Lichtblick



Alles zum Schlagwort "Lichtblick"


  • „Auszeit am Meer“

    Do., 30.03.2017

    Meeresluft für Dauerkümmerer

    „Auszeit am Meer“ für pflegende Angehörige: Diese besondere Maßnahme wird mit vereinten Kräften gestemmt (v.l.) Wolfgang Peschke (AOK Münster), Peter Buller (Darlehnskasse Münster). Stephan Dransfeld (Alexianer) und Burkhard Hillers (Sparkasse Münsterland Ost). Vorne die Fachfrauen Wilma Dirksen (l.) und Annette Mandelartz.

    Pflegende Angehörige, die den Alltag mit einem demenziell Erkrankten meistern, sind häufig ausgebrannt. Die Gerontopsychiatrische Beratung der Alexianer und der Verein Lichtblick bieten den pflegenden Angehörigen eine Auszeit in Boltenhagen an der Ostsee.

  • In Katar

    So., 26.03.2017

    Lichtblick Folger: Platz zehn beim MotoGP-Debüt in Katar

    Jonas Folger landete in seinem Debütrennen in der Königsklasse auf dem zehnten Platz.

    Wäre nicht Rookie Jonas Folger gewesen, der Saisonstart für die deutschen Motorrad-WM-Pilot wäre völlig daneben gegangen. Der MotoGP-Debütant wurde bei schwierigen Bedingungen belohnt.

  • Tischtennis: Verbandsliga

    So., 12.03.2017

    Gebrauchter Tag mit einem Lichtblick

    Lichtblick in Brackwede: Roman Lakenbrink

    Gegen den SV Brackwede deutet sich für die Tischtennisherren der DJK Greven frühzeitig eine Niederlage an. Auch wenn zwischenzeitlich Hoffnung aufkeimt, muss sich der Verbandsligist mit einer deutlichen Schlappe abfinden.

  • Internationale Reisemesse ITB

    Di., 07.03.2017

    Sommerreisegeschäft 2017: Mehr als nur ein Lichtblick

    Die Reisefreude der Deutschen ist ungebremst. Branchenexperten erwarten ein gutes Sommerreisegeschäft 2017.

    Die Nachfrage nach Urlaub in Griechenland boomt. Tunesien und Ägypten erholen sich allmählich. Nach dem schwierigen Jahr 2016 kann sich die Tourismusbranche derzeit über gute Nachrichten freuen.

  • Handball: Damen-Verbandsliga

    So., 05.03.2017

    Ahlener SG geht beim ETSV Witten leer aus

    Merle Klement war bei der ASG ein Lichtblick.

    Es war nicht viel zu machen. Die Handballerinnen der Ahlener SG hatten beim ETSV Witten nichts zu bestellen und verloren eindeutig. Einen Lichtblick hatte Trainerin Claudia Gatzemeier dennoch ausgemacht.

  • Annäherung auf Raten

    So., 19.02.2017

    Die Münchner Sicherheitskonferenz

    Die Münchner Sicherheitskonferenz war ein Lichtblick – wenn auch nur ein kleiner. Die alten transatlantischen Drähte konnten für einen kurzen Zeitraum wieder zum Glühen gebracht werden. Dies ist US-Vize Mike Pence und Angela Merkel zu verdanken.

  • Die Münchner Sicherheitskonferenz

    So., 19.02.2017

    Annäherung zwischen Merkel und Pence

     

    Die Münchner Sicherheitskonferenz war ein Lichtblick – wenn auch nur ein kleiner. Die alten Drähte der transatlantischen Beziehungen konnten für einen kurzen Zeitraum wieder aufglühen.

  • TC Ostbevern Frauen Bezirksliga

    Mo., 23.01.2017

    Lichtblick für TCO-Damenteam

    Katharina Frye feierte mit ihrer Mannschaft gegen den THC Münster einen 5:1-Sieg. Finn Fentker (l.) und Luis Martins festigte durch einen 2:1-Erfolg über GW Amelsbüren ihre Spitzenposition in der Bezirksklasse (kl. Bild).

    Zu ihrem ersten Sieg kamen die in der Bezirksliga aufschlagenden Frauen des TC Ostbevern, und das ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten THC Münster. Das macht Hoffnung, den Klassenerhalt in den kommenden drei Heimspielen perfekt zu machen.

  • 1500 Euro für die Aktion Lichtblicke

    Mo., 23.01.2017

    Singfonie spendet Konzerterlös

    Am Wilden Bernd überreichte (v.l.) die Leiterin des Singfonie-Chors, Ramona Lammers, mit ihren Sangesschwestern Gaby Baaske, Irmgard Kramer-Wetzel und Patricia Löhring das Geld an Guido Lammers von Radio WMW.

    1500 Euro hat der Projektchor Singfonie aus Nienborg jetzt an die Aktion Lichtblicke übergeben. Das ist der Erlös aus dem Konzert am Abend vor Heiligabend auf dem neu gestalteten Parkplatz am Burgtor in Nienborg.

  • Die Teupes sammeln 1200 Euro

    Mo., 02.01.2017

    „Lichtblicke“ für viele Familien

    Bei der Spendenübergabe: Radiomoderator Patrick Melz (links) und Roswitha und Werner Teupe.

    Jedes Jahr zur Nikolauszeit sind Werner und Roswitha Teupe als Nikolaus und Knecht Ruprecht unterwegs. Und das seit 52 Jahren.