Emmanuel Macron



Alles zur Person "Emmanuel Macron"


  • Wie geht es weiter?

    Mi., 04.09.2019

    Boris Johnson in der Brexit-Zwickmühle

    Eine Pro-EU-Demonstrantin steht vor dem Parlamentsgebäude in Westminster.

    Die britische Politik hat sich mit dem geplanten EU-Austritt in eine Sackgasse manövriert, aus der es kaum einen Ausweg zu geben scheint. Premierminister Boris Johnson hat die Fronten noch weiter verhärtet.

  • Straße von Hormus

    Do., 29.08.2019

    Maas will EU-Einsatz für Golfregion nur unter Bedingungen

    Schiffe des US-Militärs im persischen Golf.

    Soll die EU einen eigenen Beitrag zur Sicherung des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus leisten? Mit dieser Frage beschäftigen sich die EU-Außenminister. Militärexperten warnen vor Zurückhaltung - auch wenn ein Einsatz Ressourcen binden würde.

  • Sorge um Wirtschaftssanktionen

    Mi., 28.08.2019

    Brasiliens Gouverneure geben Bolsonaro Kontra

    Ein Mitarbeiter der brasilianischen Umweltbehörde steht vor einem Brand.

    Die regionalen Regierungschefs der Amazonasregion sorgen sich wegen der Privatfehde um das Hilfsangebot der G7 um das Image des Landes. Selbst die Landwirte mahnen zur Mäßigung: Wenn Brasilien beim Umweltschutz stur bleibt, fürchten sie wirtschaftliche Sanktionen.

  • Konflikt Washington/Teheran

    Di., 27.08.2019

    Ruhani: Kein Treffen mit Trump ohne Aufhebung der Sanktionen

    Irans Präsident Hassan Ruhani vergangene Woche bei einer Veranstaltung in Teheran.

    Nach dem G7-Gipfel herrschte Optimismus. Eine Entspannung in der Iran-Krise schien greifbar. Doch nun stellt der iranische Präsident Ruhani den USA Forderungen. Das dürfte US-Präsident Trump nicht gefallen.

  • Waldbrände im Amazonasgebiet

    Di., 27.08.2019

    Brasilien: Bolsonaro fordert Entschuldigung von Macron

    Die Karte zeigt aktive Brände in Brasilien, wie sie von Terra und Aqua MODIS vom 15. bis 22. August beobachtet wurden.

    Brasiliens Präsident ist sauer: In der Debatte um die Waldbrände in der Amazonasregion fühlt er sich von den reichen Industrieländern übergangen. Bevor er die Millionen-Hilfe für die Löscharbeiten annehmen will, fordert der Rechtspopulist ein Zeichen.

  • Gespräch mit Merkel

    Mo., 26.08.2019

    G7-Gipfel: Bewegung im Iran-Konflikt und in Handelsfragen

    Die Hände von Donald Trump und Emmanuel Macron während der Abschlusspressekonferenz des Gipfels.

    Der G7-Gipfel in Biarritz endete mit seltener Einigkeit und einem Paukenschlag: US-Präsident Trump will sich möglicherweise mit Irans Präsident Ruhani treffen. Und auch mit Peking soll es neue Gespräche geben.

  • Atomstreit mit dem Iran

    Mo., 26.08.2019

    Neue Bewegung im Konflikt zwischen Washington und Teheran

    Donald Trump während der abschließenden Pressekonferenz des G7-Gipfels in Biarritz.

    Der G7-Gipfel weckt Hoffnungen auf eine Entspannung der Iran-Krise. Trump will sich möglicherweise mit Irans Präsident Ruhani treffen. Es wäre eine historische Begegnung. Kann auch Deutschland vermitteln?

  • G7

    Mo., 26.08.2019

    G7-Gipfel bringt Bewegung in gefährlichen Iran-Konflikt

    Biarritz (dpa) - Nach monatelanger Eskalation kommt Bewegung in den brandgefährlichen Konflikt zwischen den USA und dem Iran. Nach der Vermittlung des französischen Staatschefs Emmanuel Macron auf dem G7-Gipfel sieht US-Präsident Donald Trump eine «sehr gute Chance» für ein Treffen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Ruhani. Macron brachte auch eine Beteiligung Deutschlands ins Spiel. Der Iran stellte den Europäern inzwischen eine klare Bedingung für die Einhaltung des Atomabkommens. Man wolle Öl verkaufen, sagte Außenminister Mohammed Dschawad Sarif der «Süddeutschen Zeitung».

  • G7

    Mo., 26.08.2019

    G7-Gipfel endet: Bewegung im Iran-Konflikt

    Biarritz (dpa) - Mit Fortschritten im Irankonflikt und in globalen Handelsfragen ist der G7-Gipfel im Biarritz zu Ende gegangen. Nach der Vermittlung des französischen Staatschefs Emmanuel Macron sah US-Präsident Donald Trump eine «sehr gute Chance» für ein Treffen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Ruhani. Zum Abschluss der dreitägigen Beratungen in dem französischen Seebad kündigte Trump auch an, dass die USA und China in ihrem Handelskrieg «sehr bald» neue Verhandlungen aufnehmen werden. Er äußerte auch die Hoffnung auf ein «faires Handelsabkommen» mit der Europäischen Union.

  • G7

    Mo., 26.08.2019

    G7 einigen sich doch auf eine einfache Abschlusserklärung

    Biarritz (dpa) - Entgegen ersten Planungen haben sich die G7 auf ihrem Gipfel im französischen Biarritz doch auf eine gemeinsame Abschlusserklärung geeinigt. Das Papier sei allerdings nur eine Seite lang, erklärte Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron auf einer Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump. Wegen der Differenzen mit Trump, der schon die letzten beiden Gipfel im Streit enden ließ, hatte Macron von vornherein kein Abschlusskommuniqué angestrebt. Dass es am Ende doch ein Dokument gibt, gilt deswegen als Überraschung.