Roland Böckmann



Alles zur Person "Roland Böckmann"


  • Konzept für Preußen-Spiel gegen Duisburg

    Fr., 31.10.2014

    Mit Sicherheit ein Fußballfest

    Tolle Atmosphäre: Für die Sicherheit rund um ein gut besuchtes Preußenspiel werden viele Hebel und Behörden in Bewegung gesetzt.

    Der Raum füllt sich immer mehr. Nur selten ist der Presseraum des SC Preußen Münster so gut besucht wie an diesem Tag. Am Ende sind alle da, Vereinsvertreter, Bundespolizei, Polizei, szenekundige Beamte, Ordnungsamt, Feuerwehr, Fanvertreter aus Münster, Fanvertreter aus Duisburg. 20 Menschen sitzen im Kreis – Sicherheits-Besprechung.

  • Bevölkerungszahlen Reckenfeld

    Sa., 13.09.2014

    Vom Dörfchen zum lebendigen Ort

    Als sich 1814 der erste Siedler in jenem Bereich niederließ, der später einmal Reckenfeld heißen sollte, konnte er noch nicht ahnen, was daraus entstehen würde. Heute leben 8083 Menschen im Ort.

  • Roland Böckmann setzt sich zur Ruhe

    Sa., 31.05.2014

    Danke für wertvolle Zeilen

    Roland Böckmann hört als Berichterstatter auf. Für seinen Einsatz dankten ihm (von links) Brigitte Grigowski, Stefanie Börger und Kerstin Kreimer.

    Jahrelang war Roland Böckmann in Reckenfeld als Berichterstatter unterwegs, auch für die Westfälischen Nachrichten. Jetzt will er sich – wenigstens ein bisschen – zur Ruhe setzen. Der Förderverein der Kästner-Grundschule bedankte sich aus diesem Anlass mit einem Geschenkkorb.

  • Abbrennen von Pyrotechnik in Preußen-Fankurve in Duisburg

    Di., 13.05.2014

    Zwei Kinder erlitten Schocks - erlitten aber keine bleibenden Spätfolgen

    Im Block der Ultra-Fanszene von Preußen Münster wurden unerlaubte Feuerwerkskörper abgebrannt.

    Es qualmt und es stinkt zum Himmel – wieder einmal: Auch beim letzten Preußen-Spiel der inzwischen beendeten Spielzeit in Duisburg brannten im Preußenblock Pyros und qualmten Rauchtöpfe. Die Rechnung des Deutschen Fußballbundes wird folgen – und voraussichtlich noch heftiger ausfallen als im vorhergehenden Saisonverlauf, in dem sich die Bußgeldsumme bereits auf 18000 Euro summierte.

  • Sicherheits-Diskussion

    Mi., 05.03.2014

    Fan-Ansturm bremste Ordner aus

    Wieder einmal wurde am Samstag im Preußen-Stadion Pyrotechnik entzündet.

    Stadionbesucher sind vor dem Spiel des SC Preußen gegen Osnabrück vorübergehend weniger intensiv an den Eingängen kontrolliert worden. Grund war der große Andrang von Fans, betont der SCP-Sicherheitsbeauftragte Roland Böckmann.

  • Vorbereitung für Derby Preußen-Osnabrück

    Di., 25.02.2014

    Preußen verdoppeln Sicherheitsdienst

    Bei Fußballspielen zwischen Osnabrück und Münster verdoppeln die Preußen den Sicherheitsdienst.

    Die Sicherheitsvorkehrungen für das Spiel des SC Preußen am Samstag gegen Osnabrück sind angelaufen. Der Drittligist wird den Sicherheitsdienst für das brisante Derby verdoppeln.

  • Poleninitiative

    Di., 12.11.2013

    Hilfskonvoi mit Hindernissen

    Es schien eine Fahrt zu werden wie viele andere zuvor. Doch die Rückfahrt der Helfer der Poleninitiative am Sonntag hielt zwei unliebsame Überraschungen bereit.

  • Preußen gegen Hansa am Freitag ein „Spiel mit erhöhtem Risiko“

    Mi., 30.10.2013

    Fußballfans erwarten scharfe Kontrollen

    Zum Heimspiel am Freitagabend werden rund 10 000 Besucher im Preußen-Stadion erwartet

    Fußball-Drittligist SC Preußen Münster empfängt am Freitag (1. November) um 19 Uhr den FC Hansa Rostock im Stadion an der Hammer Straße. Erwartetet werden rund 10 000 Zuschauer, die mit scharfen Einlasskontrollen rechnen müssen.

  • Spende fürs Stadtarchiv

    Di., 15.10.2013

    „Um Reckenfeld verdient gemacht“

    Roland Böckmann (rechts) übergab mit einem lachenden und einem weinenden Auge seine umfangreiche Sammlung ans Stadtarchiv, sehr zur Freude von Dr. Bernhard Schneider, Peter Vennemeyer, Angelika Haves und Dr. Stefan Schröder (von links).

    „Du sammelst doch alles, was mit Reckenfeld zu tun hat.“ Ungezählte Male hat Roland Böckmann diesen Satz gehört. Von Menschen, die ihm Bilder und Dokumente anvertrauen wollten – wohlwissend, dass sie bei ihm in guten Händen sein würden. Nun reichte Böckmann das, was er in rund 50 Jahren Sammelleidenschaft zusammengetragen hat, weiter ans Stadtarchiv (WN berichteten). Am Dienstag wurde die Schenkung offiziell vollzogen.

  • Spende für Stadtarchiv

    Mo., 14.10.2013

    Ein Schatz wechselt den Besitzer

    Mehrere Tausend Fotos, Urkunden und Dokumente hat Roland Böckmann im Laufe der Jahrzehnte zusammengetragen. Nun löst er sein Archiv auf und überlässt die Unterlagen dem Stadtarchiv. Heute wird die Übergabe offiziell vollzogen.

    Roland Böckmann löst sein Privatarchiv auf: Er stiftet dem Stadtarchiv Greven Tausende Bilder, Dokumente und Urkunden.