Christophe Castaner



Alles zur Person "Christophe Castaner"


  • Schlauchboot über Ärmelkanal

    So., 30.12.2018

    Große Zahl von Bootsflüchtlingen setzt London unter Druck

    Mitglieder des britischen Grenzschutzes fahren durch den Hafen von Dover auf einem Schlauchboot. Laut BBC sind in den vergangenen acht Wochen mehr als 220 Menschen mit kleinen Booten über den Ärmelkanal gelangt. Foto; Victoria Jones/PA Wire

    Immer mehr Menschen versuchen, in winzigen Booten über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu gelangen. Die britische Regierung erklärt die Situation zu einem «schwerwiegenden Ereignis». Innenminister Sajid Javid bricht seinen Familienurlaub ab.

  • Terrorismus

    Do., 20.12.2018

    Frankreich nimmt befreite Jesidinnen auf

    Paris (dpa) - Frankreich hat erste aus den Fängen der Terrormiliz IS befreite Jesidinnen aufgenommen. Innenminister Christophe Castaner teilte via Twitter mit, er und die einst vom IS misshandelte Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad hätten die Frauen und ihre Angehörigen am Pariser Flughafen Charles de Gaulle empfangen. Für ihr Engagement hatte Murad den diesjährigen Friedensnobelpreis erhalten. Staatspräsident Emmanuel Macron hieß die Frauen via Twitter auf Englisch willkommen. «Welcome to France», schrieb er.

  • Anschlag in Straßburg

    Fr., 14.12.2018

    Ermittler fahnden nach möglichen Komplizen von Attentäter

    Bewaffnete Polizisten patrouillieren auf dem wiedereröffneten Weihnachtsmarkt in der Straßburger Innenstadt.

    Der mutmaßliche Straßburger Attentäter ist tot und in der Elsass-Metropole nahe der deutschen Grenze versucht man, zur Normalität zurückzukehren. Offene Fragen gibt es aber dennoch: Handelte der Angreifer allein? Indessen stirbt ein weiteres Opfer.

  • Zwei Tage nach dem Anschlag

    Fr., 14.12.2018

    Ende der Ungewissheit: Straßburger Attentäter getötet

    Hunderte Polizisten suchten im deutsch-französischen Grenzgebiet nach dem Verdächtigen.

    Zwei Tage lang fragten sich Einsatzkräfte und Bürger: Wo ist Chérif Chekatt? Könnte der mutmaßliche Straßburger Attentäter noch mal zuschlagen? Jetzt ist klar: Chekatt ist tot.

  • Der Verdächtige von Straßburg

    Fr., 14.12.2018

    Wer ist Cherif Chekatt?

    Ein Einschussloch in der Nähe des Straßburger Weihnachtsmarkts.

    Mit seinen Schüssen in der weihnachtlichen Straßburger Innenstadt soll Chérif Chekatt mehrere Menschen getötet haben. Auffällig war der junge Mann schon lange - aber nicht wegen terroristischer Taten.

  • Terrorismus

    Fr., 14.12.2018

    Terrorverdächtiger Chekatt bei Schusswechsel getötet

    Straßburg (dpa) - In Straßburg hat die Polizei am Abend den mutmaßlichen Attentäter Chérif Chekatt getötet. Drei Polizisten machten ihn gegen 21.00 Uhr im Stadtteil Neudorf auf der Straße aus, wie der französische Innenminister Christophe Castaner sagte. Als sie den Verdächtigen verhaften wollten, habe dieser das Feuer eröffnet. Die Polizei habe den Angriff erwidert und Chekatt getötet. Er soll für den blutigen Anschlag in Straßburg mit drei Toten verantwortlich sein.

  • Terrorismus

    Fr., 14.12.2018

    Mutmaßlicher Straßburg-Attentäter von Polizisten erschossen

    Straßburg (dpa) - Chérif Chekatt ist tot. Polizisten entdeckten den mutmaßlichen Attentäter von Straßburg am Abend im Stadtteil Neudorf. Als sie ihn verhaften wollten, habe Chekatt auf die Polizisten geschossen, sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Die Männer erwiderten das Feuer und trafen den 29-Jährigen tödlich. Nach Chekatts Tod reklamierte die Terrormiliz IS den Anschlag vom Dienstag für sich. Der Angreifer sei ein Soldat des Islamischen Staates gewesen, meldete das IS-Sprachrohr Amak.

  • Terrorismus

    Fr., 14.12.2018

    Polizisten erschießen mutmaßlichen Angreifer von Straßburg

    Straßburg (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg, Chérif Chekatt, ist tot. Polizisten erschossen den 29-Jährigen am Abend. Die Männer hätten geschossen, nachdem Chekatt das Feuer eröffnet habe. Das sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Nach Chekatts Tod bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat zum Angriff in der Straßburger Innenstadt vom Dienstag. Wie der Sender BFMTV berichtete, hatte Chekatt eine Frau angesprochen. Diese habe seine Verletzung bemerkt und die Polizei alarmiert.

  • Schusswechsel mit Polizisten

    Do., 13.12.2018

    Mutmaßlicher Straßburger Attentäter Chérif Chekatt getötet

    Spurensicherung am Ort des Schusswechsels in Straßburg.

    Schüsse am Abend in einem Straßburger Stadtviertel: Polizisten haben den mutmaßlichen Täter des Terroranschlags vom Dienstag ausfindig gemacht. Der 29 Jahre alte Chérif Chekatt stirbt in seiner Heimatstadt.

  • Täter auf der Flucht

    Mi., 12.12.2018

    Mehrere Tote bei Terroranschlag in Straßburg

    Polizisten patrouillieren nach dem Angriff durch das Zentrum Straßburgs.

    Der malerische Weihnachtsmarkt in Straßburg zieht jedes Jahr viele Besucher an. Nun hält der Terror in der Stadt im Elsass Einzug. Ein Mann eröffnete das Feuer im Stadtzentrum - und versetzt damit das ganze Land in höchsten Alarmzustand.