Cannabis



Alles zum Produkt "Cannabis"


  • Kriminalität

    Sa., 02.02.2019

    Briefkasten mit Rasierklingen gespickt - Postbote verletzt

    Berlin (dpa) - Ein Postbote hat sich in Berlin an einem mit Rasierklingen gespickten Briefkasten verletzt. Er wollte Sendungen durch den Einwurfschlitz stecken. Rettungskräfte brachten den Mann zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Nachdem Polizisten mit richterlichem Beschluss die zum Briefkasten gehörende Wohnung geöffnet hatten, entdeckten sie Cannabis-Pflanzen und Zubehör zum Betreiben einer Innenplantage für Cannabis. Als der Wohnungsinhaber während der Durchsuchung erschien, nahmen ihn die Beamten fest.

  • Krebsfrei - und dann?

    Fr., 01.02.2019

    Tumortherapien haben viele Langzeitfolgen

    Bei Kinderkrebs verzichte man darum mittlerweile wenn möglich auf Bestrahlungen. Bei ihnen hat die Behandlung oft schwere Spätfolgen.

    Krebstherapien bringen seit Jahren Behandlungserfolge. Doch nach einer überstandenen Erkrankung werden viele Menschen von Spätfolgen geplagt. Kinder trifft es besonders häufig.

  • Videoblog für Betroffene

    Di., 29.01.2019

    Krebsfrei - und dann? Langzeitfolgen von Tumortherapien

    Blogger Jules teilt seine Krankheitsgeschichte mit der Öffentlichkeit über seinen Youtube-Channel.

    Krebstherapien bringen seit Jahren Behandlungserfolge. Doch nach einer überstandenen Erkrankung werden viele Menschen von Spätfolgen geplagt. Kinder trifft es besonders häufig.

  • Pharma

    Mo., 28.01.2019

    Bund plant Ende 2020 erste Ernte von medizinischem Cannabis

    Frankfurt/Bonn (dpa) - Bemühungen für den Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland kommen nur langsam voran. 79 Unternehmen hätten in der laufenden Ausschreibung Angebote abgegeben, teilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte mit. Das Amt will die Zuschläge bis Mitte des Jahres erteilen und erwartet im vierten Quartal 2020 die erste Ernte. Seit der Liberalisierung im Frühjahr 2017 erlebt medizinisches Cannabis einen Boom. Ärzte und Apotheker berichten von steigender Nachfrage, genaue Daten gibt es nicht.

  • Rechtsstreitigkeiten bremsen

    Mo., 28.01.2019

    Bund plant erste Ernte von medizinischem Cannabis für 2020

    Nach der Ernte werden Cannabis-Blüten bei einer Herstellungsfirma in Israel getrocknet.

    Frankfurt/Bonn (dpa) - Die Bemühungen für den Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland kommen weiter nur langsam voran. 79 Unternehmen hätten in der laufenden Ausschreibung Angebote abgegeben, teilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn mit.

  • Veranstaltungsreihe zur seelischen Gesundheit

    Di., 22.01.2019

    Von Bauchweh bis Demenz

    Wenn Kinder über Schmerzen klagen, kann eine seelische Erkrankung dahinter stecken. Die Veranstaltungsreihe „Alex-Talk“ informiert über Aspekte seelischer Gesundheit.

    Warum klagt mein Kind jeden Morgen über Bauchweh? Welche Unterstützung kann ich als pflegender Angehöriger erfahren? Können die Inhaltsstoffe der Cannabis-Pflanze eventuell ein neues Heilmittel zur Behandlung von Depressionen, Alzheimer, Schmerzen und anderen Erkrankungen sein?

  • Was geschah am ...

    Fr., 18.01.2019

    Kalenderblatt 2019: 19. Januar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Januar 2019:

  • Kriminalität

    Fr., 18.01.2019

    34-Jähriger probiert Schreckschusswaffe auf Spielplatz aus

    Monheim (dpa/lnw) - Mit einer Schreckschusspistole hat ein 34-Jähriger am helllichten Tag auf einem Spielplatz in Monheim am Rhein geschossen. Der Mann räumte ein, die Waffe ausprobiert und in die Luft geschossen zu haben, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Bei dem Vorfall am Donnerstagnachmittag sei niemand verletzt worden, Kinder seien nicht in der Nähe gewesen, sagte ein Sprecher. Die schwarze Pistole wurde sichergestellt, da der 34-Jährige nicht den erforderlichen kleinen Waffenschein vorweisen konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes entdeckten die Polizisten zudem eine kleine Menge Cannabis. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

  • Keine Bordelle mehr in Steinfurt

    Mo., 14.01.2019

    Freier müssen fahren

    Lang, lang ist es her, dass in Steinfurt offiziell dem Rotlicht-Gewerbe nachgegangen wurde. Die „B 54“ ist lange geschlossen und inzwischen in städtischem Besitz.

    „Ambassador“, „Daddy Cool“, „Club Herz Dame“ und natürlich die „B 54“. Es ist ja nicht so, als wenn Steinfurt schon immer ein weißer Fleck auf der Landkarte für das Rotlicht-Milieu gewesen wäre. Mittlerweile ist die weiße Schrift auf dem Dach von Steinfurts bekanntestem Nachtclub in Sellen verblasst, nachdem das Etablissement kurzzeitig Karriere als vermeintliche Hühnerfarm der „Bandidos“-Rocker gemacht hatte – die sich später als überdachte Cannabis-Plantage entpuppte.

  • 32-Jähriger leistet Gegenwehr

    Mo., 14.01.2019

    Cannabis-Duft aus dem Auto

    Symbolbild 

    Der Duft von Cannabis kam einer Streifenbesatzung bei der Überprüfung eines Autofahrers auf dem Konrad-Adenauer-Ring entgegen. Der 32-Jährige zeigte sich widerstandsstark – und stolperte auf die Straße.