Ökostrom



Alles zum Produkt "Ökostrom"


  • Ökostrom-Branche warnt

    So., 17.06.2018

    Verpasst Deutschland das EU-Ziel für erneuerbare Energien?

    Laut einer Studie könnte Deutschland das EU-Ziel für den Anteil erneuerbarer Energien verpassen.

    Berlin (dpa) - Deutschland könnte einer Studie zufolge neben seinem Klimaschutz-Ziel 2020 auch das verbindliche EU-Ziel für den Anteil erneuerbarer Energien verpassen.

  • European Energy Award: Verwaltung legt Vorschlag vor

    Mi., 13.06.2018

    Mit Ökostrom Punkte sammeln

    Der Ausbau regenerativer Energien soll zur Verringerung des CO²-Ausstoßes und dadurch zum Klimaschutz beitragen.

    Soll die Gemeinde für ihre eigenen Liegenschaften künftig auf Okö­strom umsteigen? Diese Frage hat der Ausschuss für Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit bei seiner jüngsten Sitzung unbeantwortet gelassen, sodass eine Entscheidung erst in der Ratssitzung am 9. Juli (Haus des Gastes, 18 Uhr) fällt.

  • Ökostrom

    Mo., 11.06.2018

    Grüne werfen Altmaier Blockade bei EU-Zielen vor

    Wirtschaftsminister Altmaier wird von den Grünen kritisiert.

    Luxemburg/Berlin (dpa) - In der Debatte um EU-Ziele für den Ökostrom-Ausbau und die Energieeffizienz werfen die Grünen der Bundesregierung eine Blockadehaltung vor.

  • Widerstand aus Unionsfraktion

    Sa., 09.06.2018

    SPD droht Altmaier: Ohne Ökostrom-Ausbau kein Gesetz

    Der schnelle Ausbau von Wind- und Solarstrom ist im Koalitionsvertrag an eine ausreichende Netzkapazität gekoppelt.

    Berlin (dpa) - Im Streit um einen schnelleren Ausbau von Wind- und Solarstrom für den Klimaschutz droht die SPD Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), eine geplante Reform des Ökostrom-Gesetzes vorerst platzen zu lassen.

  • Energie

    Mo., 21.05.2018

    Netzagentur: keine schnell sinkende Ökostrom-Umlage

    Bonn (dpa) - Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, rechnet nicht mit einem schnellen Rückgang der Ökostrom-Umlage. «Ich glaube nicht, dass wir in kurzer Zeit ein Sinken der EEG-Umlage sehen werden», sagte Homann der Deutschen Presse-Agentur. Er bezweifele aber, dass ein leichter Anstieg unmittelbar zu steigenden Strompreisen führt. Über die Umlage finanzieren die Stromkunden den Ausbau der erneuerbaren Energien. Sie macht knapp ein Viertel des Strompreises für Haushaltskunden aus.

  • Zu wenig Klimaschutz

    Do., 26.04.2018

    Ökostrom-Förderung: Umweltschützer gegen Altmaier-Vorschlag

    Peter Altmaier im Windpark Alpha Ventus in der Nordsee vor Borkum.

    Deutschland hinkt den eigenen Klimaschutz-Plänen hinterher. Um guten Willen zu zeigen, hat die GroKo einen Extra-Ausbau von Wind- und Sonnenkraft angekündigt. Warum steht davon dann nichts in einem Gesetzentwurf aus dem Wirtschaftsministerium?

  • Energie

    Di., 17.04.2018

    Altmaier: Bald keine Subventionen für Erneuerbare mehr

    Berlin (dpa) - Ökostrom-Produzenten werden nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schon in wenigen Jahren ohne staatliche Subventionen auskommen. Altmaier sagte vor Beginn einer internationalen Energiekonferenz in Berlin: «Ich gehe davon aus, dass die erneuerbaren Energien in absehbarer Zeit, das heißt in den nächsten vier bis fünf Jahren, ihre Wettbewerbsfähigkeit vollständig erreicht haben, und dass wir dann imstande sein werden, erneuerbare Energien ohne zusätzliche Subventionen zu finanzieren.» Die Ausbaukosten zum Beispiel für Windkraft an Land hätten sich halbiert.

  • Europa im Rückwärtsgang

    Do., 05.04.2018

    Solarboom macht China zum weltweiten Vorreiter

    Europa im Rückwärtsgang: Solarboom macht China zum weltweiten Vorreiter

    Der Solarboom in China treibt die erneuerbaren Energien an. In Deutschland sind die Investitionen in Ökostrom dagegen gesunken. Das liegt laut einer neuen Studie zumindest teilweise an der Politik.

  • Windkraft-Ausbau flaut stark ab

    Mo., 19.03.2018

    Das Ende der rosigen Zeiten

    Windräder bei Drensteinfurt: 2017 war ein Rekordjahr beim Ausbau der erneuerbaren Energien – nun steht ein Einbruch bevor.

    Es ist eine glänzende Bilanz für Freunde grünen Stroms: Mit 312 neuen Windkraftanlagen von zusammen 868 Megawatt Leistung war 2017 für NRW ein Rekordjahr. Allerdings absehbar wohl das letzte, kippte am Montag der Vorsitzende des Landesverbandes Erneuerbare Energien, der frühere Grünen-Fraktionschef Reiner Priggen, viel Wasser in den Wein. „Dieses Ergebnis wird sich absehbar so nicht wiederholen, da die Rahmenbedingungen sich dramatisch verschlechtert haben“, mahnte er mit Blick auf die von der Landesregierung beschlossenen Einschränkungen für neue Windräder. In diesem Jahr werde der Ausbau um 50 Prozent einbrechen. Die anderen regenerativen Energieträger fangen es nicht auf.

  • Energie

    Fr., 16.03.2018

    Energieunternehmen Lichtblick: Gegen Innogy-Verkauf vorgehen

    Das Energieunternehmen Lichtblick will gegen Innogy-Verkauf vorgehen.

    Hamburg (dpa) - Der Hamburger Ökostrom-Anbieter Lichtblick will sich juristisch gegen die Neuordnung der deutschen Energiebranche zur Wehr setzen. Lichtblick werde sich bei dem Verkauf der RWE-Tochter Innogy an Eon als betroffener Wettbewerber zu dem Brüsseler Fusionskontrollverfahren beiladen lassen, erklärte Gero Lücking aus der Geschäftsführung am Freitag in Hamburg. Über den Vorgang berichtete der «Spiegel» (Freitag) vorab.