Gezerre



Alles zum Schlagwort "Gezerre"


  • Kommentar

    Di., 24.03.2015

    Blanke Nerven

    Jeder Tag, der im unerträglichen Gezerre um Bedingungen für die Krankenhaus-Rettung vergeht, lässt das Nervenkostüm der Mitarbeiter schrumpfen. 

  • Verkehr

    Di., 24.03.2015

    Bundestag soll Pkw-Maut am Freitag beschließen

    Nach langem Gezerre soll es jetzt schnell gehen: Die Koalition will die umstrittene Pkw-Maut im Parlament besiegeln. Dafür wurden noch einige Punkte nachgebessert, und auch die Lkw-Maut spielt mit hinein.

  • Verwaltung empfiehlt Ablehnung der Pläne

    Do., 12.03.2015

    Netto-Projekt steht vor dem Aus

    Weil Netto keine Linksabbiegespur an der Einmündung zur Steinkampstraße bezahlen will, soll der Rat die Neubaupläne ablehnen.

    Das Gezerre um den Neubau eines Netto-Marktes an der Osnabrücker Straße hat in der kommenden Woche wahrscheinlich ein Ende. Die Verwaltung empfiehlt dem Rat jedenfalls, das Projekt abzulehnen.

  • Das Haushaltsgezerre geht weiter

    Do., 05.03.2015

    Das Millionenloch bleibt

    Frisches Geld soll die weitere Erschließung von Bauland und Gewerbeflächen in die Stadtkassen spülen. Mit Erlösen ist dabei aber nicht vor 2018 zu rechnen.

    Das Gezerre um den städtischen Haushalt geht am Montag in die nächste Runde. Nachdem die Fraktionen in den vergangenen Sitzungen ihre „Streichlisten“ eingereicht hatten, legt Bürgermeister Carsten Grawunder dem Bauausschuss nun einen überarbeiten Entwurf vor – mit einem Defizit von 2,2 Millionen Euro.

  • EU

    Di., 24.02.2015

    Euro-Partner akzeptieren Athens Reformliste - Weg für Hilfe frei

    Brüssel (dpa) - Nach wochenlangem Gezerre ist der Weg für die Verlängerung des Hilfsprogramms für Griechenland frei. Die Finanzminister der Euro-Staaten akzeptierten eine von der Regierung in Athen vorgelegte Reformliste als Grundlage für weitere Milliardenkredite. Sie sollen das Land in den kommenden Monaten einmal mehr vor der Staatspleite retten. Allerdings gibt es noch Hürden. Zum einen müssen noch mehrere nationale Parlamente der Verlängerung des Hilfsprogrammes zustimmen. Zum anderen muss Athen bis Ende April seine Reformpläne weiter präzisieren.

  • EU

    Di., 24.02.2015

    Griechenland kann mit weiteren Milliardenhilfen rechnen

    Eurogruppenchef Dijsselbloem (l) im Wirtschaftsausschuss des Europaparlaments in Brüssel.

    Brüssel (dpa) - Nach wochenlangem Gezerre ist der Weg für die Verlängerung des Hilfsprogramms für Griechenland frei.

  • Fußball

    Di., 16.12.2014

    Niersbach zu Garcia-Report: «Wir blicken's nicht mehr»

    Der Bericht von Michael Garcia ist zu einem Politikum geworden. Foto: Walter Bieri

    Frankfurt/M. (dpa) - Selbst DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist das juristische Gezerre um die Veröffentlichung des Garcia-Reports bei der FIFA zu kompliziert.

  • Prozesse

    Do., 24.07.2014

    Leichenpräparator von Hagens erhält 210 000 Euro für Imageschaden

    Plastinator von Hagens erhält Geld für Imageschaden. Foto: Axel Heimken/Archiv

    Düsseldorf/Heidelberg (dpa/lnw) - Im langjährigen Gezerre um seinen in China erworbenen Professorentitel haben sich der umstrittene Leichenpräparator Gunther von Hagens und das Land Nordrhein-Westfalen vor Gericht geeinigt. Der 69-jährige Wissenschaftler soll eine Ausgleichszahlung von rund 210 000 Euro für den erlittenen Imageschaden erhalten, wie das Institut für Plastination am Donnerstag in Heidelberg mitteilte. Das NRW-Wissenschaftsministerium bestätigte den Vergleich. Die Einigung sei bereits im Juni vor dem Düsseldorfer Landgericht getroffen worden, sagte eine Sprecherin.

  • EU

    Fr., 27.06.2014

    Analyse: EU solidarisch mit Ukraine - Britische EU-Zukunft ungewiss

    In der britischen Presse wird die Abstimmung für Jean-Claude Juncker als krachende Niederlage für Premierminister David Cameron (l) kommentiert. Foto: Guido Bergmann/Bundesregierung

    Brüssel (dpa) - Nach all dem Gezerre um den Kandidaten Jean-Claude Juncker schien sich der EU-Gipfel irgendwie zu verzetteln: Kommissionspräsident, Arbeitsprogramm für fünf Jahre, mehr Flexibilität beim Defizitabbau, Assoziierungsabkommen mit der Ukraine, Moldau und Georgien.

  • Suche nach Atom-Endlager

    Fr., 23.05.2014

    Eine große Chance

    Das lange Gezerre um Zusammensetzung und Aufgaben der Suchkommission ist ernüchternd. Dennoch ist schon ihre bloße Existenz ein Erfolg: Wer Ende der 70er Jahre Kernkraftmanagern und Atomkraftgegnern vorhergesagt hätte, dass sie einmal gemeinsam am Runden Tisch über die Kriterien der Endlagersuche beraten würden – er hätte auf beiden Seiten Gelächter geerntet.