Übergabe



Alles zum Schlagwort "Übergabe"


  • Skulptur-Projekt von Jeremy Deller: Übergabe der Tagebücher-Repliken vertagt

    Mo., 15.05.2017

    Kleingärtner unter Taschentüchern

    Unter dem blühenden Taschentuchbaum im Botanischen Garten wurde der Abschluss des Langzeit-Skulptur-Projekts gefeiert (v.l.): Sophia Trollmann, Dr. Marianne Wagner, Horst Stronk, Jeremy Deller und Herbert Voigt.

    er Himmel spendierte ein Götterwetter, und der Botanische Garten erschien wie ein Schlosssaal aller Kleingartenträume: Zur Übergabe der Tagebücher seines im Jahr 2007 initiierten Projekts „Speak to the earth and it will tell you“ hatte Jeremy Deller eine Überraschung parat: Es gab keine Übergabe.

  • Trägerverein des Schullandheims berichtete

    Do., 11.05.2017

    Winterberg ist wieder „in“

    Das Schullandheim der Stadt Ahlen in Winterberg.

    Es geht aufwärts: Seit der Übergabe des Schullandheims in Winterberg von städtischer Hand in die Hände eines Trägervereins hat sich einiges bewegt. Im Schul- und Kulturausschuss gab es einen Sachstandsbericht.

  • Privatspende

    Fr., 28.04.2017

    Palliativversorgung: Startschuss mit 25 000 Euro

    Auftaktkonferenz mit (v.l.) Peter Glahn (Domfreunde), Dr. Stefan Nacke, Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, Prof. Dr. Winfried Hardinghaus (Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes), Dr. Wolfgang Clasen (Chefarzt Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup) und Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller.

    Die neue „Münsterinitiative“ ist auf dem Weg – und das bereits mit einem ansehnlichen Startkapital: Mit Übergabe einer Privatspende in Höhe von 25 000 Euro endete am Freitag im Herz-Jesu-Krankenhaus in Hiltrup das erste Arbeitstreffen einer von Dr. Stefan Nacke und den Domfreunden initiierten Offensive, die das Thema Palliativversorgung in die breite Öffentlichkeit tragen möchte (wir berichteten).

  • Neues Kapitel in Geschichte des Flughafens Twente

    Do., 20.04.2017

    Fliegen, Testen, Ansiedeln

    Die Landebahn des Twente Airport wird kontrolliert. Geschäftsflugzeuge und Freizeitflieger können dort landen – aber auch große Maschinen, zum Beispiel für Testzwecke oder für ihren letzten Flug, bevor sie auf dem Gelände ausgeschlachtet werden. Flughafenchefin Meiltje de Groot (kl. Foto) rechnet damit, dass sich auf dem weitläufigen Areal weitere Unternehmen ansiedeln.

    Mit der Übergabe des Flughafens Twente vom niederländischen Verteidigungsministerium an die Provinz Overijssel ist ein neues Kapitel in der Geschichte des Airports aufgeschlagen worden. Ende März war der militärische Status erloschen – nach 77 Jahren.

  • 100 000 Euro in bar für das Borghorster Stiftskreuz

    Di., 21.03.2017

    Bistumsanwalt berichtet vor dem Landgericht von der Übergabe

    Rechtsanwalt Jürgen Römer (r.) hatte die Fäden im Hintergrund gezogen, bevor Bischof Felix Genn das Stiftskreuz der Öffentlichkeit präsentieren konnte.

    Als Bischof Felix Genn vor gut einem Monat das dreieinhalb Jahre verschollene Borghorster Stiftskreuz überglücklich der Presse präsentierte, hatte Rechtsanwalt Jürgen Römer noch heftigst bestritten: Nein, nein, Lösegeld sei keines geflossen. Am Dienstag musste sich der Rechtsbeistand des Bischofs deutlich korrigieren.

  • TV-Tipp

    So., 12.02.2017

    Polizeiruf 110: Lug und Trug

    Claudia Michelsen als Hauptkommissarin Doreen Brasch und Matthias Matschke (Hauptkommissar Dirk Köhler).

    Entführung, Lösegeldforderung, gescheiterte Übergabe - alles nichts Neues im Krimi. Im neuen Magdeburger «Polizeiruf 110» wird aber bei aller Tragik gelogen und getäuscht. Regie führt ein Oscar-Gewinner.

  • Rückzug vor Übergabe

    Di., 07.02.2017

    Haus Elvering bleibt in Familienhand

    Haus Elvering ist im Laufe der Jahrzehnte durch einen Neubau etwas von der St. Anna-Kirche weggerückt worden. Entgegen der Pläne aus dem November 2016 bleibt das Haus nun doch in Familienbesitz.

    Diese Nachricht elektrisierte die Davensberger: Haus Elvering bleibt in Familienbesitz und wird nicht an den Nachbarn übergeben.

  • Sportabzeichenübergabe

    Di., 07.02.2017

    Zahl der aktiven Teilnehmer steigt an

    So sehen Sieger aus: Dagmar Schemschat (1. Reihe, 1.v.r.) und Klaus Becker (2. Reihe, 4.v.r.) verliehen die Sportabzeichen für das Jahr 2016. Obwohl die Teilnehmerzahl stieg, blieb der Kreis der Aktiven bei der Feierstunde klein.

    Senden trotzt dem Trend: Im vorigen Jahr haben mehr Aktive erfolgreich das Sportabzeichen abgelegt. Diese Bilanz wurde bei der Übergabe der Nadeln und Urkunden gezogen.

  • Sportabzeichen

    Do., 02.02.2017

    Platz sechs im Kreis Warendorf

    Auch viele Erwachsene legten im vergangenen Jahr – nicht zum ersten Mal – ihre Sportabzeichen-Prüfungen ab.

    Im Jahr 2016 sind 403 Jugendsportabzeichen und 71 Sportabzeichen für Erwachsene abgelegt worden. Darüber war nicht nur Stützpunktleiter Josef Demming bei der Übergabe der Urkunden sehr erfreut, auch der Obmann des Kreissportbundes Warendorf, Wolfgang Woiczyk, lobte das Engagement der Sendenhorster: „Das ist Platz sechs im gesamten Kreis Warendorf.“

  • Deutlich mehr Teilnehmer

    Mo., 23.01.2017

    Sportabzeichen heiß begehrt

    Begeisterung für das Sportabzeichen:  Bürgermeister Josef Uphoff, Monika Koch, Sparkassen-Niederlassungsleiter Thomas Grote, Maria Rüdenholz-Butterweck, Brigitte Sach, Elke Ulbrich, Kreisobmann Wolfgang Woiczyk und Claudia Sternberg.

    Sportler sind Wiederholungstäter“ lobte Bürgermeister Josef Uphoff seine „Sportabzeichenfamilie“ bei der Übergabe der Urkunden für die ablaufende Saison im Sassenberger Sportlerheim. Allerdings nicht nur. Um knapp 15 Prozent konnten Stützpunktleiterin Maria Rüdenholz-Butterweck und ihre Kollegin Elke Ulbrich die Teilnehmerzahl in diesem Jahr steigern.