holocaust und Snapchat. Das beispiellose Verbrechen mit mehr als sechs Millionen ermordeter Juden, dessen Zeitzeugen langsam aussterben, und die Spaß-App, die hauptsächlich Jugendliche nutzen. Das Team 20 der Axel-Springer-Akademie hat es dennoch gewagt und den Holocaust auf Snapchat thematisiert.

  • Reine Frauenkrankheit?

    Mi., 21.06.2017

    Auch Männer können Brustkrebs bekommen

    Brustkrebs bei Männern wird häufig spät erkannt, denn es gibt keine speziellen Untersuchungen. Warnsignale sind Knoten oder Verhärtungen in der Brust.

    Brustkrebs ist keinesfalls eine ausschließliche Frauenkrankheit, es kann auch Männer treffen. Die Therapie orientiert sich weitgehend an der bei Frauen - doch das ist umstritten.

  • Lidkorrekturen

    Mi., 07.06.2017

    Schlupflider und Tränensäcke entfernen lassen

    Bei einer Lidkorrektur setzt der Chirurg den Schnitt in der Lidfurche und entfernt dann die überschüssige Haut, Fett und Muskelgewebe.

    Eine Lidkorrektur ist einer der häufigsten Eingriffe im Gesicht. Dabei kann allerdings auch einiges schiefgehen. Man sollte sich gut überlegen, ob eine OP notwendig ist - und einen Spezialisten suchen, der einen gut aufklärt.

  • Symposium in München

    Mi., 03.05.2017

    Kindern mit Lese-, Schreib- und Rechenschwäche früh helfen

    Kinder mit einer Lese- und Schreibschwäche sollten so früh wie möglich intensiv gefördert werden, mahnen Forscher.

    Ein Kind liest langsam, stockt, verliert die Zeile. Klingt normal für einen ABC-Schützen. Wenn noch das Vertauschen von Wörtern, Silben oder Buchstaben hinzukommt, kann es aber ein erstes Anzeichen für Legasthenie sein. Forscher in München befassen sich mit dem Thema.

  • Forscher fordern

    Mi., 03.05.2017

    Kindern mit Lese-, Schreib- und Rechenschwäche früh helfen

    Kinder mit einer Lese- und Schreibschwäche sollten so früh wie möglich intensiv gefördert werden, mahnen Forscher.

    Ein Kind liest langsam, stockt, verliert die Zeile. Klingt normal für einen ABC-Schützen. Wenn noch das Vertauschen von Wörtern, Silben oder Buchstaben hinzukommt, kann es aber ein erstes Anzeichen für Legasthenie sein. Forscher in München befassen sich mit dem Thema.

  • Herzflimmern auf der Wiesn

    Mi., 26.04.2017

    Bier bringt die Pumpe aus dem Rhythmus

    Ein Patient wird von ehrenamtlichen Sanitätern des Roten Kreuzes über das Oktoberfest in München geschoben.

    Wenn Wiesn-Besucher Herzrasen bekommen, liegt das nicht unbedingt an einem heißen Flirt, der sich beim Zuprosten mit der Maß Bier ergeben hat. Sondern an der Maß selbst. Forscher der Uni München haben auf dem Oktoberfest die Wirkung von Alkohol auf das Herz untersucht.

  • «Sozialer Jetlag»

    Di., 21.03.2017

    Wie die Sommerzeit den Körper beeinträchtigt

    Die meisten Menschen werden vom Wecker aus dem Schlaf gerissen. Viele fühlen sich dann nicht ausgeschlafen. Die fehlende Stunde nach der Umstellung auf die Sommerzeit macht es nicht besser.

    Die Uhren werden am Wochenende umgestellt. Diesmal auf die Sommerzeit. Für viele Menschen ist das belastend. «Sozialen Jetlag» nennt das Prof. Till Roenneberg. Er weiß genau, warum die Betroffenen so sehr darunter leiden.