Diskussionsrunde



Alles zum Schlagwort "Diskussionsrunde"


  • Diskussion über Freihandelsabkommen

    Di., 10.02.2015

    TTIP spaltet Diskussionsteilnehmer

    Dr. Frithjof Schmidt diskutierte über das Freihandelsabkommen TTIP.

    Mehr Handel gleich mehr Wohlstand für alle? Oder mehr Handel gleich zügelloses Bereichern für wenige? Zu den geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und Nordamerika gab es bei einer Diskussionsrunde der Grünen am Montagabend sehr kontroverse Meinungen.

  • Demonstrationen

    Sa., 24.01.2015

    Gabriel überraschend bei Diskussionsrunde mit Pegida-Anhängern

    Dresden (dpa) - Soll man den Dialog mit Anhängern der islamkritischen Pegida suchen oder nicht? Vizekanzler Sigmar Gabriel ist am Abend in den Dialog getreten: Völlig überraschend hat der SPD-Chef an einer Diskussionsveranstaltung mit Pegida-Anhängern in Dresden teilgenommen. Zu der Gesprächsrunde hatte die Landeszentrale für politische Bildung eingeladen. Gabriel sagte, er sei als Privatmann gekommen um zuzuhören. An der Diskussion nahmen sowohl Anhänger als auch Gegner der islamkritischen Pegida teil.

  • Demonstrationen

    Sa., 24.01.2015

    Gabriel überraschend bei Diskussionsrunde mit Pegida-Anhängern

    Dresden (dpa) - Vizekanzler Sigmar Gabriel hat am Abend völlig überraschend an einer Diskussionsveranstaltung mit Pegida-Anhängern in Dresden teilgenommen. Zu der Gesprächsrunde unter dem Titel «Wir müssen reden» hatte die Landeszentrale für politische Bildung eingeladen. SPD-Chef Gabriel sagte, er sei als Privatmann gekommen um zuzuhören. Nach der Veranstaltung, an der rund 200 Menschen teilnahmen, diskutierte er etwa eine Stunde lang auch mit Anhängern der islamkritischen Pegida.

  • Medien

    Fr., 26.09.2014

    Maybrit Illner versalzt Beckmann zum Schluss die Suppe

    Reinhold Beckmann (M) mit seinen Gästen Günter Burkhardt (l-r), Heribert Prantl, Elise Bittenbinder und Aram Ali. Foto: Marcus Brandt

    Berlin (dpa) - ZDF-Talkerin Maybrit Illner hat ihren ARD-Kollegen Reinhold Beckmann zum Abschied mächtig geärgert.

  • Wissenschaft

    So., 21.09.2014

    Psychologen aller Fachbereiche tauschen sich in Bochum aus

    Schief guckende Roboter sehen laut Psychologin Mara freundlicher aus. Foto: Mara

    Bochum (dpa/lnw) - Rund 2000 Psychologen aller Fachbereiche treffen sich ab heute abend fünf Tage lang zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie an der Ruhr-Universität in Bochum. In mehr als 400 Vorträgen, Symposien und Diskussionsrunden tauschen sie sich über neue Forschungsergebnisse und Studien aus.

  • MdB Linnemann und Spahn bei AIW

    Do., 18.09.2014

    „Fehler vermeiden, die wir in zehn Jahren bereuen“

    Stellten sich dem Dialog mit der Wirtschaft: Die Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Linnemann (r.) und Jens Spahn (Mitte) im Glashaus

    Den Dialog zwischen heimischer Wirtschaft und Entscheidungsträgern der Politik zu fördern – das steht im Mittelpunkt von Diskussionsrunden, die der Unternehmerverband AIW organisiert. Am Mittwoch stellten sich gleich zwei CDU-Bundestagsabgeordnete im Glashaus auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände dem Dialog – nämlich Jens Spahn und Dr. Carsten Linnemann. „Ostwestfalen trifft das Münsterland“ leitete Moderator Burghard Rosen (GNS Ahaus) das Gespräch mit Hinweise auf Linnemanns Wahlkreis Paderborn/Schloss Holte-Stukenbrock ein. Und präsentierte dem Gast, der auch Mitglied im Wirtschaftsrat des SC Paderborn ist, gleich eine Steilvorlagen-Frage: „Was kann die Wirtschaft unserer Region vom hidden-champion Paderborn lernen?“ Linnemann attestierte der deutschen Wirtschaft, aktuell (wie der SC Paderborn) hervorragend aufgestellt zu sein. Aber: Wirtschaft und Politik müssten jetzt (wie der SC Paderborn) vermeiden, Fehler zu machen, „die wir in zehn Jahren bereuen“.

  • DGB-Diskussion

    Do., 04.09.2014

    Sichere Arbeitsplätze oben auf der Hitliste

    Diskutierten über soziale Fragen: Ulrich Hampel (SPD, l.) und Karl Schiewerling (CDU, r.) sowie Diskussionsleiter Roland Engels.

    Zwei Bundestagsabgeordnete hatte der DGB-Ortsverband Lüdinghausen zur Diskussionsrunde eingeladen: Ulrich Hampel (SPD) und Karl Schiewerling (CDU) befassten sich in erster Linie mit sozialen Themen.

  • Abschluss mit Diskussionsrunde

    So., 15.06.2014

    Mobbing keine Chance geben

    Rund um das Thema Mobbing informierten im Rahmen der Veranstaltung „Cybermobbing“ die Diskussionsteilenehmer Björn Hartig, Matthias Felling, Sylvia Hamacher und Dr. Jerome Biehle (v.l.).

    Unter dem Slogan „Cybermobbing – Wenn es aus der Cloud regnet“, befassten sich in den vergangenen Wochen 350 Achtklässler von fünf Schulen aus Senden und Lüdinghausen mit dem Thema „Cybermobbing“. Als Arbeitsmaterial diente den Schülerinnen und Schülern unter anderem der Roman „Sei lieb und büße“ von der Autorin Janet Clark, die in ihrem Werk ebenfalls die Problematik verarbeitet hat. Zum Abschluss fand eine Podiumsdiskussion statt.

  • Kirche

    Sa., 31.05.2014

    Katholikentag geht in die Endphase

    Regensburg (dpa) - Der Katholikentag in Regensburg ist auf der Zielgeraden. Am vierten Tag des katholischen Laientreffens haben die Besucher zum letzten Mal die Möglichkeit, Diskussionsrunden, Workshops oder Konzerte zu besuchen. Wirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel diskutiert mit dem Münchner Kardinal Reinhard Marx auf einem Podium über Managergehälter und Mindestlöhne. Auf anderen Veranstaltungen geht es zum Beispiel um den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen in der Kirche. Am Sonntag geht der fünftägige Katholikentag mit einem Open-Air-Gottesdienst zu Ende.

  • Kirche

    Fr., 30.05.2014

    Merkel spricht beim Katholikentag über Europas Rolle in der Welt

    Regensburg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will beim Deutschen Katholikentag über die künftige Rolle Europas in der Weltpolitik sprechen. Merkel nimmt am Nachmittag an einer Diskussionsrunde mit dem Titel «Hat die Welt noch einen Platz für Europa» teil. Danach will sie auf dem Laientreffen in Regensburg Stände von katholischen Hilfsvereinen besuchen. Neben dem Besuch der Kanzlerin spielt der Skandal um Kindesmissbrauch in der Kirche eine wichtige Rolle. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann, Beauftragter der Bischofskonferenz für das Thema diskutiert über die Prävention vor sexueller Gewalt.