Matthias Bußmann



Alles zur Person "Matthias Bußmann"


  • Ratsfraktionen lehnen Vorstoß von Linken und SPD ab

    So., 02.03.2014

    Rauf mit der Gewerbesteuer?

    Die Wirtschaft hat sich enorm entwickelt – auch hier im Olfetal stößt mancher an räumlichen Grenzen. Die Stadt nahm deshalb lange viel Gewerbesteuer ein. Die Hebesätze blieben unangetastet. Jetzt wird laut über eine Erhöhung nachgedacht.

    Der Vorschlag von Linken und SPD, die Gewerbesteuer zu erhöhen, um mehr finanziellen Spielraum zu gewinnen, stößt bei den anderen Fraktionen auf Ablehnung. Sie fordern, erst einmal den Haushalt nach Einsparungspotenzialen zu durchforsten.

  • Fraktionen reagieren mit Unverständnis

    Mi., 22.01.2014

    Namensdebatte auf Herbst vertagt

    Vier Straßen in der Diskussion: Neben Agnes-Miegel-Straße sollen auch Pfitznerweg, Karl-Wagenfeld-Platz und Friedrich-Castelle-Weg aufgrund vermeintlicher Nähe der Namensgeber zum Nationalsozialismus andere Bezeichnungen erhalten. Der Bürgermeister will darüber jedoch erst im September entscheiden.

    Zustimmung und Ablehnung erntet Bürgermeister Ruhmöller bei den Fraktionen für seinen Vorstoß, die Abstimmung im Rat über die Umbenennung von Straßen mit Namen von Personen, die durch die NS-Zeit belastet sein sollen, in den Herbst zu verlegen.

  • Knappe Mehrheit für CDU-Antrag

    So., 21.07.2013

    Dauerthema vom Tisch: Zäune werden legalisiert

    Künftig nicht mehr „illegal“: die direkt an den Grundstücksgrenzen errichteten Zäune im „Olfetal“.

    Die in sechs Fällen widerrechtlich errichteten Grundstückszäune im Gewerbepark „Olfetal“ dürfen stehen bleiben, andere Firmen – wenn sie das wollen – ihre Einfriedungen künftig ebenfalls direkt an die Straße setzen. Der Antrag der CDU, die Gestaltungssatzung entsprechend zu ändern, bekam im Rat eine knappe Mehrheit von 22 zu 21 Stimmen

  • „AZ“-Umfrage unter den Ratsfraktionen

    Do., 11.07.2013

    Rückhalt fürs Schullandheim hängt am seidenen Faden

    Die Abstimmung über die Zukunft des Ahlener Schullandheims in Winterberg könnte knapp ausfallen, wie eine „AZ“-Umfrage ergab. CDU, Grüne und FWG sind gegen die aktuelle Verwaltungsvorlage zur Weiterführung. SPD, Linke und BMA sind hingegen dafür. Noch unschlüssig ist die FDP.

  • Höhendifferenzen kein Hinderungsgrund

    Di., 11.06.2013

    BMA: Einkaufszentrum mit Arkaden

    Hoch sensibel: Der östliche Eingangsbereich zur Fußgängerzone. Die BMA wünscht sich das neue Einkaufszentrum mit Arkaden.

    Ahlens neues Einkaufszentrum ohne Arkaden? Nicht an dieser mit so hoher Sensibilität behafteten Eingangslage zur Fußgängerzone, findet die Bürgerliche Mitte Ahlen (BMA). Die Arkaden seien auch mit den vorliegenden Höhendifferenzen machbar, schreibt Fraktionsvorsitzender Matthias Bußmann an Bürgermeister Benedikt Ruhmöller – stellt Forderungen und nennt Lösungen.

  • Gründungsversammlung: Bußmann Vorsitzender

    So., 17.03.2013

    BMA jetzt eingetragener Verein

    Die ersten Funktionsträger der BMA e.V.: Horst Schröder, Angelika Koßmann, Jan Rohac, Matthias Bußmann, Martina Maury und Sebastian Richter (v.l.).

    Bislang agierte sie ohne Rechtsform. Seit diesem Wochenende ist die Bürgerliche Mitte Ahlen (BMA) ein eingetragener Verein.

  • Leidiges Thema Verkehrsprobleme im Westen

    Di., 02.10.2012

    Irgendeine Lösung muss her

    Leidiges Thema Verkehrsprobleme im Westen : Irgendeine Lösung muss her

    Die meisten Anwohnern haben ihre Meinung zur Sperrung der Brücke Bachstraße; beibehalten. Aber die BMA wollte dennoch vor Ort Meinungen hören.

  • Sozialdezernent

    Do., 08.03.2012

    Grünen-Vorschlag stößt auf wenig Gegenliebe

    Der Vorschlag der Grünen, anstatt einen Baudezernenten doch einen Sozialdezernenten zu suchen, stößt bei den anderen Fraktionen im Stadtrat auf wenig Gegenliebe. Das ergab eine Umfrage der „AZ“. Anzeichen für einen Meinungswechsel gibt es nicht.

  • Zum Schuljahresende

    Di., 14.02.2012

    Rat beschließt Ende der Ludgerischule

    Die Ludgerischule wird zum Schuljahresende aufgelöst. Das hat der Rat mit großer Mehrheit gegen die Stimme von Matthias Bußmann als Vertreter der Bürgerlichen Mitte Ahlen (BMA) bei Enthaltung der drei Vertreter der Bündnisgrünen beschlossen. Vorausgegangen war eine kontroverse Diskussion, nachdem sich die Schulkonferenz gegen die Auflösung der Schule ausgesprochen hatte. Bußmann und sein Kollege von den Freien Wählern, Heinrich Artmann, kritisierte die Kurzfristigkeit der Vorlage, die den Ratsmitgliedern erst am Freitagnachmittag zugegangen war. CDU, SPD, FDP und Linke stellten sich hinter Bürgermeister Benedikt Ruhmöller, der ausführte, dass der Beschluss der Schulkonferenz den Rat nicht binde. (Bericht folgt.)

  • Keine höhere Hundesteuer

    Fr., 16.12.2011

    Pläne der Verwaltung stoßen im Rat auf breite Ablehnung / Zurück in Ausschüsse

    Das wird alle Hundebesitzer in Ahlen freu­en: Sie müssen bis auf weiteres keine höhere Steuer für ihre Vierbeiner entrichten. Das Thema ist allerdings nicht endgültig vom Tisch, wird die zuständigen Fachausschüsse im nächsten Jahr erneut beschäftigen. Doch am Donnerstag im Rat zog Bürgermeister Benedikt Ruhmöller die Verwaltungsvorlage erst einmal zurück, für die sich keine Mehrheit abzeichnete. Damit bleibt es einstweilen bei den gültigen Steuersätzen.