Berufsorientierung



Alles zum Schlagwort "Berufsorientierung"


  • Kooperationsvertrag

    So., 08.11.2015

    Schülern die Arbeitswelt zeigen

    Partner für die Berufsorientierung  der Schüler (von links): Sandra Beer (IHK), MKG-Schulleiter Karl Watermann, PSP-Geschäftsführer Markus Pflips und Berufswahlkoordinator Joachim Schmengler.

    Die in Saerbeck ansässige PSP GmbH unterstützt die Schüler der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) künftig bei der Berufsorientierung. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten jetzt einen Kooperationsvertrag.

  • Zwei Angebote

    Mi., 04.11.2015

    Projekttag und Berufsorientierung

    Die Schüler erleben neben dem Projekttag noch eine Berufsfelderkundung beim Verein „Lernen fördern“ in Steinfurt. An drei Arbeitstagen schnuppern sie in der kommenden Woche in drei selbst gewählten Berufsfeldern. „Das ist eine gute Vorbereitung auf das Betriebspraktikum“, glaubt Nicole Moldenhauer, Sozialpädagogin an der Schule. Ferner wird im Rahmen des Berufsorientierungskonzepts „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAOA) in Klasse 8 eine Potenzialanalyse mit den Stärken der jungen Leute gemacht.

  • Berufsorientierung

    Do., 24.09.2015

    Den richtigen Beruf finden

    Rund 3000 Schüler aus Münster und dem Münsterland informierten sich bei der Berufswahlmesse „Vocatium“ in der Halle Münsterland. Hier lässt sich der Ahlener Schüler Luis Haver (r.) am Stand der Steuerberaterkammer beraten: (v.l.) Lehrer Guido Wiggerink, Bürgermeisterin Beate Viljhalmsson, Tobias Holtermann (Steuerberaterkammer) und Britta Sporklet (Messe Vocatium).

    Wie finde ich die für mich richtige Ausbildung nach der Schule? Die Messe Vocatium in der Hlle Münsterland versucht zu helfen. 3000 Jugendliche orientieren sich bei 42 Ausstellern.

  • IHK-Ausbildungsbotschafter

    Mi., 23.09.2015

    „Berufsorientierung auf Augenhöhe“

    Premiere für die IHK-Ausbildungsbotschafter  im Kreis Steinfurt: Bettina Bittner (Aldi GmbH, 2.v.l.), Patrick Kuhnert (2.v.r.) und Sven Ole Pupkes (r., beide Westfalen AG) mit Schulleiter Gerd Clancett (3.v.r.), Dennis Beckmann (l., Berufswahlkoordinator Schule am Bagno) und Silke Deutschmann (3.v.l., Projektleiterin Ausbildungsbotschafter IHK Nord Westfalen).

    Die Ausbildungsbotschafter IHK Noord Westfalen sind jetzt erstmals auch im Kreis Steinfurt im Einsatz. In der Steinfurter „Schule am Bagno“ standen sie den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort.

  • Kooperationsvertrag zwischen technotrans und Augustin-Wibbelt-Gymnasium

    Mi., 23.09.2015

    Schüler bauen Kälteanlage

    Die Partnerschaft Schule-Betrieb ist allen Beteiligten wichtig (v. l.): Kunstlehrerin Eva Freisfeld, Berufswahlkoordinator Thomas Bulla, Informatiklehrer Hansjörg Kchiwonus, Schulleiter Dr. Olaf Goeke, Ausbildungsleiterin Tina Wegmeth, Personalleiter Timo Sterzl und IHK-Projektmitarbeiterin Inna Gabler.

    Die technotrans AG rüstet sich für die Zukunft. Denn es wird immer schwieriger, geeignete Nachwuchskräfte zu finden. Darum unterstützt technotrans das Augustin-Wibbelt-Gymnasium in Warendorf bei der Berufsorientierung. Am Dienstagmorgen schlossen Schule und Unternehmen einen Kooperationsvertrag im Rahmen des IHK-Projektes „Partnerschaft Schule-Betrieb“.

  • Erfolgreiche Berufsorientierung an der GHS Lotte-Westerkappeln

    Fr., 11.09.2015

    Schüler im Praktikum

    Langjährige Kooperationspartner: Die Lehrerinnen Kathrin Schröder (2. von links) und Heike Schmidtmeier (rechts) besuchen zusammen mit Schulsozialarbeiter Günter Bütner Praktikantin Cynthia Mühlenbäumer (links) im Tank-Shop bei Nina Carter (Foto oben). Valentin Meier (auf der Leiter) macht bereits sein drittes Praktikum im Schreib- und Spielwarengeschäft „Pfiffikus“ bei Uta Finsterwalder, die ihm den Rücken stärkt (Foto rechts).

    Seit Beginn des neuen Schuljahres sind 38 Schüler der Gemeinschaftshauptschule Lotte-Westerkappeln im Praktikum. Sie absolvieren ihre Blockpraktika unter anderem in Westerkappeln, Wersen, Lotte, Mettingen, Osnabrück und Lengerich.

  • Berufsorientierung

    Di., 25.08.2015

    Achtklässler entdecken ihr Potenzial

    In der Holzwerkstatt  feilen zwei Schüler an Holzfischen. Wie genau sie das tun, erlaubt Rückschlüsse auf ihr handwerkliches Potenzial Interessiert verfolgen die Landratskandidaten Dr. Klaus Effing, Hermann Stubbe und Dr. Stefan Giebel das Geschehen.

    Bilang gab es in vielen Schulen den Berufsnavigator“. Er wird jetzt ersetzt durch eine Potenzialanalyse im Rahmen der Landes-Aktion „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Gestern begann „Lernen fördern“ mit den ersten von 2500 Analysen, die Jugendlichen die berufliche Orientierung erleichtern soll.

  • Berufsorientierung: Laurentianum und Barmer arbeiten eng zusammen

    Do., 13.08.2015

    Partner besiegeln Vertrag

     Partnerschaft Schule und Betrieb (vl.): Marlis Ermer (Schulleiterin), Sandra Beer (IHK), Claudia Klimek, Frank Reifert, Monika Thiemann (alle Lehrer), Anna Misztal und Markus Ewald (beide Barmer GEK) präsentiren den unterzeichneten Kooperationsvertrag

    Monika Thiemann, Leherin am Gymnasium Laurentianum, hält die Zusammenarbeit für sehr wichtig: „Ohne Studien- und Berufsorientierung kommen unsere Schüler nicht immer zurecht.“ Markus Ewald von der Krankenkasse: „Von der Partnerschaft profitieren beide Seiten. Wir können aus unserer Sicht und aus der Sicht anderer Arbeitgeber sprechen und die Schüler beraten. Gleichzeitig werben wir auch für unsere Ausbildungen.“

  • Berufsorientierung

    Fr., 10.07.2015

    „Der schönste Beruf der Welt“

    Sind gerne Landwirte: Die Azubis André Schulze-Terharn, Paul Stegemann, Jan Große Kleimann, Franziska von Weichs und Henry Rohlmann.

    Für die fünf junge Leute ist klar, dass ihr Berufsleben nicht im feinen Anzug an einem Schreibtisch in einem wohl designten Büro stattfindet, sondern an der frischen Luft, auf dem Acker, im Stall. In bequemen Klamotten.

  • Berufsorientierung

    Mi., 08.07.2015

    Bis zum 21. August bewerben

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Deshalb informierten sich jetzt 100 Schüler über Berufsfelder beim Kreis. Und es gibt zahlreiche Chancen.