SF Aligse



Alles zur Organisation "SF Aligse"


  • Volleyballer unterliegen 0:3 im Spitzenspiel

    So., 17.11.2013

    VCB geht in Aligse unter

    Marvin Kipp (hinter dem Netz) musste mit dem VCB eine 0:3-Niederlage bei SF Aligse hinnehmen.

    Ein guter Verlierer zu sein, ist für manchen Sportsfreund eine echte Herausforderung. Hendrik Rieskamp, Trainer des Volleyball-Drittligisten Tebu Volleys, hat sie mit Bravour gemeistert. Nach dem glatten 0:3 (29:25, 16:25 und 22:25) seiner Mannschaft im Spitzenspiel beim Tabellenführer SF Aligse zollte er dem Gegner seinen Respekt und betrachtete das Geschehen auf dem Feld ansonsten betont sachlich.

  • VCB Tecklenburger Land erwartet Aachen zum Heimauftakt in der 3. Liga

    Fr., 18.10.2013

    Keller: „Es wird knapp werden“

    Marvin Kipp (Mitte) und Joscha Horstjan erwarten mit den Tecklenburger Land Volleys Post Telekom Aachen zum ersten Heimspiel in der 3. Liga.

    Es ist das erste Heimspiel des VCB Tecklenburger Land in der 3. Liga – und es ist gleich ein Spitzenspiel. Der letztjährige Zweitligist erwartet nach seinem Rückzug aus dem Bundesliga-Unterhaus am Sonntag ab 16 Uhr Post Telekom Aachen.

  • Am Ende ohne Plan

    Mo., 24.09.2012

    Trotzdem schöpft der TSC Gievenbeck Hoffnung aus dem 1:3 gegen SF Aligse

    Am Ende ohne Plan : Trotzdem schöpft der TSC Gievenbeck Hoffnung aus dem 1:3 gegen SF Aligse

    Bewegte Zeiten liegen hinter den Volleyballern des TSC Münster-Gievenbeck. Nach langem Hin und Her und dem Verzicht darauf,an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga teilzunehmen, wurde im Sommer bekannt gegeben, dass das Team aus dem Westen Münsters in der neugegründeten dritten Liga starten würde. Ein Aderlass an Spielern und Funktionsträgern war die Folge und niemand wusste so richtig, wie der Neubeginn auszusehen hatte. Am Samstag nun startete das Team mit seinem Trainer Nils Kaufmann in die neue Saison. Gegen den SF Aligse gab es dabei nach 89 Minuten eine 1:3-Niederlage (25:20, 20:25, 18:25, 15:25).

  • Münster bleibt Volleyball-Hochburg

    Mo., 18.06.2012

    32 Vereine auf überkreislicher Ebene / TSC Münster-Gievenbeck und USC betreten in 3. Liga Neuland

    Münster bleibt eine Volleyball-Hochburg. Wobei die Frauen des USC als Erst- und Zweitligist das Flaggschiff der hiesigen Szene sind. Alle weiteren überkreislichen Volleyball-Ligen sind ebenfalls mit Vereinen aus Münster besetzt. Ranghöchste Clubs bei den Männern sind der TSC Münster-Gievenbeck und der USC, die beide in der neu eingeführten 3. Liga West an den Start gehen werden. Insgesamt sind 32 münsterische Vereine in neun überkreislichen Ligen der Männer und Frauen vertreten. Wer spielt unterhalb der 1. und 2. Liga in welcher Klasse? Der Blick in die Staffeleinteilungen liefert eine Übersicht.

  • Lengerich

    Di., 08.03.2011

    Weiteres Etappenziel erreicht