Erschließung



Alles zum Schlagwort "Erschließung"


  • Baugebiet: Entwicklung liegt im Zeitplan

    Sa., 10.01.2015

    „Quartier L“: Die ersten Häuser stehen

    Im Baugebiet „Quartier L“ wachsen die ersten Häuser aus dem Boden. Etwa die Hälfte der 85 Grundstücke ist bereits verkauft beziehungsweise reserviert.

    Die Zeit der Erschließung ist vorbei. Im „Quartier L“, dem Baugebiet zwischen Bergstraße und LWL-Klinik, wachsen die ersten Häuser aus dem Boden. Im Dezember haben die ersten Bauherren mit den Arbeiten begonnen. Insgesamt 85 Grundstücke stehen dort zur Verfügung.

  • Erschließung durch das Hochwassergebiet?

    Di., 18.11.2014

    Verkauf soll Gesellschaft handlungsfähig halten

    Der Kohkamp soll nun wohl doch bebaut werden. Doch die vorgesehene Erschließung von der Alverskirchener Straße aus geht gar nicht. Das zumindest meinen die BfA.

  • Anlieger-Protest zahlt sich aus

    Di., 26.08.2014

    Laster rollen über den Landsbergplatz

    Das bisherige Gartengrundstück am Landsbergplatz darf bebaut werden. Die Erschließung soll allerdings nicht wie ursprünglich geplant über die Marienstraße, sondern über den Landsbergplatz (li.) erfolgen.

    Der Protest der Anlieger der Marienstraße zahlt sich aus. Wie Bürgermeister Carsten Grawunder am Montag im Bauausschuss mitteilte, soll die Erschließung des Bauprojekts „Landsbergplatz 10“ nun nicht über den oberen Abschnitt der Marienstraße, sondern über den Landsbergplatz erfolgen.

  • Erschließung im Baugebiet Pferdekamp Süd

    Fr., 27.06.2014

    Es geht Schlag auf Schlag

    Marco Kohne und Marc Arning sind mit dem Fortschritt bei der Erschließung des neuen Baugebiets Pferdekamp Süd sehr zufrieden. Im September soll dort mit dem Hochbau begonnen werden.

    Die Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet Pferdekamp Süd gehen mit großen Schritten voran. 14 der insgesamt 44 Baulplätze sind bereits vergeben.

  • Zweiter Teilabschnitt wird erschlossen

    Mi., 26.03.2014

    „Berthas Halde“ brummt weiter

    Seit einigen Tagen rollen im zweiten Abschnitt des Drensteinfurter Baugebiets „Berthas Halde“ die Bagger. Läuft alles nach Plan, dann sollen die Erschließungsarbeiten im August abgeschlossen sein.

    Das Baugebiet „Berthas Halde“ brummt weiter. Nur gut zwei Jahre nach Beginn der Erschließung sind alle 65 Grundstücke verkauft und zum größten Teil bereits bebaut. Zeit, nachzulegen. Das tun Stadt und Grundstückseigentümer nun mit 40 weiteren Bauplätzen im zweiten Teilabschnitt.

  • Siedlerweg: Zweigeschossige Bauten, Erschließung über Siedlerweg und Lärmschutzwand zum Heerweg

    Do., 13.03.2014

    Bauausschuss sagt „Ja“ zum Bebauungsplan

    Die Anbindung des Siedlerwegs (Mitte) an den Heerweg (rechts) würden sich die Siedler für das Baugebiet wünschen. Das wurde aber vom Kreis abgelehnt.

    Trotz der Bedenken der „Altsiedler“ am Siedlerweg hat der Bauausschuss am Dienstagabend einen weiteren Schritt in Richtung zusätzliche Bebauung am Siedlerweg getan. Einstimmig wurde der von der Verwaltung vorgelegte Entwurf für den B-Plan gebilligt – als nächster Schritt folgt jetzt die öffentliche Auslegung. Auf rund einem Dutzend Grundstücken soll am Siedlerweg neuer Wohnraum entstehen, der über den „Kurzen Weg“ und den Siedlerweg erschlossen wird. Die „Altsiedler“ wehren sich dagegen und fordern eine Erschließung des neuen Baugebietes über den Heerweg. Diese Variante aber lehnte der Kreis bisher zwei Mal ab. Begründung: Beim Heerweg handle es sich um eine Ortsdurchfahrt, an die keine weiteren Zufahrten angebunden werden sollen.

  • Erschließung von Mecklenbeck-Mitte geht zügig voran / Häuslebauer können sich noch melden

    Do., 27.02.2014

    380 Bewerber für 17 Grundstücke

    Blick in den dritten Abschnitt des Baugebiets Mecklenbeck-Mitte: Die Erschließungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Vermutlich schon Ende April werden sie über Bühne gegangen sein. Wer sich für ein Grundstück interessiert, kann sich beim Amt für Immobilienmanagement noch bewerben.

    Die Zahl der zu vergebenden Grundstücke ist überschaubar. Gleichwohl ist das Interesse riesengroß: Schon 380 Häuslebauer haben sich beim Amt für Immobilienmanagement für eine der Flächen beworben.

  • Zweiter Bauabschnitt wird vorgezogen

    Do., 10.10.2013

    Wöste wächst weiter

    Grund und Boden im ersten Bauabschnitt der Wöste wurden rascher bebaut, als die Stadtplaner sich das zu Beginn vorgestellt hatten. Deshalb sprachen sich jetzt die Mitglieder des Ausschuss für Stadtentwicklung für die vorzeitige Erschließung des zweiten Bauabschnitts aus.

  • Erste Entwürfe zum Endausbau der Wohngebiete Herrenkämpe und Winters Kamp vorgestellt

    Do., 10.10.2013

    Feilen an Details

    Aktuell sind die Straßen in den beiden Wohngebieten – hier die Herrenkämpe – noch relativ schmal und einfach. Sie sollen nun ausgebaut werden.

    Gut zehn Jahre ist es her, dass die Erschließung des Baugebiets Herrenkämpe auf den Weg gebracht wurde. Inzwischen sind nahezu alle Grundstücke besiedelt. Auch auf dem Winters Kamp in Eggerode stehen schon viele Häuser. Nun soll in beiden Gebieten der Endausbau starten. Olaf Timm vom Ingenieurbüro nts aus Münster stellte die ersten Entwürfe am Montagabend in der Sitzung des Gemeinderats vor.

  • Baugebiet Telgte Südost

    Do., 22.08.2013

    „Bombastische Nachfrage“

    Besprachen letzte Details: (v.l.) Christof Linden (Stadt), Torsten Havers (Firma Altefrohne), Jan Schiffer (GGM Immobilien), Thomas Taugs (Abwasserbetrieb TEO) und Wolfgang Struckamp (nts Ingenieurgesellschaft).

    Die Bauherren können ab Montag loslegen: Die Erschließung des zweiten Bauabschnitts des Gebietes Telgte Südost ist fertig.