Didier Deschamps



Alles zur Person "Didier Deschamps"


  • Fußball-Weltmeister

    Mo., 16.07.2018

    Frankreichs neue Gold-Generation - Chance auf eine Titel-Ära

    Jubel im Konfettiregen: Im Moskauer Luschnikistadion jubeln Frankreichs WM-Helden bei der Siegerehrung.

    Jung, erfolgreich, hungrig. Die neuen Weltmeister könnten den internationalen Fußball über Jahre hinweg prägen. Trainer Deschamps will weitermachen. Seine Spieler wollen mehr, noch viel mehr.

  • Frankreich - Kroatien 4:2

    Mo., 16.07.2018

    Internationale Pressestimmen zum WM-Finale

    Frankreich - Kroatien 4:2: Internationale Pressestimmen zum WM-Finale

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Reaktionen zum WM-Finale in Moskau zusammengestellt.

  • «Notre Didier Deschamps»

    Mo., 16.07.2018

    Pariser Metro feiert WM-Sieg mit witzigen Stationsnamen

    Einige Stationen der Pariser Metro werden zu Ehren der WM-Sieger vorübergehend umbenannt.

    Paris (dpa) - Auch die Pariser U-Bahn feiert den Fußball-WM-Titel für Frankreich. Die Metrostation «Notre-Dame des Champs» trägt am Montag zu Ehren des französischen Trainers einen neuen Namen: «Notre Didier Deschamps» - «Unser Didier Deschamps».

  • Weltmeister-Trainer

    Mo., 16.07.2018

    Deschamps will auch nach WM-Triumph weitermachen

    Will als Frankreichs Trainer weitermachen: Didier Deschamps küsst den WM-Pokal.

    Moskau (dpa) - Didier Deschamps will seinen Vertrag als französischer Nationaltrainer auch nach dem vorläufigen Höhepunkt mit dem Gewinn des WM-Titels weiter erfüllen, berichteten französische Medien in der Nacht nach dem Triumph in Russland.

  • Fußball

    Mo., 16.07.2018

    Deschamps will auch nach WM-Triumph weitermachen

    Moskau (dpa) - Didier Deschamps will seinen Vertrag als französischer Nationaltrainer auch nach dem vorläufigen Höhepunkt mit dem Gewinn des WM-Titels weiter erfüllen. Das berichteten französische Medien in der Nacht. «Ich mache nicht alles wie Jacquet», sagte Deschamps. Aimé Jaquet hatte nach dem WM-Erfolg 1998 nicht weitergemacht. Er stehe für Kontinuität und habe einen Vertrag, den es zu erfüllen gelte. «Es ist vorgesehen, dass ich bleibe, also bleibe ich», betonte Deschamps. Der mittlerweile 49-Jährige trainiert die Équipe tricolore seit 2012.

  • 4:2 gegen Kroatien

    So., 15.07.2018

    Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

    Frankreich ist Fußball-Weltmeister!

    Frankreich ist Nachfolger von Deutschland als Fußball-Weltmeister. Im Finale von Moskau bezwingt die Équipe Tricolore Kroatien mit 4:2. Eigentor-Premiere, umstrittener Videobeweis und ein Torwart-Lapsus machen das Endspiel zu einer denkwürdigen Partie der WM-Historie.

  • Titel als Spieler und Trainer

    So., 15.07.2018

    Deschamps zieht mit Beckenbauer und Zagallo gleich

    Trainer Didier Deschamps wird von seinen Spieler auf Händen getragen.

    Moskau (dpa) - Didier Deschamps ist mit Franz Beckenbauer und dem Brasilianer Mario Zagallo gleichgezogen: Der 49-Jährige ist nach dem Triumph der französischen Fußball-Nationalmannschaft im Endspiel der WM in Russland der Dritte, der als Spieler und Trainer die Weltmeisterschaft gewinnen konnte.

  • International

    So., 15.07.2018

    Frankreich und Kroatien: Aufstellungen wie im Halbfinale

    Moskau (dpa) - Die Bundesliga-Profis Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart und Ante Rebic von Eintracht Frankfurt stehen im WM-Finale in der Startelf von Frankreich beziehungsweise Kroatien. Dies geht aus den Aufstellungen der Trainer Didier Deschamps und Zlatko Dalic vor dem Endspiel (Anpfiff: 17.00 MESZ) im Luschniki-Stadion von Moskau hervor. Beide Teams laufen mit der gleichen Anfangsformation auf wie in ihren Halbfinal-Spielen.

  • Die ganze Welt schaut zu

    So., 15.07.2018

    Kroatien und Frankreich bereit für das WM-Finale

    Entspannt vor dem Finale: Kroatiens Trainer Zlatko Dalic (l) und Luka Modric.

    Spannung vor Anpfiff im Luschniki-Stadion von Moskau: Frankreich und Kroatien laufen mit der gleichen Anfangsformation auf wie in ihren Halbfinal-Spielen.

  • WM-Finale

    So., 15.07.2018

    Frankreich und Kroatien mit gleicher Elf wie im Halbfinale

    Im Luschniki-Stadion von Moskau wird der Weltmeister ermittelt.

    Moskau (dpa) - Die Bundesliga-Profis Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart und Ante Rebic von Eintracht Frankfurt stehen im WM-Finale in der Startelf von Frankreich beziehungsweise Kroatien.