Luis Enrique



Alles zur Person "Luis Enrique"


  • «Einfach gut spielen»

    Mo., 05.12.2016

    Barça-Coach Enrique: Sieg ist wichtig für unsere Moral

    Barcelonas Trainer Luis Enrique betonte, wie wichtig ein Heimsieg gegen Gladbach ist.

    Barcelona (dpa) - Für den kriselnden FC Barcelona hat ein gutes Ergebnis in der Champions League gegen Borussia Mönchengladbach am Dienstag vor allem für die Moral große Bedeutung, sagte Trainer Luis Enrique vor Journalisten.

  • 1:1 im Clásico

    So., 04.12.2016

    «Kalte Dusche» für Barça - Real feiert Last-Minute-Remis

    Barcelonas Trainer Luis Enrique ärgerte sich nach dem verpassten Sieg.

    Beim FC Barcelona läuft es seit Wochen nicht rund. Der Clásico gegen Erzrivale Real Madrid sollte es richten, aber Sergio Ramos zerstört in letzter Minute den Siegtraum. Nicht nur der Coach schiebt Frust.

  • Peps Hoffnung auf Agüero

    Mo., 31.10.2016

    Manchester City will Revanche gegen Barça

    Peps Hoffnung auf Agüero : Manchester City will Revanche gegen Barça

    Pep Guardiola trifft mit Manchester City in der Champions League am Dienstag erneut auf seinen Ex-Club FC Barcelona. Nach der 0:4-Pleite im Camp Nou braucht City jetzt einen Sieg. Sergio Agüero und Ilkay Gündogan sollen es richten.

  • «Trio gnadenlos»

    So., 16.10.2016

    Spaniens Giganten machen Europa wieder Angst

    «Trio gnadenlos» : Spaniens Giganten machen Europa wieder Angst

    Nach kurzen Schwächephasen sind Real Madrid und der FC Barcelona wieder da. Die spanischen Fußball-Giganten feiern Kantersiege, bei Real wird Toni Kroos als «weiße Lokomotive» bejubelt. Das Team der Stunde ist in der Primera División aber zweifellos ein anderes.

  • Auch Umtiti wieder fit

    Fr., 14.10.2016

    Barça-Trainer Enrique kündigt Comeback von Messi an

    Barca-Coach Luis Enrique kündigte die Rückkehr von Messi an.

    Barcelona (dpa) - Weltfußballer Lionel Messi steht nach dreiwöchiger Verletzungspause vor seinem Comeback.

  • Barca-Keeper schwach

    Mo., 03.10.2016

    Ter Stegens schlimmer Patzer tröstet Real

    Barcelonas Torwart Marc-André ter Stegen patzte erneut.

    Die Giganten des spanischen Fußballs sind wieder gestolpert, die Primera División erlebt (noch zumindest) eine der spannendsten Meisterschaften der vergangenen Jahre. Viele Fans freuen sich. Ter Stegen und Toni Kroos sind dieser Tage allerdings nicht so glücklich.

  • Primera División

    Do., 22.09.2016

    Rekord futsch und Messi-Aus: Dämpfer für Real und Barça

    Primera División : Rekord futsch und Messi-Aus: Dämpfer für Real und Barça

    Eine Woche vor ihren Duellen mit Bundesliga-Teams mussten Spaniens Fußball-Giganten Real und Barcelona in der Liga Federn lassen. Die Katalanen verloren auch noch Superstar Lionel Messi durch Verletzung. Auf Wolke sieben ist der nächste Bayern-Gegner Atlético Madrid.

  • Champions League

    Mi., 14.09.2016

    Mitspieler huldigen Messi nach Barça-Kantersieg

    Barcelonas Star Lionel Messi (l) traf gleich dreimal gegen Celtic Glasgow.

    Die Champions-League-Konkurrenz um den FC Bayern München und Titelverteidiger Real Madrid ist gewarnt. Der FC Barcelona startete mit einem Rekordsieg in die Königsklasse. Das gesamte Team glänzte - inklusive Torwart Marc-André ter Stegen. Einer ragte aber hervor.

  • Fußball

    So., 11.09.2016

    «Mea Culpa» von Barça-Coach Enrique - Real feiert Ronaldo

    Lionel Messi (l) und Neymar kassierten mit Barcelona eine unerwartete Pleite.

    Ohne Stammspieler wie Messi und Iniesta steht selbst ein Club wie der FC Barcelona schlecht da. Das zeigt der peinliche Patzer gegen Alaves. Real Madrid ist in Feierlaune. Ronaldo ist zurück - und auch ein seit 55 Jahren gehaltener Rekord wurde eingestellt.

  • Fußball

    So., 21.08.2016

    Barça macht Angst - Suárez über Messi: «Eine Bestie»

    Barcelonas Topstürmer Lionel Messi und Luis Suarez umarmen sich nach dem Sieg gegn Betis Sevilla.

    6:2 zum Auftakt - wirklich überrascht ist in Spanien selbst darüber niemand. Seit Jahren setzt der FC Barcelona Maßstäbe. Dieser Start war auf jeden Fall schon verheißungsvoll. Vor allem «Bestie» Messi und Torgigant Suárez sei Dank.