Jochen Rüther



Alles zur Person "Jochen Rüther"


  • Funke und Rüther im Schlosspark

    Do., 18.05.2017

    Eine Krone für „Angie“

    Volles Haus: Rund 400 Gäste erlebten im Festzelt einen gelungenen Kabarett-Abend.

    Bereits zum dritten Mal gastierte das Kabarett-Duo „Funke & Rüther“ auf Einladung der Bauernschützen im Schlosspark. Und auch dieses Mal blieb kein Auge trocken.

  • Duo „Funke & Rüther“ in Drensteinfurt

    Mo., 24.04.2017

    Kabarettistische Doppelklinge

    Harald Funke und Jochen Rüther (re.) werden im Festzelt dafür sorgen, dass kein Auge trocken bleibt.

    Das Kabarett-Duo „Funke & Rüther“ präsentiert sein Programm „Was machen wir hier?“ in Drensteinfurt.

  • Lesungen mit Promis für geistig Behinderte

    Do., 06.04.2017

    Sag es einfach

    Kümmern sich um Inklusion und geistig Behinderte in der Bildungsarbeit: Jeannette Thier (l.) und Stefanie Dierkes (r.).

    Einfach sprechen muss man können. In der Fabi an der Friedrichstraße ist das wichtig. Dort werden Programme für geistig Behinderte gemacht.

  • Storno rechnet ab

    Mi., 22.03.2017

    Wie Münsterländer Erdogan helfen könnten

    Hochkultur sehr  frei nach Cervantes: „Horstquichotte“ befreit Angie aus den Klauen des Drachen „Wirschaffendas“.

    Die Kabarettisten von „Storno“ rechneten auf Einladung des Ascheberger Kunst- und Kulturvereins „Kukaduh“ am Dienstag im ausverkauften Saal des Hotel-Restaurants Clemens-August mit dem Jahr 2016 ab.

  • Storno-Auftritt im Arnoldinum

    So., 19.03.2017

    Westfälischer Humor – gnadenlos und pur

    Sie nehmen alles und jeden aufs Korn (v.l.): Storno alias Jochen Rüther, Thomas Philipzen und Harald Funke.

    Dass das mal klar ist: Die Steinfurter sind die Isländer Nordrhein-Westfalens. Juchu! – pardon, huh‘, huh‘. Dies und noch viel verrücktere Sachen lernte das kampfstark angereiste Publikum am Freitagabend in der bis in die Gepäcknetze besetzten Aula des Gymnasiums Arnoldinum. Storno, die gnadenlos westfälische Kultkabaretttruppe, hatte die Bühne geentert und schoss die Lachmuskeln der Zuschauer und Zuhörer heftig waidwund.

  • Laer

    Mo., 20.02.2017

    „Eine Perle der Natur“

    Thomas Philipzen, Jochen Rüther und Harad Funke (v.l.) wissen, wie sie die Besucher in der vollen Turnhalle in Laer zum Lachen bringen können.

    Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther brillierten mit ihrem satirischen Jahresrückblick „Die Abrechnung“ in der Turnhalle am Hofkamp. Dabei zeigte das Kabarett-Trio aus Münster erneut, dass es sein Handwerk bestens versteht und sich das Schlange-Stehen für die begehrten Karten lohnt.

  • Laer

    Mo., 13.02.2017

    „Nie hatte ein Jahr Storno“ nötiger

    Die Storno-Akteure Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther freuen sich auf ihren Auftritt am kommenden Freitag in Laer.

    Die Vorfreude auf den Auftritt des Kabarett-Trios „Storno“ aus Münster steigt im Ewaldidorf. Am Freitag (17. Februar) sind die Akteure Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther zum wiederholten Mal in der Turnhalle Am Hofkamp zu Gast. Dort dürfen sich die Besucher auf einen starischen Jahresrückblick freuen.

  • Storno überzeugt mit satirischem Jahresrückblick:

    So., 12.02.2017

    Zwerchfell an die Grenzen getrieben

    Grandiose Drei-Sterne-Kabarettisten: Thomas Philipzen (v.l.), Harald Funke und Jochen Rüther.

    Mit einer grandios komischen „Jahresabrechnung 2016“ überzeugte das Kabarett-Trio Storno in der Steverhalle. Das Publikum erlebte drei Stunden „Nonstop Nonsen“ mit schlitzohrigem Hintersinn und komödiantischem Können.

  • Kabarettistischer Jahresrückblick

    Mo., 09.01.2017

    Storno? Gibt’s doch gar nicht!

    Storno in Bestform: Jochen Rüther, Thomas Philipzen und Harald Funke rechneten am Samstag mit dem Jahr 2016 ab. Mit ausgeprägter Mimik strichen sie die kabarettistischen Inhalte heraus.

    Pssssst! Wussten Sie schon? Das Jahr 2016 hat es gar nicht gegeben. Und das Kabarett Storno mit den drei Protagonisten Harald Funke, Thomas Philipzen und Jürgen Rüther? Existiert überhaupt nicht!

  • Storno: Kult-Kabarett vor 46.000 Zuschauern

    Fr., 30.12.2016

    Die Rechnung, bitte!

    Storno: Kult-Kabarett vor 46.000 Zuschauern: Die Rechnung, bitte!

    Eigentlich wollten Jochen Rüther, Harald Funke und Thomas Philpzen 2005 nur ein kleines regionales Kabarett-Projekt starten, um näher bei den Familien zu sein. Der Name: „Storno“. Doch aus der Idee wurde Kult. Bis heute fällt es den Helden der Geschichte schwer zu erklären, woran das eigentlich liegt...