Berlinale



Alles zum Ereignis "Berlinale"


  • Filmfestival

    Mo., 11.02.2019

    Berlinale zeigt «Vice» - Streit um Netflix

    Cemre Ebüzziya, Schauspielerin in «Kiz Kardesler (A Tale of three Sisters)», glänzt auf der Berlinale.

    Bei der Berlinale ist etwa Halbzeit. Die Filmwoche beginnt mit dem Star aus dem Oscar-Kandidaten «Vice» und einem Aufruf gegen Netflix. Für das kommende Jahr gibt es auch schon Nachrichten.

  • Film

    Mo., 11.02.2019

    «Babylon Berlin» rückt Drachenburg am Rhein ins Rampenlicht

    Zwei Drachenfels-Bahnen stehen in Königswinter vor der Drachenburg.

    Berlin (dpa/lnw) - Durch die erfolgreiche Serie «Babylon Berlin» rücken Drehorte aus Nordrhein-Westfalen ins Rampenlicht. «Da entdeckte ich plötzlich die Drachenburg am Rhein, dieses edle Schloss, das dem Land gehört», sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) beim Empfang der Film- und Medienstiftung NRW bei der Berlinale angesprochen auf Drehorte in NRW. Schloss Drachenburg wurde Ende des 19. Jahrhunderts oberhalb des Rheines im Siebengebirge bei Bonn gebaut und diente in einer Folge von «Babylon Berlin» als Kulisse.

  • Auf dem Weg zu Berlinale-Film

    Mo., 11.02.2019

    Vier AfD-Mitglieder in Berlin angegriffen

    Berlinale-Direktor Kosslick hatte AfD-Anhänger zum kostenlosen Besuch des Dokumentarfilms «Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto» eingeladen.

    Berlin (dpa) - Der Staatsschutz ist wegen einer Attacke auf eine Gruppe von AfD-Mitgliedern in Berlin eingeschaltet worden. Er ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, wie eine Polizeisprecherin sagte.

  • Kriminalität

    Mo., 11.02.2019

    Vier AfD-Mitglieder in Berlin angegriffen - zwei verletzt

    Berlin (dpa) - Vier AfD-Mitglieder sind nach Angaben der Polizei in Berlin von einer Gruppe angegriffen, geschlagen und zum Teil verletzt worden. Die fünf bis sieben Angreifer hätten am späten Sonntagabend die AfD-Politiker nach deren Aussagen in der Nähe des Berlinale-Kinos «International» attackiert, teilte eine Polizeisprecherin mit. Zwei der vier Opfer seien durch Schläge mit der Faust oder einem in einem Stoffbeutel versteckten Gegenstand leicht verletzt worden. Die Polizei fahndet nach den Tätern und hat noch keine Hinweise auf diese.

  • In den Berlinale-Filmen des Wochenendes ging es wenig zimperlich zu

    So., 10.02.2019

    Horror-Groteske lässt Kritiker zetern

    Hauptdarsteller Jonas Dassler, Anfang zwanzig erst und gewiss kein hässlicher Mensch, verwandelt sich in dem Film von Star-Regisseur Fatih Akin in den schiefgesichtigen Frauenmörder Honka. Der Film legt Abgründe offen. Für einen Preis kommt er aber wohl nicht in Frage.

    Die Zeit der Nettigkeiten ist vorbei, keine Frage. Tröstete der Eröffnungsfilm „The Kindness of Strangers“ am Donnerstag noch mit einer klebrigen Dosis Vergebungskitsch über die Schrecken der Welt hinweg, stand das Wochenende der 69. Berlinale längst wieder im Zeichen der üblichen Festivalthemen: Mord, Missbrauch und Stalinismus. Auf dem Roten Teppich gab’s Bussi-Bussi, doch auf der Leinwand troff der Siff.

  • Berlinale

    So., 10.02.2019

    Diane Kruger spielt eine Mossad-Agentin

    Diane Kruger stellte ihren Film "The Operative ("Die Agentin") vor.

    Wie bereitet man sich auf eine Agentenrolle vor? Diane Kruger gab Auskunft.

  • Berlinale-Wettbewerb

    So., 10.02.2019

    «Der Goldene Handschuh» spaltet das Publikum

    Regisseur und Produzent Fatih Akin (m.), Schauspieler Jonas Dassler und Autor Heinz Strunk (l) bei der Premiere des Films "Der goldene Handschuh".

    Erst in letzter Minute wurde «Der Goldene Handschuh» fertig. Fatih Akin porträtiert darin einen Serienmörder. Er sorgt auf der Berlinale zumindest für Gesprächsstoff - vorne liegt aber ein anderer deutscher Film.

  • Cooler Mann gesucht

    So., 10.02.2019

    Party-Wochenende auf der Berlinale

    Schauspieler Michael Ostrowski (l-r), Heike Makatsch, Katharina Thalbach, Regisseur Philipp Stölzl und Uwe Ochsenknecht bei der Medienboard-Party.

    Die Berlinale ist auch ein Party-Festival. Sehen und gesehen werden.

  • Filmfestival

    So., 10.02.2019

    Berlinale mit starken Frauen aus Mazedonien

    Schauspielerin Zorica Nusheva (l), und Regisseurin Teona Strugar Mitevska, beim Photocall ihres Films «God exists, Her Name is Petrunya».

    Zum ersten Mal läuft ein Spielfilm aus Mazedonien im Wettbewerb der Berlinale. Vor und hinter der Kamera überzeugen starke Frauen.

  • Berlinale

    Sa., 09.02.2019

    Fatih Akin: Wollte dem Zuschauer Angst machen

    Fatih Akin stellt seinen Horrorfilm «Der goldene Handschuh» auf der Berlinale vor.

    Ein Film über einen Serienmörder - schon der Trailer zu Fatih Akins «Der Goldene Handschuh» schreckte erste Zuschauer ab. Nun feiert das mit Spannung erwartete Werk seine Berlinale-Premiere. Ein Interview mit dem Regisseur.