Mariä Himmelfahrt



Alles zum Ereignis "Mariä Himmelfahrt"


  • Neuer Spielplatz

    Mi., 24.10.2018

    Gemeinde investiert 45 000 Euro am St.-Birgitta-Kindergarten

    Mit den Kindern freuen sich auch die Verantwortlichen: (h.v.l.) Melanie Tenhagen (Verbundleiterin), Marlies Winter (Kita-Leiterin) und Stephan Bergfort (Zentralrendantur).

    45 000 Euro hat die Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt für die Umgestaltung und die neuen Geräte auf dem Spielplatz am St.-Birgitta-Kindergarten investiert. Auf insgesamt 600 Quadratmetern Außengelände können die Mädchen und Jungen spielen.

  • Erntedankfest und Maibaumabbau in Appelhülsen

    So., 07.10.2018

    Ein Fest der Gemeinschaft

    Erntedank und der Abbau des Maibaums werden in Appelhülsen gemeinschaftlich begangen. Gut besucht war das Frühstück von LOV und Landfrauen, viel Beifall erhielten die Tanzgruppen des SV Arminia. Das Team um Heinrich Lenz brachte den Maibaum sicher zu Boden.

    Ein Fest für die ganze Familie – das war auch in diesem die Erntedankfeier mit anschließendem Abbau des Maibaums. Die Resonanz war wieder beachtlich, das Programm vielfältig.

  • Appelhülsen

    Do., 27.09.2018

    Neue Sitzgruppe weist schon Schmierereien auf

    Eines der eingelaserten Ortswappen ist mit einem Filzstift oder Ähnlichem verunreinigt worden.    

    Der Förderverein St. Mariä Himmelfahrt ärgert sich über erste Schmierereien an der neuen Sitzgruppe auf dem Kirchplatz.

  • Förderverein St. Mariä Himmelfahrt

    So., 09.09.2018

    Appelhülsen freut sich über neue Sitzgruppe

    Halb Appelhülsen schien auf den Beinen zu sein, als am Kirchplatz die neue, barrierefrei zugängliche Sitzgruppe vorgestellt und eingeweiht wurde. Fördervereinsvorsitzender Erwin Hake dankte allen, die bei diesem Projekt mitgeholfen haben.

    Es gibt einen neuen kommunikativen Platz in Appelhülsen. Der Förderverein St. Mariä Himmelfahrt hat nun eine neue Sitzgruppe offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

  • Pfarrgemeinde in Alstätte

    Di., 04.09.2018

    Pilgerer machten sich mit Rad und Bus auf nach Kevelaer

    Pfarrgemeinde in Alstätte: Pilgerer machten sich mit Rad und Bus auf nach Kevelaer

    Die Wallfahrt nach Kevelaer gehört zum festen Programm der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt Alstätte und Ottenstein. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. Die einen traten dafür am Wochenende in die Pedalen, die anderen reisten mit dem Bus nach Kevelaer.

  • Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt Ahaus

    So., 02.09.2018

    Neue Pastoralreferentin Vera Naber übernimmt auch Seelsorge an der Canisiusschule

    Vera Naber fängt als neue Pastoralreferentin in der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt Ahaus an.

    Vera Naber geht gerne zur Schule. Deshalb wollte die 31-Jährige ursprünglich Lehrerin für Mathematik und katholische Religion werden. Doch nach dem Referendariat überlegte sie es sich anders und begann eine Ausbildung zur Pastoralreferentin. Doch auch nach deren Abschluss hat die Schule sie nicht losgelassen.

  • Bücherei St. Mariä Himmelfahrt

    Mi., 29.08.2018

    35 Kinder bei Lesewanderung

    35 Kinder begaben sich in Füchtorf auf die Lesewanderung.

    Am Mittwochnachmittag fand von 15 bis 17 Uhr die Lese-Wanderung der Bücherei St. Mariä Himmelfahrt Füchtorf statt. Das Thema hieß: „Wanderung zu den frechen Früchten.“

  • Die Hälfte des Personals ist weg

    Sa., 25.08.2018

    Kita Mariä Himmelfahrt in Personal-Nöten

    In der Kita Mariä Himmelfahrt zwischen Sudmühle und Mariendorf haben sich die Personalprobleme zugespitzt.

    Von Personalpro­blemen in Kitas ist derzeit viel die Rede. In der katholischen Drei-Gruppen-Kita Mariä Himmelfahrt mit rund 60 Plätzen ist die Situation so schlimm, dass sich inzwischen schon der Jugendamtselternbeirat mit dem Fall beschäftigt hat. Das ist die stadtweite Interessenvertretung der Kita-Eltern.

  • Berliner Modell in Alstätter Kitas

    Mi., 22.08.2018

    Eingewöhnung in der Kita: Wohlfühlen von Anfang an

    In der Kita St. Marien gibt es so einiges für die Kinder zu entdecken – etwa beim gemeinsamen Buddeln im Sandkasten. Bei der Eingewöhnung spielen die Eltern eine wichtige Rolle, sagen (rundes Bild, l.) Birgit Gehling, Kita-Leiterin, und Melanie Nacke, Verbundleiterin.

    Tür auf, Kind abgeben, Tür zu: Genau so darf es nicht laufen, wenn sich die Kinder in einer Kita wohlfühlen sollen. Und so läuft es glücklicherweise auch in keiner Einrichtung in Alstätte. Im Gegenteil. Die Tür steht für die Eltern immer offen – und insbesondere zu Beginn bringen die Eltern Zeit mit.

  • Mariä Himmelfahrt in Warendorf

    So., 19.08.2018

    Die schönste Bunge leuchtete am Himmel

    Zu Mariä Himmelfahrt erinnert jeder Marienbogen an die Mutter Jesu. Die Tradition ist weit über 250 Jahre alt.

    Tausende Menschen wandelten zu Mariä Himmelfahrt durch Warendorfs Altstadt, um die illuminierten Marienbögen zu sehen oder in der Marien- oder Laurentiuskirche zu beten. Und doch gab es nirgends Gedränge, denn niemand wollte diese einzigartige Stimmung stören.