Arne Strietelmeier



Alles zur Person "Arne Strietelmeier"


  • Gemeinde verzichtet auf Kaltmiete

    Mi., 29.11.2017

    Zuschuss für die Waldorfschule

    Kostenlos darf die Waldorfschule auch im kommenden Jahr das Gebäude der Hauptschule nutzen.

    Die Freie Waldorfschule erhält weiterhin Unterstützung durch die Gemeinde und darf wohl auch künftig mietfrei das Gebäude der auslaufenden Hauptschule mitnutzen. Dafür hat sich jedenfalls der Haupt- und Finanzausschuss durch eine Beschlussempfehlung an den Rat ausgesprochen.

  • Ausschuss plädiert für neue „Spielregeln“

    Mo., 27.11.2017

    Sportlerehrung wird erweitert

    Zählt zu den Sportlern, die geehrt werden sollen: Willi Rethemeier mit DiaradoR, hier zügig unterwegs in einem Hindernis bei einem Wettbewerb in Lienen.

    Beim Neujahrsempfang ehrt die Gemeinde erfolgreiche Sportler – aber nur die, die für heimische Vereine an den Start gehen. Jetzt sollen die „Spielregeln“ verändert werden. Dafür hat sich jetzt der Fachausschuss ausgesprochen.

  • Bürgerversammlung

    Do., 16.11.2017

    Viele kritische Stimmen

    Viele waren gekommen: Bei der Bürgerversammlung in den Räumen des Feuerwehrhauses nutzten die Bürger aus Kattenvenne die >Möglichkeit, sich über die Sachlage zu informieren.

    Viele kritische Stimmen wurden laut im Feuerwehrhaus in Kattenvenne. Dorthin hatte Bürgermeister Arne Strietelmeier am Mittwochabend zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Das strittige Thema: der Bebauungsplan „Westliche Heckenstraße Kattenvenne“.

  • Amkenheider holen den Gemeindepokal

    Di., 07.11.2017

    Gut aufgelegte Gastgeber

    Bürgermeister Arne Strietelmeier (rechts) überreichte den erfolgreichen Amkenheider Schützen den Pokal.

    Traditionsgemäß haben die Lienener Schützenvereine jetzt den Gemeindepokal ausgeschossen. In diesem Jahr war der Schützenverein Amkenheide Ausrichter dieses Wettbewerbes, bei dem jede Mannschaft fünf Schützen stellt.

  • Unvergesslicher Geburtstag

    Mo., 16.10.2017

    Chor singt wie aus einer Kehle

    Aus vollem Herzen sangen mit Mitglieder des MGV Höste zusammen mit den Kollegen des MGV Antrup und den Ladys der Gruppe Saitensprünge.

    Das Jubiläumskonzert des MGV Höste zum 90-jährigen Bestehen war am Sonntag ein großer Erfolg, die Freude über ein volles Haus groß.

  • Integratives Kommunales Entwicklungskonzept

    Fr., 22.09.2017

    Es geht um die Zukunft des Ortes

    Die Zukunft im Blick (von links): Bürgermeister Arne Strietelmeier, Milena Galle und Dr. Frank Bröckling (beide Agentur Planinvent) nahmen gemeinsam mit den Besuchern mögliche Projekte für Kattenvenne und Lienen unter die Lupe.

    Aktiv an der Gestaltung der Gemeinde teilzuhaben, ist das Credo des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (Ikek), das unter dem Namen „Zukunft Lienen & Kattenvenne“ mit gezielten Maßnahmen die Entwicklung der Gemeinde und des Ortsteils anstoßen will. Jetzt fand das Forum auch in Kattenvenne statt.

  • Gleisarbeiten im Raum Kattenvenne

    Di., 12.09.2017

    An der Bahnstrecke ist es laut

    Es ist nicht zu übersehen: An der Bahnstrecke zwischen Kattenvenne und Lengerich wird gearbeitet. Anwohner fühlen sich nicht nur durch Baugeräusche, sondern vor allem durch die Sirene einer automatischen Warnanlage gestört, die zunächst ganztägig und seit Kurzem nur noch nachts ertönt.

    Bürgermeister Arne Strietelmeier hat es nicht gewusst. Auch Bauamts-Leiter Günter Glose hat die Bahn offenbar nichts gesagt. Viele Bürger haben es aber in den vergangenen Tagen wohl unangenehm zu spüren bekommen: An der Bahn­strecke zwischen Kattenvenne und Lengerich wird gearbeitet, und wenn eine automatische Warneinrichtung ihre Stimme erhebt, dann wird’s mächtig laut.

  • 50 jahre AWO Lienen

    Mo., 04.09.2017

    Im Mittelpunkt steht die Begegnung

    Gut gefüllt war der Saal bei der Jubiläumsfeier der AWO Lienen. Eine besondere Ehrung wurde Agi Elsner zuteil, die seit 50 Jahren auch die Chronik des Vereins führt.

    „Ankommen – Wohlfühlen“ steht auf einem Schild über dem Eingang zu den Räumen der Ortsgruppe Lienen der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Damit versprechen die Verantwortlichen unter dem Vorsitz von Sabrina Kramer offensichtlich nicht zu viel. Die Gäste bei einer Feierstunde zum 50-jährigen Bestehen der Einrichtung am Diekesdamm 7 fühlten sich beim Plaudern und gemütlichen Beisammensein wohl.

  • Neue Auszubildende in der Gemeindeverwaltung

    Di., 29.08.2017

    „Reif, engagiert, zielstrebig“

    Die Auszubildenden der Lienener Gemeindeverwaltung und ihr Chef (von links): Lucien Splisteser, Anna Lehnen, Ada Tiffert, Bürgermeister Arne Strietelmeier, Carina Verhufen.

    Wer Sozialhilfe bezieht, hat nicht immer den besten Draht zu den Mitarbeitern einer Verwaltung. Bei Anna Lehnen war das anders. „Ich bin von meiner Sachbearbeiterin nicht nur sehr gut betreut worden. Sie hat in mir auch den Wunsch geweckt, eine Ausbildung in der Gemeindeverwaltung Lienen zu absolvieren“, sagt die 28-Jährige. Dieser Wunsch ging in Erfüllung.

  • Bürgermeister diskutiert mit Nachwuchs-Politikern

    Fr., 11.08.2017

    Die etwas andere Ratssitzung

     

    Vor Kopf sitzt Bürgermeister Arne Strietelmeier, auf den Tischen stehen kleine Mineralwasser-Flaschen samt Gläsern, auf jedem Platz liegt eine Tagesordnung – und etwas abseits am Pressetisch in der dunklen Ecke sitzt sogar der zuständige WN-Redakteur. Alles wie bei den Großen. Dann kann‘s ja losgehen. . .