Klimaschutz



Alles zum Schlagwort "Klimaschutz"


  • Diskussion über Klimaschutz

    Mo., 06.05.2019

    CO2-Steuer: Kramp-Karrenbauer warnt vor Alleingängen

    «Beim Klimaschutz müssen wir global und europäisch handeln», verlangte Kramp-Karrenbauer auf Twitter.

    Union und SPD ringen um die besten Rezepte gegen den Klimawandel. Die CDU setzt auf den Handel mit Verschmutzungsrechten, die SPD auf eine CO2-Steuer. Das hat Potenzial für einen quälenden Sommer-Streit.

  • Hilfe beim Klimaschutz

    Sa., 04.05.2019

    Kommunen fordern bundesweiten «Masterplan Klimaschutz»

    Eine Hochspannungsleitung mit Windrädern am Horizont führt durch blühende Rapsfelder im Landkreis Hildesheim.

    Berlin (dpa) - Die Kommunen fordern vom Bund, aber auch von den Ländern mehr Hilfe beim Klimaschutz. «Notwendig ist ein deutschlandweiter «Masterplan Klimaschutz»», sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft (Samstag).

  • Klima

    Sa., 04.05.2019

    Kommunen fordern bundesweiten «Masterplan Klimaschutz»

    Berlin (dpa) - Die Kommunen fordern vom Bund, aber auch von den Ländern mehr Hilfe beim Klimaschutz. «Notwendig ist ein deutschlandweiter "Masterplan Klimaschutz"», sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft. Die kommunalen Klimaaktivitäten sollten damit nachhaltig unterstützt und gefördert werden. Auch seien zusätzliche Anreize nötig, um auch die Bürger stärker zu aktivieren.

  • Scholz gegen Mehrbelastung

    Mi., 01.05.2019

    Debatte um CO2-Steuer: Merkel zeigt sich skeptisch

    Das Kohlekraftwerk Mehrum und Windräder produzieren Strom. Ein möglicher CO2-Preis, ob als Steuer, Abgabe oder Emissionshandel, soll den Ausstoß von Treibhausgasen verteuern und damit klimafreundliche Technologien fördern.

    Der Vorschlag einer CO2-Steuer für den Klimaschutz sorgt in der schwarz-roten Koalition für Streit. Die Kanzlerin zeigt sich skeptisch, der Finanzminister zögert. Aber in einem Punkt sind CDU, CSU und SPD sich völlig einig.

  • Parteien

    Di., 30.04.2019

    Merkel sieht CO2-Steuer für Klimaschutz äußerst skeptisch

    Schwedt (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkelsieht eine CO2-Steuer äußerst skeptisch. Diese Steuer würde einfach auf den Spritpreis draufgeschlagen, sagte Merkel im brandenburgischen Schwedt bei einem Bürgerdialog. Um CO2-Emissionen zu reduzieren, müsse man entweder Sektor für Sektor vorgehen und entsprechende Maßnahmen beschließen. Oder man verkaufe wie in der Industrie Zertifikate, und daraus entwickle sich ein Preis für die Tonne CO2. Man sollte die Menschen beim Klimaschutz möglichst wenig belasten, date Merkel weiter.

  • Klimaschutz

    Di., 30.04.2019

    Wirtschaftsflügel der Union warnt vor CO2-Steuer

    Klimaschutz: Wirtschaftsflügel der Union warnt vor CO2-Steuer

    Sollen Treibhausgase aus Gründen des Klimaschutzes besteuert werden? Die CDU hat das für sich noch nicht entschieden. Wirtschaftspolitiker der Partei beziehen aber klar Position und warnen vor französischen Verhältnissen.

  • Prüfstein für Regierung

    Mo., 29.04.2019

    Koalitionsstreit um den Klimaschutz: Kommt die CO2-Steuer?

    Kondensstreifen am Himmel: Ein möglicher CO2-Preis, ob als Steuer, Abgabe oder Emissionshandel, soll den Ausstoß von Treibhausgasen verteuern.

    Um beim Klimaschutz voranzukommen, könnte es eine neue Steuer auf den Ausstoß von Treibhausgasen geben - und eine Rückzahlung an die Bürger. Doch der CO2-Preis spaltet die Koalition: Die SPD will ihn, die CSU sagt nein, die CDU grübelt noch. Viel Zeit bleibt nicht.

  • „Fridays for Future“ bewegt AFG-Schüler

    Fr., 26.04.2019

    Selbst klimafreundlich leben

    Für einen stärkeren Klimaschutz demonstrierten Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule.

    Mehr Einsatz für den Klimaschutz fordert die Bewegung „Fridays for Future“. Auch Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule setzten sich jetzt mit dem Thema auseinander.

  • «Fridays for Future»-Bewegung

    Mo., 22.04.2019

    Klimaschutz: Lindner zieht Parallelen zur Flüchtlingsdebatte

    «Ich wage die Vorhersage, dass die Diskussion über den Klimaschutz in drei Jahren ganz anders geführt wird, falls 400.000 Leute aus der Automobilindustrie entlassen werden müssen», sagt Christian Lindner.

    Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner hat davor gewarnt, bei der «Fridays for Future»-Bewegung die gleichen Fehler wie bei der Flüchtlingsdebatte zu machen.

  • Demonstrationen

    Fr., 19.04.2019

    Tausende protestieren für mehr Klimaschutz

    Rom (dpa) - Tausende Menschen sind am Karfreitag weltweit für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. Allein in Rom versammelten sich mehrere Tausend überwiegend junge Leute - mit dabei die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg. Auch in Deutschland versammelten sich in vielen Städten Hunderte Menschen, unter anderem in Berlin, München, Köln, Hamburg und Düsseldorf. In London wurden binnen fünf Tagen fast 700 Umweltaktivisten festgenommen. Sie waren einem Aufruf gefolgt, unter anderem mit Sitzblockaden auf Straßen und Brücken friedlich für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.