Energiewende



Alles zum Schlagwort "Energiewende"


  • Umwelt

    Do., 16.11.2017

    Volle Kraft auf Grün - Energiewende im eigenen Haushalt

    Umwelt: Volle Kraft auf Grün - Energiewende im eigenen Haushalt

    Was noch vor einigen Jahren Zukunftsmusik war, ist inzwischen schon in vielen deutschen Haushalten Wirklichkeit: Längst nutzen Hausbewohner und Mieter gleichermaßen grüne Energie, um ihren privaten Strombedarf zu decken. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, mit denen Verbraucher es schaffen können, Strom bewusster zu nutzen und der Natur gleichzeitig etwas Gutes damit zu tun. 

  • Internationale Presse im Münsterland

    Sa., 11.11.2017

    Warum schaut die Welt auf Saerbeck?

    Saerbeck ist ein Vorzeigedorf. Zumindest in der Bioenergie-Szene. 45 Journalisten aus aller Welt lassen sich am Sonntag davon überzeugen. Wir erklären, warum Saerbeck so besonders ist.

  • Internationale Presse im Münsterland

    Sa., 11.11.2017

    Warum schaut die Welt am Sonntag auf Saerbeck?

    Bioenergiepark in Saerbeck aus der Luft

    Saerbeck ist ein Vorzeigedorf. Zumindest in der Bioenergie-Szene. 45 Journalisten aus aller Welt lassen sich am Sonntag davon überzeugen. Wir erklären, warum Saerbeck so besonders ist.

  • Demonstrationen

    Sa., 11.11.2017

    Klimaschützer demonstrieren zum Karnevalsauftakt in Bonn

    Das Steinkohlekraftwerk Mehrum bei Hohenhameln (Niedersachsen).

    Während in den Karnevalshochburgen am Samstag Tausende Narren den Beginn der fünften Jahreszeit feiern, geht es in Bonn auch um den Klimaschutz. Demonstranten fordern eine umfassende Energiewende.

  • Parteien

    Do., 09.11.2017

    Elektroindustrie fordert mehr Tempo bei Energiewende

    Berlin (dpa) - Die Elektroindustrie hat mehr Tempo bei der Energiewende gefordert und setzt große Erwartungen in eine mögliche Jamaika-Koalition. «Die Energiewende muss endlich wieder Fahrt aufnehmen», sagte der Präsident des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, Michael Ziesemer, der Deutschen Presse-Agentur. Das Energiesystem sei größtenteils weiter auf alte Technologien ausgerichtet, so Ziesemer. Die Elektroindustrie mit rund 847 000 Beschäftigten gehört zu den wichtigsten Industriezweigen in Deutschland.

  • Kritik an Energiewende

    So., 05.11.2017

    Resolution gegen Windkraft

    Große Hündfeld 

    Verstößt der Windkraftausbau gegen das Grundgesetz? Diese Ansicht wurde bei einer Tagung von Bürgerinitiativen in Lüdinghausen vertreten. Jetzt gelte: „Ruhestörung ist jetzt Bürgerpflicht!“

  • Auswirkung auf Strompreis

    Mo., 16.10.2017

    Ökostrom-Umlage sinkt 2018 leicht

    Die Energiewende bleibt für Stromkunden teuer.

    Die Kosten für Strom aus Wind und Solarenergie sinken minimal. Was Verbrauchern aber kaum nützt. Denn Milliarden-Rabatte für die Industrie und die Netzkosten halten den Strompreis hoch.

  • Kaum Auswirkung auf Strompreis

    Mo., 16.10.2017

    Ökostrom-Umlage sinkt 2018 leicht

    Kaum Auswirkung auf Strompreis: Ökostrom-Umlage sinkt 2018 leicht

    Die Kosten für Strom aus Wind und Solarenergie sinken minimal. Was Verbrauchern aber kaum nützt. Denn Milliarden-Rabatte für die Industrie und die Netzkosten halten den Strompreis hoch.

  • Kreisvertreter auf internationaler Konferenz

    Fr., 13.10.2017

    energieland2050 in Marokko

    Ulrich Ahlke stellte den Verein energieland2050 im marokkanischen Rabat vor.

    Welche Erfahrungen der Kreis Steinfurt bei der Gestaltung der Energiewende gesammelt hat, das ist Thema zweier Konferenzen zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Rabat (Marokko) gewesen. Die Heinrich-Böll-Stiftung und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit hatten den Leiter des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Ulrich Ahlke, als Referenten eingeladen.

  • Energie

    So., 08.10.2017

    Energiewende: Bayerische Wirtschaft beklagt Überregulierung

    München (dpa) - Die bayerische Wirtschaft fordert ein neues Gesamtkonzept für die Energiewende. Sie beklagt ein Übermaß einzelner Vorschriften. «Die Umsetzung der Energiewende hakt», sagte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt, der dpa. Das bisherige Vorgehen nach dem Prinzip «viel hilft viel» sei nicht zielführend. Zahlreiche Fördermaßnahmen würden sich überlappen. Ohne Neuorientierung würden Kernziele verfehlt, sagte Brossardt. Statt um bis zu 95 Prozent verringerten sich Kohlendioxid-Emissionen bis 2050 voraussichtlich nur um 61 Prozent.