Sebastian Täger



Alles zur Person "Sebastian Täger"


  • Verwaltung auf Zahn fühlen

    Fr., 28.09.2018

    Bösenseller pochen auf ihre Belange

    Der Preußen-Adler sucht weiter einen Standort für seinen „Horst“.

    Bürger aus Bösensell nutzten abermals die Einwohnerfragestunde im Rat, um der Verwaltungsspitze auf den Zahn zu fühlen. Auslöser waren das geplante Gewerbegebiet gegenüber Bus Rohlmann und die weiterhin im Raum stehenden Planungen fürs Preußen-Stadion.

  • Einstimmiges Votum im Regionalrat

    Mo., 24.09.2018

    Haus Palz ergattert Förder-Vorrang

    Ein Bürger- und Heimathaus in zentraler Lage und in einem historischen Gebäude: Dieser Plan, so zeichnet sich jedenfalls ab, dürfte Wirklichkeit werden.

    Das Bürger- und Heimathaus rückt näher. Die Umwandlung von Haus Palz zählt zu den Projekten die vorrangig gefördert werden sollen. Diese Entscheidung fiel am Montag einstimmig im Regionalrat. Das letzte Wort hat das Heimatministerium in Düsseldorf. Bürgermeister Sebastian Täger erwartet grünes Licht.

  • Kreuzung Mühlenstraße/B 235

    So., 23.09.2018

    Auch ohne Erweiterung: Kreuzung braucht Ampel

     Das Abbiegen von Mühlenstraße oder Wienkamp auf B 235 soll mit einer Ampel erleichtert werden, lauten Pläne des Landesbetriebs Straßen.NRW.

    An der Kreuzung Mühlenstraße / B 235 soll eine Ampel installiert werden. Auch unabhängig von der geplanten Erweiterung des Wienkamps sehen die Experten dort einen neuralgischen Punkt. 

  • Einweihung Konrad-Potts-Allee

    Do., 20.09.2018

    Anerkennung für den Gestalter des modernen Senden

    Großer Bahnhof: Vor vielen Bürgern, Vertretern von Vereinen und Parteien sowie Weggefährten würdigte Günter Wierling für die Senioren Union die Verdienste von Konrad Potts, dessen Kinder und Ehefrau bei der Allee-Einweihung zugegen waren.

    Unter großer Anteilnahme ist die Konrad-Potts-Allee eingeweiht worden. Sie erinnert an das Wirken das langjährigen Gemeindedirektors, der dem modernen Senden seinen Stempel aufgedrückt hat.

  • Spielmannszug Ottmarsbocholt feiert 70-jähriges Bestehen und Jubiläum mit Jessen

    So., 16.09.2018

    Musik belebt das Miteinander

    Der Ottmarsbocholter Spielmannszug konnte neben seinem 70-jährigen Bestehen auch die seit 25 Jahren bestehende Freundschaft mit dem Jessener Spielmannszug (Foto) feiern. Bürgermeister Sebastian Täger würdigte die Verdienste des Spielmannszuges und überbrachte dem Vorsitzenden Florian Kolbe die Glückwünsche der Gemeinde.

    Doppelten Grund zum Feiern gab es für den Spielmannszug Ottmarsbocholt: Neben dem eigenen 70. Geburtstag wurde beim Fest mit 15 auswärtigen Kapellen auch der 25-jährigen Freundschaft mit dem Spielmannszug Jessen gedacht.

  • Auf Eintrachtstraße rollt wieder der Verkehr

    Di., 11.09.2018

    Erste Etappe im Senden-Design

    Sperrung beseitigti: Bürgermeister Sebastian Täger, Projektleiter Erwin Oberhaus, Wirtschaftsförderiin Melanie Baßenhoff und Klaus Mende, stellvertretender Bauamtschef geben die Eintrachtstraße frei.

    Der Zeit- und Kostenplan wurde insgesamt gehalten. Im vorigen November begann die Sanierung der Eintrachtstraße, die jetzt wieder für den Verkehr freigegeben wurde. Das Design ist neu, die Einbahnstraßen-Regelung besteht aber weiter.

  • Abgeordneter besucht Feuerwehr

    Fr., 07.09.2018

    Tagsüber wird es schwieriger, die Kräfte zu bündeln

    Rundgang durch die Feuerwache: Marc Henrichmann (r.) informierte sich unter anderem bei Manfred Overbeck, Leiter der Feuerwehr Senden, über die aktuellen Anforderungen der Brandschützer.

    Die ehrenamtlichen Kräfte leisten professionelle Arbeit. Doch bei der Tagesverfügbarkeit wird es immer schwieriger, so die Wehren aus dem Kreis bei einem Besuch des Abgeordneten Marc Henrichmann.

  • Bürgermeister zur Pflegesituation:

    Do., 02.08.2018

    „Geplantes Konzept wird umgesetzt“

    In dem geplanten Projekt auf dem ehemaligen Sportplatz an der Holtruper Straße sollen unter anderem zwölf Tagespflegeplätze sowie ein Pflegebüro untergebracht werden.

    Die Senioren Union hat in einer Veröffentlichung kritisiert, dass das für Senden vorgesehene Pflegekonzept ihrer Meinung nach nicht vereinbarungsgemäß umgesetzt wird. Bürgermeister Sebastian Täger tritt dieser Behauptung entgegen.

  • Tischtennis: Top-Oldies

    Fr., 20.07.2018

    Ottibotti zwischen Vegas und Ankara – BWO richtet hochkarätiges Turnier aus

    Frischgebackene Weltmeisterin: die Lüdinghauserin Evi Ilves-Schalk.

    Weltmeister, Europameister, nationale Champions früherer Jahre: Sie alle messen sich ab Freitag beim „1. Internationalen WTTV-Senioren-Pokal“ in Ottmarsbocholt. Nur ein paar mehr Lokalmatadore dürfen es noch sein, finden die Organisatoren.

  • Insolvenz Modell Senden e.V.

    Do., 19.07.2018

    Probleme türmten sich auf

    Am Vereinssitz des Modell Senden e.V. stapeln sich Hinterlassenschaften, auch der Insolvenzverwalter muss sichten und aufräumen.

    Die Gemeinde Senden hat die Arbeit des Vereins „Modell Senden“ immer geschätzt und begleitet. Als die Schieflage deutlich wurde, sei es aber zu spät für eine Rettung gewesen, beteuert Bürgermeister Sebastian Täger. Die Fördermaßnahmen für Langzeitarbeitslose, die der Verein angeboten hatte, übernehmen offenbar anderer Träger.