Jugendheim



Alles zum Schlagwort "Jugendheim"


  • Jugendheime in Steinfurt haben tolle Angebote für jedermann

    Do., 09.03.2017

    Mehr als nur Playstation spielen

    Die FSJlerinnen Judith Njue und Dana Nikolic arbeiten im OT-Heim. Sie betreuen das Café oder sind bei einem der vielen Angebote im Jugendtreff mit dabei.

    Wer Angebote für Jugendliche sucht, der wendet sich am besten an die Jugendzentren in Steinfurt. Für die Kinder bis zwölf Jahren wäre das die „Kiste“ in Burgsteinfurt, für die älteren der „Talentschuppen“ Burgsteinfurt und das OT-Heim St. Nikomedes in Borghorst. Jede ist eine besondere Anlaufstelle für sich.

  • Brände

    Do., 09.03.2017

    Feuersbrunst in Jugendheim: Mindestens 28 Tote in Guatemala

    Guatemala-Stadt (dpa) - Nach einem Feuer in einem Heim für Kinder und Jugendliche in Guatemala ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 28 gestiegen. Mehrere Jugendliche seien in der Nacht ihren schweren Verbrennungen erlegen, teilten Krankenhaussprecher mit. Randalierende Jugendliche hatten in der Einrichtung in der Ortschaft San José Pinula nahe Guatemala-Stadt Matratzen in Brand gesteckt. Das Feuer griff schnell auf den Rest des Anwesens über. Die Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. Die Nationalflaggen im ganzen Land wurden auf halbmast gesetzt und öffentliche Veranstaltungen abgesagt.

  • Brände

    Do., 09.03.2017

    Mindestens 19 Tote bei Brand in Jugendheim in Guatemala

    Guatemala-Stadt (dpa) - Bei einem Feuer in einem Heim für Kinder und Jugendliche in Guatemala sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. 25 weitere wurden mit zum Teil schweren Verbrennungen in Krankenhäuser gebracht. Die Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. Die Jugendeinrichtung in der Ortschaft San José Pinula nahe Guatemala-Stadt wird von der staatlichen Wohlfahrt betrieben. Medienberichten zufolge kam es in der Einrichtung zum Streit und die Minderjährigen steckten Matratzen in Brand.

  • Brände

    Mi., 08.03.2017

    Mindestens 15 Tote bei Brand in Jugendheim in Guatemala

    Guatemala-Stadt (dpa) - Bei einem Feuer in einem Heim für Kinder und Jugendliche in Guatemala sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte das Sozialamt des mittelamerikanischen Landes am Mittwoch mit. Mehrere Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Jugendeinrichtung nahe Guatemala-Stadt wird von der staatlichen Wohlfahrt betrieben. In dem Haus leben Kinder und Jugendliche, die wegen häuslicher Gewalt aus ihren Familien genommen wurden. Allerdings sollen dort auch kriminelle Jugendliche untergebracht worden sein.

  • Blickpunkt der Woche: Jugendheim Haltestelle

    Sa., 18.02.2017

    Eine Lösung finden, die den Kindern hilft

    Die finanziellen Sorgen der Kirchengemeinde könnten das Jugendheim in eine Schieflage bringen.

    Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Die Jüngsten gilt es besonders zu unterstützen. Dem dürften alle Erwachsene wohl ohne Einschränkung zustimmen. Politik und Verwaltung tun gut daran, ein klares Bekenntnis zu den Kindergärten, zur Grundschule und zur Sekundarschule zu geben. Das geschieht regelmäßig bei vielen Gelegenheiten. Das ist gut so.

  • Häuser werden bezogen

    Mi., 15.02.2017

    Flüchtlinge beziehen Neubauten

    Flüchtlinge sind in den städtischen Neubau an der Ecke Am Knapp/Am Bildstock in Rinkerode eingezogen.

    Zwei Neubauten sind in Rinkerode und Drensteinfurt von der Stadt für Flüchtlinge errichtet worden. Das hat auch Konsequenzen für das Jugendheim im Davertdorf.

  • CDU fordert andere Öffnungszeiten

    Mi., 15.02.2017

    Jugendheim erhält nicht mehr Geld

    Einen Zuschuss zum Hip-Hop-Projekt der Haltestelle lehnten die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses mehrheitlich ab.

    Der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) hat eine Erhöhung des Betriebskostenzuschusses für das Jugendheim Haltestelle über die bisher jährlichen 30 000 Euro hinaus einstimmig abgelehnt. Die letzte Entscheidung liegt bei den Ratsmitgliedern in der Sitzung am Montag (20. Februar) um 18.30 Uhr.

  • Protest von Jugendlichen

    Mi., 01.02.2017

    Freiraum statt Kindergarten

    Etliche Jugendliche sowie Vertreter des Kinder- und Jugendwerks und einige Eltern nahmen am Mittwochabend an einer spontanen Protestaktion am Jugendheim teil.

    Mit Plakaten untermauerten am Mittwochabend Jugendliche aus dem Jugendheim sowie einige Eltern und ihre Betreuer ihre Forderung, dass der Außenbereich erhalten bleiben muss. Dort ist – so die aktuelle politische Entscheidung – eine Kita geplant. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit hat der Rat am 21. Februar.

  • Weihnachtswerkstatt im Jugendheim Haltestelle

    Mo., 05.12.2016

    Kaufen kann ja jeder

    Basteln, Spaß haben und Gemeinschaft erleben – das alles bietet die Weihnachtswerkstatt den Kindern.

    Einmal zur Weihnachtswerkstatt? – Immer der Nase nach! Der Geruch von frischer Farbe weist den Weg unters Dach. Dort haben 24 Mädchen und Jungen, verstärkt durch zehn erwachsene Helferinnen und Helfer, Maschinen, Werkzeuge und vor allem reichlich Material ausgebreitet, aus dem wieder individuelle Weihnachtsgeschenke für Mama, Papa und den Rest der Familie entstehen sollen.

  • Freie Stellen

    Fr., 02.12.2016

    Frenker bringt Ausbildungsstellen mit

    Freie Stellen : Frenker bringt Ausbildungsstellen mit

    Berufsberater Werner Frenker kommt am 7. Dezember ins Jugendheim. Jugendliche, die eine Ausbildungsstelle suchen, sollten vorbeikommen.